Schriftzug
Geschichte(n) -> 1854 Rauchen bei Recktenwald

Nahe-Blies-Zeitung

Februar 1854

 

Lokales

Unter den kleineren Kreis=Städten ist St.

Wendel, durch gefällige Lage und Örtlich=

keit, heute wie früher der Anziehungspunkt

gewisser Erholungen, die seinen Bewohnern

aus dem Hofleben vormals gefürsteter Re=

sidenten, eingedenk bleiben. Gleichwie Fleiß

und Sorgfalt die Quelle bzeichnen, aus der

unseren nothleitenden Mitbürgern ihre Gabe

fließt, also versiegt auch nicht dieselbe um der

Last des Tage zuweilen einen fröhlichen

Abend zu gewähren; Wo die Kunst der klei=

nen Stadt ihre Tragweite bietet, findet sich,

wie wir sehen, Theilnahme genug, um des

Künstlers beschiedenen Lohn zu tragen. Die

hier seit mehreren Tagen weilende Sän=

ger-Gesellschaft aus Tyrol hat gestern Abend

am 19. dieses, des Carnevals, bei wohlbesetz=

tem Hause, ihre Wiener und Schweizer Volks=

lieder in gut theatralischer Weise und auf Gui=

tarren-Begleitung, meisterhaft und mit aner=

kennendem Applause vorgetragen. Es wird

gewünscht, daß die Gesellschaft noch einige

Vorstellungen geben möge. An Geräumigkeiten

zu öffentlichen Productionen hat es nie gefehlt;

unter andern ist der hiesige Schwanensaal ge=

räumlich und stattlich eingerichtet; so daß die

Conzerte des hiesigen Gesang-Vereines, ver=

bunden mit den Leistungen aller Diletanten

aus Nah und Ferne, so auch die fremden Gast=

Vorstellungen, gehörig gegeben werden können.

 

Was an dem Lokale auszusetzen und besprochen

worden ist, wäre die leichtlich anzubringende

Öffnung am Plafond zum Entschwinden des

Staubes für die nächsten Carnevalsbälle, wel=

che den verheißenen Concerten nachfolgen. We=

gen eines Übelstandes, der nicht zu übersehen

ist, möchte Herr Rectenwald gebeten werden,

daß Tabakrauchen in seinem Saale während

Tanz und Concerten abzustellen, in dem die

Herrn Raucher sich dafür in den anderen Räu=

men wohl entschädigen möchten.

                                               (eingesandt)

Historische Forschungen · Roland Geiger · Alsfassener Straße 17 · 66606 St. Wendel · Telefon: 0 68 51 / 31 66
E-Mail:  alsfassen(at)web.de  (c)2009 hfrg.de

Diese Website durchsuchen

Suchen & Finden  
erweiterte Suche