Schriftzug
Allerlei -> Von unsern Flurnamen. Von Dr. Ludwig Prinz -> Salland, Wittum, Fron

Salland, Wittum, Fron

 

In Salland, Selland kann das mhd. sel vorliegen (mlt. sala = rechtliche Übergabe eines Gutes, Vermächtnis, auch Herrenhaus, Salhaus, das dazugehörige Land: Salisches Land, Salland, Salgut, Seelland, Seelhof.)

 

Zu ahd. sellan, angelsächsisch seilen ? übergeben, englisch to sell = verkaufen.

 

Aber auch hier können verschiedene Bedeutungen zusammengeflossen sein:

 

1. Ahd. säl, sêl, auch sül, sôl = Wasserlache, Sumpf.

2. Manche Stiftungen für Kirchen zum Heile der Seele eines verstorbenen werden Seelgüter oder Seelgeräte genannt.

 

Beispiele: Seelwald bei Habach, Seelwies bei Bubach-Calmesweiler, Saalbrunnen bei Stennweiler; Seelwinkel bei Dilsburg; Selert bei Thalexweiler ; Seelgut bei Schwemmlingen; Selland bei Hilbringen; Selacker bei Besseringen u. a.

 

Wittum ? mhd. wideme, ahd. widamo, zum Zeitwort widmen ? bezeichnet in der älteren Rechtssprache ?das der Frau bei der Verheiratung ausgesetzte Gut, das die Frau nach dem Tode des Mannes behält". (H. Paul : Deutsches Wörterbuch.) Daraus erklärt sich die Anlehnung des Wortes an Witwe, mit dem es etymologisch nichts zu tun hat. Dann ist es aber auch das der Kirche, dem Pfarrer, gewidmete Gut, das Pfarrgut, und nur in diesem Sinne lebt es in unsern zahlreichen Flurnamen gleichen Namens. Man sorge auch durch schriftlichen Gebrauch für seine Erhaltung, denn Pfarrwittum klingt doch ganz anders als das gelehrt-verkehrte Pfarrdotation.

 

Fron,  z. B. in Frohnerbrunnen (1766 Frohndbrunnen) bei Ottweiler, Frohnert bei Illingen, Fronhofen bei Hasborn, Frohn bei Kleinblittersdorf, die Fröhn bei Scheidt (Saar) u. v. a. ? mhd. vrôn, ahd. frôno = heilig, eigentlich der zweite Fall der Mehrzahl von frô = Herr; mhd. vrône = Frondienst, Fronde, Fronacker, Herrenacker. Es bezeichnet also ?dem Herren gehörige Flurteile". Der Fronhof ist der Herrenhof. Der Flurname Fronhofen bei Hasborn bedeutet meines Erachtens die dem Herrn gehörigen ?Hufen" (vgl. Fronleichnam).

 

=> Meier, Büttel, Weibel und Hirt

Historische Forschungen · Roland Geiger · Alsfassener Straße 17 · 66606 St. Wendel · Telefon: 0 68 51 / 31 66
E-Mail:  alsfassen(at)web.de  (c)2009 hfrg.de

Diese Website durchsuchen

Suchen & Finden  
erweiterte Suche