Schriftzug
Geschichte(n) -> 1519-1880 Kirchenrechnungen Auszüge

Hallo, 

in den letzten beiden Jahren (2016/2017) habe ich die Kirchenrechnungen, die im Pfarrarchiv St. Wendel aufbewahrt werden, nach Bezügen zur Wendelskapelle durchgesehen.


Besonderer Schwerpunkt gerade bei den früheren Rechnungen lag auf den Einnahmen aus den Opferstöcken. Später fielen mir auch andere Dinge auf, die ich dann abschrieb oder notierte. Ob diese Datei jemals fertiggestellt wird, ist eine Frage, die ich nicht beantworten kann, aber eher nicht.


Das Zwischenergebnis - Stand Februar 2017 - sehen Sie im folgenden.

 

Wenn Sie etwas dazu wissen wollen oder wenn Sie andere Details suchen, melden Sie sich bitte bei mir über "alsfassen(at)web.de ".


St. Wendel im März 2017

 

Roland Geiger

St. Wendeler Kirchen-Rechnungen von 1519 bis 1880

(Auszüge; Stand der Abschrift: 01.04.2020)

 

Positionen 1597

 

Einname Standgelt Under dem Rathaus

Einname von der Fleischbank under dem Rathaus

Einname gelt von Jar Gulten und Pension

Einname gelt auß den Mueln

Einname gelt von Häusern

Jnname Garten Zins

Jnname von belagten Gütern

Jnname Pension von außgelauwenem Gelt

Inname Priester Praesentz

Jnname an Gemeinen Jtemen

Einname Pension von außgelauwenem Hauptgelt

Einname Pension gelt

Einname Haubtgeld abgeloiste Pension

Einname gelt von wiesen Zins

Einname gelt von garten Zinsen

Einname von allerley

Einname an Korn

Jnname Korn auß den Müln

Jnname Korn an Schafft und Zinsen

Jnname Habern

Jnname an wollen hanff und werck

Jnname Cappen

Jnname an Hönern

Jnname Eyern

Jnname Ohly

Jnname Wax

 

Außgabe der Kirchen St. Wendalin

Außgabe von dem Heyligen Undthanen Zutragen

Außgabe gelt allerhandt

Außgabe vor allerhandt wegen den Kirchen

Außgabe Bauwgelt

Außgabe gelt denen die dem heyligen Gult liebern

Außgabe gelt den Jenigen welche dem heyligen liebern

Außgabe wegen der Kirchen St. Wendalin

Außgabe auß gelauwenem Hauptgelt auff Pension

Hernach folgen die vom Adel welche hirfür in Jnname sein und stehen noch auß

Außgabe an Korn

Außgabe an Habern

Außgabe an Cappen

Außgabe an Hönern

Außgabe an Eyern

Außgabe an Wax

Außgabe an Ohly

 

 

 

1519-1520

KR 1, pag. 22

 

(29)

JnName an Jar gult vnnd Renten

 

Ite der Amptman von Ottwilr von

weg. unsers Heren von Nassauw                                                xv alb

 

(36)

InName Vß den Mulen

Ite dye müle Zu Nyderwilr                                                         v gulden

Ite dye Mule Zu Breytten                                                         2 gulden xii alb

Ite dye Mule zu Stegen                                                            Xii alb

 

(57)

Ussgabe Zerong tranßlationis

Wandalen den tag vff gangen

 

Ite vff den selbig tag sind gespyst worden

den morg. vnd an preistern vnd scheff.

Sant Wendalins Senem Schulerm hyrten

Sint der Psone gelbstg. hunder xxnn den Zu

an armen luden xlvn Ist uff gangen                                            x guld vj alb

                                                                                           vnj btz

 

Ite Ist Verback. word. xiij malt korns zu der Spend

von yedem malt geben ij alb viij btz fl                                         1 guld __ alb

vjjj btz

 

(66)

Ausgabe pro diversis

Item ein mael schloß ist zu Sant Anne komen, kost                       xij dl

 

(74)

ußgabe korn

 

ite Verback. mßlaco_ vor spen                                                  xiij malt

Ite Wandalen Jm herbst bez back                                              iiij vas

 

1531

 

KR 2

 

Paulus Ringler

 

(3)

Innam ane gelde

Item des andern dags Wandalini anno xxxj jst der stock

uff geschlossenn jn by syne her adams Pertor zu Cusa

und vor gemeldt. Pharcher vnnd Brudermeister vnnd

was der stock zugestandt vom fphingst ane bis

uff genannt Sant Wendels day ist dem heiligen

syns theylls worden                                                                vj fl

 

(4)

Innam stede gelt uff dem rathuss

It. Magdalene                                                                        Serget (?)

Wandalini                                                                              xv alb nij heller

Nicolai                                                                                  Serget

Thome                                                                                  Serget

Pfynstwoch                                                                           xvijj alb

 

InName in dem Radhüß

von den Fleschbenk

 

Hürz Wendell                                                                          v albus

Hans Schrotte                    (alle drei) Süryt                               v albus

Petter Metzger                                                                       v albus

 

(19)

Jn Name ane gülten

uff dennen Müllen

 

Ito die Müllenn zu Nitterwiller                                                    v fl

Item die Mullenn zu breitten                                                      ij fl xj albus

Item die Müllenn zu stehenn                                                     iij albus

 

(geht bis Seite 40)

 

 

1554-1555

KR 3

 

(1)

Item ist diß iar der stoeck nit uff gedon

wordenn wandalini

 

Item ist Niemanz diß iear Jn das lande

lüxenbürg gesandten kriegs halbenn

 

(4)

Jnname Jar gültte

 

Item von wep__ Unsers genedigste Herrn von

Nassaü liberett der ampmann von Ottwiller iarlich                          xv

 

(14)

Jnnam von ablösung und dere schülden

 

Item hant wir gelentem dem miller zu

niderwiller zu stüer der alten abzulegen …

 

(27)

Ausgab den personen der kirchen

 

(31)

Item hab ich lassen ein schloß an dem kleine

wendelstein abmachen (?) und widerüm anthtan

und mit eine newe schlissel kost                                                    v alb

 

Item ein schloß zu sant anne abgebrochen

und gebesseret mit eines neüen schlissel kost                              iiij alb

 

(50)

Item haben wir ferdingt dem leiendecker die drei

Kirchenn thüre zu steigen zu decken selbige und

über dem for ein __ stück macht

 

 

1560-1561 (?)

KR 3

 

(55)

Stock

St. Wendel                                                                            x-1

St. Anna                                                                               1

 

(57)

Jnname Jaar gultte von pension

 

Item Von unserer Gnedig. Herren von

Nassaw lieberet der Amptman von

Ottweiler Jarelich                                                                    15 alb

 

(84)

Außgabe der Kirchen pro diversis

 

Item als der klocken__l von dem mittlel

Thurm der Kirchen ist herab gefallen

haben wir dem leyendeker verdingt

alles in seinen kosten die drey thurn

zuersteihen, und die drey karnel

zu bestewe und in die karnel zu decken

ihm geben (kännel?)                                                                xij g __ alb

 

(87)

Item haben wir verdingt die lang=

brück sampt der _r_gh kilian

dem steinmetz, Nemlich mit newen

quadern und newen latten zu machen

und die drei bogen zu underziehen

an kost und lohn

 

(88)

Item haben wir in die Müle zu Hit-

tigwiller ein gebeed und ein

wasserfall legen lassen kost

 

Item haben wir zu St. Annen

ein pfeiler lassen bestreichen

 

(90)

Item ein Schlüssel zu Sacraments Heußgen …                                                    

 

 

1585-1586

KR 3 (107-183)

KR 2 (493-549)

 

(493)

stock in der kirche                                                                  cciiij R

St. Anna nitt uff gethan                                                           0

 

(494)

Salzhaus unterm Rathaus                                                         0

 

(535)

Außgab Jn die Kirch Sancti Wandalini

Item hostias von Tolay lassen bringen kosten                               cic alb

 

item als man hatt daß Jubileu

gehalten ist in der Kirchen zu Com=

munion ist zweyen malen uff gan=

gen für wein                                                                          cj alb

 

(KR 3, 165: Item als man noch pfingsten daß

Jubileum hatt gehalten ist zu

zweyhen malhen zur Communion

uffangen ann wein iiij ma thut -cj alb)

 

(539)

Außgab den Armen Leuten

so dem heiligen Rentten

gulten, Zinß, und Zehenden

liebern

 

Hittigweiler (39 Personen)

Mayher und sein Knecht

Mayher von Dudwiller

Schulteissen zu Freißen

Mayher zu Eidenborn

Mayher oder Schulteißen zu Oberkirchen

Mayher zu Budlich

Mayher zu Hittigweiler

 

(542)

Außgab Bawgelt der Kirchen St. Wendelen

 

Item dem Glaßer daß er die

finstern in der kirchen St. Wendlen

und ihn der Cappele und in der

Kirchen zu St. Annen gebes=

sert und gemacht alle notturft

 

Item dem schloßer das ehr et=

liche wind eysen zu dem finster

auch etlich schlußel, so nöttigh

gemacht hatt

 

Item dem schloßer von den Pfar=

ren ahn pfarhof zu beschlagen geben

 

Item dem Zimmermann von einem

gegetter hinder der Cappele für

den Toden beinen zu machen geben

 

Item Meister Nicklaißen dem

steinmetzen geben vor seine geding=

muß der brucken                                                                    

 

(KR 3, 176)

Außgab Bawgeldt

 

Item hab ich dem glaiser, die fenster

der Kirchen St. Wendelin auch an der

Capelen und zu Sanct Anna

verdingt im bey sein deß kelners

hatt alle erkaufft verbeßertt

und im geben                                                                         cvj g

 

Außgab Buwgeldt zu der Brücken:

Item hab ich Meister Niklaus Lentz

Steinmetzen die Brück verdingt

In bey sein des Kölners [Kelners], daß er

dieselbige In Grundt abgebrochen

und von Newem widerumb uff

gefürtt, hab im dauon geben ain

hondertt und dreyßig gulden, und

fier malter korn vur welche

er daß geding nitt annehmen

hatt wollen, deweil aber die

kirch an korn ettwaß zu kurtz

stunde, hab ich die selbig an denn

Herrn Apt zu Tholey kauffen

und iedes mtr für fünff reder

bezahlen müßen thut 25 g 20 alb

also ist dß gantz gedingnuß                                                      1 CLv g cc alb

 

(177)

Außgab Baw geldt zu der Brücken

 

Jnn dem steinmetzen ein huttren

Kaißen machen daß für die stein

darunder gehawen dafon geben                                                 ij g

 

Itenn zu dießem Baw 1CL cccc =

matr kalck indes für vj alb

thut zu samen                                                                        ccccviij g cviij alb

 

an diesem Kalck ist noch etwas

im furath ./.

 

Iten ist der kalck zu dreyhen

mallen durch Bastian Moitz

empfangen worden hatt verzeret                                               iiij g

 

Item einen taglönner fünff wachen

langk die Kalck Speiß zu machen

einen ieden tag für cost und

lohn geben vij alb thut                                                             viij g cviij alb

 

Item für ein haw und zwohr schupflen

zum kalck zu gebruchen geben                                                  cviiij alb

 

Item von fier Bogen gestell

zu machen geben                                                                   ij g

 

Item für 12 aichen bortten gebwen                                            ij g vj alb

 

Item für ijC speicher negel ist

an dem bogstall verschlagen                                                     ic alb

 

Item für Zwehe stein karch

zu machen geben                                                                   ij g cvj alb

 

Item den werckleüthen für

weinkaüff und anlag geben                                                       ij g vj alb

 

(178)

Außgab baw geld zu der Kirchen zu Neünkirchen

 

Item hab ich eine hilff denen vonn

Sötteren die Kirch zu Neünkirchen

uff ainer stitthen gantz und

zu malhs von Newem decken

laissen und erst in aner stein

1 C und iij g iiij alb, wie in

bey ligendem zettell zu ersehen

und gepürtt dene von Söttern

zu bezahlen daß firtte rail

nemlich ccv g cviij alb vij d

und der Kirch Wact wendlen                                                     lccvij g viij alb v d

 

 

1586-1587

KR 3

(184-255)

 

(184)

Opferstock

S. Vendlins und Sanct Anna Kirchen diß Jar nit uffgethan

 

(241)

Außgab allerhandt Notturfft der Kirchen

Item in Ostien zu Toley …

 

 

1587-1588

KR 3

(256-335)

 

(258)

Opferstock

St. Wendels Kirchen und Sanct Anna Kirchen diß Jar nit uffgethan

 

(316)

Außgab gelt wegen der Kirchen St. Wendalin

 

Item ist die Clock zu Sanct Anna

bandloiß worden, dardurch ein

schaden empfangen, dießelbig laissen

beßern dafür geben zu machen

und wider uff zu hencken                                                         iij g

 

(3147)

Item die fenstern in Sant wendels

Cappelen laßen machen, und dan

noch zu Sant Anna dem gleichen

geben                                                                                   ij g cv alb

 

1588-1589

KR 3

(336-403)

 

(338)

Opferstock beide nihil

 

(394)

Außgab für allerhant notturft der kirch

 

Item hab ich die verfallen Ringmauher

unden an der kirchen uffmachen

und so weit nöttig laißen bestechen

dem steinmetzen geben                                                           Cvij gulden

 

 

1589-1590

 

KR 1, pag. 82ff

 

(89)

Jnnam geld auf den Mülenn

Item die Mülen zu Niderweiller                                                   v gulden

Item die Mülen zu Braithen                                                       iix gulden

Item die Harres Mülen zu stegen                                                Cij alb

Item die Mülen zu hittigweiller                                                   1 g ij alb

 

(110-120)

prister presentz

 

(128)

Innam korn auß der Mülen

Item die Mülen zu Niderweiller                                                   v mtr

Item die Mülen zu Braithen                                                       ij mtr

Item die Mülen zu Hittigwiller ij

maltr Sarbrucker maiß thut                                                       2 mtr vj faß

Item die Vhrwiller ist verfallen ge=

weßen, ist widerumb erbuhen und

württ in künftiger Rechnung ver

rechen werden vij mtr korn und

iiij lib wax:

 

(136)

Item ist auch damals uff gangen

an brot in der kirchen                                                              Ciiij alb

 

(137)

Item für Ostien so durch daß

Jar an groißen und kleinen

uffgangen, gaben                                                                   ij g iC alb

 

Item den Mülern sampt

ihren weibern, wann sie den

pacht geliebertt haben für

die die sup wie von alters                                                         ij gn

 

Item den Bürgern zum neüen Jar geben wie von alters hero

4 moiß wain rost in d viij alb furit                                               1 g vj alb

 

(138)

item von fünff maltr wendelsbrott zu backen geben                       Cv alb

 

(141)

Item hab ich uff des pfarhern huß daß dach welches im brand

verderbt worden widerumb machen leißen rost die lachen

und nagell sampt dem maher lohin                                              C g viij alb

 

(146)

Außgab korn

Item uff Trantzlationis St Wandalini verbacken in brodt                  v mtr

 

Item einer armen person die die doethen bain uff hebt                   ij faß

 

1590-1590

KR 2 (41ff)

 

(94)

Ausgab für allerhannd Wegen der Kirchen

 

Item den Müllern sampt ihren Weibern

wan sie den Pacht gelibert haben für die

Sup, wie von alter                                                                  7 R

 

(96)

Ausgab Bawgelt

 

Item hab ich Weiser Casparn Zimmer=

man von Ellweiler die Cappell ver=

dingt zu häwen und ihm geben mit sampt

ansatz und beschloß                                                               1 L vc R

 

Item hab ich Weiser Hanßen Leyendecker

von Runtzenberg die Cappell verdingt

zu decken und ihm geben mit sampt

ansatz und beschloß                                                               Lcccvc R

 

Item für 195 Reiß Leyhen so uf die

Cappel Verdecke und auch zum theil ihm

fürrath iedes Reiß ic alb ij d thut                                                Lccw R 3 alb 6 heller

 

(…)

Item die Glock zu hencken in d Cappeln                                       ij R

 

(107)

Außgab Geld wegen der Rechtfertigung

Genealogie den von Gentherßbergh

(Reisekosten nach Speyer, Koblenz und Frankfurt)

 

(endet auf S. 110)

 

1591-1592

KR 1, pag 154ff

 

(210)

Item hab ich dem Maler Vonhaffnig Zu _oden die legend Sancti

Wandalini zu abcontrafeyen für Ccwiiij f verdient, Welcher die

halb geliebert, hin geben                                                          Ciij f

Item ihm Widerumb ehe er die Anderhalb

Zu Malen angefangen daruf geben                                             vi f Cv alb

 

Item hab ich für __ halb Tuch daruf der

Muler die legend Sancti Wandelini abcontrafeyen soll, geben           v f Cv alb

 

Item hab ich so balt er die Andere halbe

Legendt Sancti Wandlaini geliebert habt, geben                            viiij f viiij alb

 

 

(215)

Item uff Translationis S: Wandalini umbacken ihn brott                  v mtr

 

1593-1594

KR 1 (auch KR 3, 677-745)

 

(224)

Stock

St. Wendel                                                                            nihil

St. Anna                                                                               nihil

 

(281)

Außgab Bawgelt

 

Item als Dominica Trinitatis des furigen

Jars durch Gruligen (?) schlagh alle der Kirchen

zu einer seitten finstern Zerschlagen, hab

Ich drey Dobler, die erste von 35. stueck,

die andere von 24. die dritte von 22

grosser Finstere Meister Georghen Glasen

ahn kosten, Lhon, bley auff und abfarth

Verdingt nur                                                                          52 f

 

Item nochmal Zwe dobeler samentligh

von 46 stücken, Item ein dobelt Chorfinster

zu repariren, alles dazu zu stellen                                              41 f

 

(284)

Außgab Geld wegen der Kirchen St. Wendelin

 

Item Alß Ich die Wendelische Kirchen Rechnungh

No 194 (594) zu Monthabaur gethan ist Ahn Zierrungh

auffgangen                                                                            9 f 6 alb

 

1594-1595

KR 1

(294ff)

Dr. Wilhelmi Fosinger, Kirchenpfleger

 

(298)

Stock

St. Wendel                                                                            6 f

St. Anna                                                                               nihil

 

(354)

Außgab vor allerhandt wegen der Kirchen

 

Item Weill das Kirchen Mauwrwerck durch aus

weichtigh ist durch einen Sweierischen Meistern

erbesseret worden Kost ahn Lhon und Kosten                              10 f

 

(355)

Außgab

 

Item Georgh Glasern wegen beider Kirchen

Groß finstern von 200 stück und mehr                                         60 f

Item alle Alt__ zu bessern und zu besteigen                                 12 f

Item auf dem Verbranten kirchenhaus

zu Neuwen Leyen tagh geben vur Leyen

Nägell, Macherlhon, Kosten und in allem                                      44 f

(…)

 

 

1595-1596

KR 1

 

(368)

Stock:

St. Wendel                                                                            nihil

St. Anna                                                                               nihil

 

(425)

Außgab Bauwgelt

 

Item dem Leyendeker auß notthufft die

Kirchen, Thurm zu besteigen ahn der Capel=

len Zubeßers und zu St. Annen die

Klock anzuhangen, vonr rost und Lohn                                        12 f

 

1596-1597

KR 1

 

[beginnt s. 440 mit Einnahm Geld Pension]

 

(489)

Außgab Bauwgelt

 

Item in Herrn Heliae Altaristenhauß io heltzern

fenster Ramen, an holtz, glaß, bley und arbeit                              13-6

 

Item zu St. Annen, an Reparirungh Zerbrochener

fenster, undt eines Zerbrochen Klock Klüpfels

deßen auch hangungh                                                             1-23

 

(491b)

Hernach folgen die Von Adel Welche

hiefür an Jnname sein, Und

stehen noch Auß

 

Item Junckher Landwin von Dullingen

Jetz der Jungh Braubach 10 f Rheinisch thut                                20-20

 

Item Junckher Wolffgangh Blicck auff

der Meierey Lautersweyler und Zum

Hoff                                                                                     8-0

 

Item Junckher Wolffgangh Blick auff

der Meierey Mammichael                                                          13-0

 

1597-1598

KR 1

(500-564)

 

(500)

Stock

St. Wendel                                                                            nihil

St. Anna                                                                               nihil

 

Einname Standgelt Under dem Rathaus

Einname von der Fleischbank under dem Rathaus

Einname gelt von Jar Gulten und Pension

Einname gelt auß den Mueln

Einname gelt von Häusern

Jnname Garten Zins

Jnname von belagten Gütern

Jnname Pension von außgelauwenem Gelt

Inname Priester Praesentz

Jnname an Gemeinen Jtemen

Einname Pension von außgelauwenem Hauptgelt

Einname Pension gelt

Einname Haubtgeld abgeloiste Pension

Einname gelt von wiesen Zins

Einname gelt von garten Zinsen

Einname von allerley

Einname an Korn

Jnname Korn auß den Müln

Jnname Korn an Schafft und Zinsen

Jnname Habern

Jnname an wollen hanff und werck

Jnname Cappen

Jnname an Hönern

Jnname Eyern

Jnname Ohly

Jnname Wax

 

Außgabe der Kirchen St. Wendalin

Außgabe von dem Heyligen Undthanen Zutragen

Außgabe gelt allerhandt

Außgabe vor allerhandt wegen den Kirchen

Außgabe Bauwgelt

Außgabe gelt denen die dem heyligen Gult liebern

Außgabe gelt den Jenigen welche dem heyligen liebern

Außgabe wegen der Kirchen St. Wendalin

Außgabe auß gelauwenem Hauptgelt auff Pension

Hernach folgen die vom Adel welche hirfür in Jnname sein und stehen noch auß

Außgabe an Korn

Außgabe an Habern

Außgabe an Cappen

Außgabe an Hönern

Außgabe an Eyern

Außgabe an Wax

Außgabe an Ohly

 

(555)

Außgabe Bauwgelt

 

Item ein Klock zu St. Annen zuhangen

ahn cost und Lohn                                                                  2-11

Item an einem Secret im Pfarhoff zu repariren                              0-23

Item ahn drey örthgen vor der Statt

die Verfallen Brueck, auch ein Pfeilgen

und stueck im Pfarhoff zuuerbessern

ahn fuhr, handtfröhn, und costen

uffgangen                                                                             4-17

 

 

1598-1599

KR 1

(570-638)

 

(572)

Stock

St. Wendel                                                                            6-2

St. Anna                                                                               nihi

 

(624)

Außgabe Baugelt

 

1599-1600

KR 2 (1. Teil 147-200, 2. Teil 111-146)

KR 4 (1-76)

 

(3)

Jnname Geld

 

Stock in St. Wendel                                                                nihil

Stock in St. Annen Kirchen                                                       nihil

 

(40)

Inname an Gemeinen Itemen

 

Item abteyen zue Newmünster

hat Järlichs 12 alb vor ein hammel

in die Kirch Wendalin opfern

lassen thuet                                                                          0

 

(57)

Ausgabe Geld Allerhandt

 

Item auf das Pfingst Mittwoch den

Herrn von Tholey der Hohen Meeß

zue singen                                                                             5 alb

 

Item einem Priester der das Sacrum

zue Trier gehalten                                                                   1f

 

(60)

Außgab Bawgeldt

 

Item für den Newen Altaristen

Herrn Augustinner ein Nehes

Haus erkauft und Jacob

Bildhauwers Cost im Kauf

___ Kauf und Statt recht                                                         150 f

 

Item an Poten Lohn bei Wolfgang

Blick und Braubach (???)                                                          1 f 22 alb

 

1600-1601

KR 4 (77-145)

 

(2)

Beide Opferstöcke „0“

 

(136)

Außggabe Bawgelt

 

Item an flickung an der undster brücken                                      3 f 19 alb

 

 

1601-1602

KR 4, (149-219)

 

KR 5

 

(3)

Item ist der Stock in St. Wendels

Kirchen aufgethan worden thuet                                                3 f 3 alb

item der gleichen auch in St. Annen

Kirchen thuet                                                                         0

 

(4)

Innambt andt geldt under

dem Ratthhauß

 

Item auf maria magdalena Ist

gefallen                                                                                10 alb

Item auf St. Wendalini ist ge=

fallen                                                                                    18 alb

Item auf St. Nicolay ist ge=

fallen                                                                                    15 alb

Item auf Pfingstmittwoch ist

gefallen                                                                                17 alb

Item auf fünff heiligendag                                                         6 alb

 

Innamb von der vleisch Banck

under dem Ratthaus

Item Sebastian Hautz                                                              5 alb

Item Nickel Brambeck                                                              0

Item Hans Brambeck                                                                0

Item das Heüslein under der stegen                                            1 f 16 alb

 

(5)

Jnname Geldt von Jahrgülten und Pension

Item Liebert der Rentmeister Zue Ottweiller                                 15 alb

 

(59)

Ausgabe Gelt aller handt

Item auf den PfingstMittwoch

den Herrn von Tholey der Johen=

mees Zue singen                                                                    5 alb

 

(61)

Item von 5 mtr WendelsBrot

zu erbacken geben                                                                  15 alb

 

(68)

Ausgab an Korn

Item auf translationis Sancti

Wandalini Verbacken in Brot                                                      5 mtr

 

1602-1603

KR 2, (73ff)

 

(75)

Opferstock Wendelskirchen                                                       0

Opferstock auch in St. Anna Kirchen                                          0

 

(121) Inname Korn

Item der dreizehende und Siegel Zehende                                    6 mtr 2 faß

Item der Glockenzehnde Zue Siesberg                                         4 mtr

Item der Zehente zu Mosenberg                                                6 mtr

Item der Zehente zu Güdesweiler                                               1 ½ mtr

Item der Zehente zu Boudejirte                                                 3 mtr 5 ½ fas

Item der Zehente zu Neunkirchen                                              4 fas

Item der bicherstaller Zehenden                                                2 fas

Item der Zehente zue Selbach                                                  5 mtr 4 fas

Item der Zehente zu Limberg ist

oben im Dreizehenden

Item der Zehente zue Hütigweiler                                              5 mtr 3 fas

 

Inname Korn aus den Müllen

Item die müel Zu Altzfassen                                                      5 mtr

Item die müell Zue breiten                                                        2 mtr

Item die Muel Zu Hütigweiler

thuet Sarbrücker Maas 2 ½ mtr                                                 2 mtr

Item die Müell zue Urweiler                                                       7 mtr

 

Summa Lateris 49 mtr ½ fas

 

(122)

Innam Korn an schafft von Zinsen                                              27 mtr 3 ½ fas

Summa Summarum alle Inname Korn                                           76 mtr 4 fas

 

(138)

Ausgabe an Korn

Item auf translationis Sancti Wandalini vor

backen in brot                                                                        5 mtr

 

(141)

Daß Korn wirdt zu geld angeschlagen, jed mtr vor .5.f

 

 

1603-1604

KR 4

 

 

(297)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(355)

Außgab gelt vor allerhandt weg. der Kirchen

 

Item wegen Jacob Bugels ver=

brenten Platz Zur br___uß undt

Lichtgeldt                                                                              7 alb 6 h

(schon älter)

 

(356)

Außgab Baw geldtt

 

Item aus Beuelch und noth achtungh

die große Weichen (Wachen) thürme mit ab=

nehmung undt auf setzung hofene (fahnen?)

und Creutzeren für lohn gefahr

und Costen geben                                                                   24-0

 

Item dem maler von dem Kirch hannen

aus zu streichen und zuver gülden geben                                    3-10

 

(360)

Außgab Türckenschatzung und Landt stewer

 

 

1604-1605

KR 4

 

(369)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(434)

Außgab Türckenschatzung und Landt stewer

 

 

1605-1606

KR 4

 

(443)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(512)

Außgab Türckenschatzung und Landt stewer                               0

 

 

1606-1607

KR 4 (521-596)

 

(521)

St. Wendelskirchen                                                                 3-0

St. Anna                                                                               nihil

 

(590)

Außgab Türckenschatzung und Landt stewer                               0

 

 

1607-1608

KR 4

 

(601)

St. Wendelskirchen                                                                 0

St. Anna                                                                               nihil

 

(659)

Außgab Bauwgeltt

 

Item ein Glocken Seyl zu straßburgh

einkauffen laßen 1 Centner und 6 lb

kosten mit fuhrlohn zusammen                                                   12-3 ½

 

Meister Jacob undt Diteter Steinmetzen

Item haben noch beyde Jeztgemelte stein=

mezen 8 ½ Tagh, an der Zerbrochener

langerstein Brucken Vor d Under=

Pfordten gemauaert, Jedem des

tags vor Costen und lohn geben 8 alb

thutt                                                                                    5-16

 

Item eremeltem steinmetzen vor 67

stück Quaderstein zu gemelter

Brücken zu brechen und zuhauwen Jn ihren

Costen geben                                                                        7-8

 

(661)

Item ist Meister Ludwigen Zimmermann

in seinen costen verdingt worden,

den Stal an Klein Claußgens Hauß zu

hauwen, etliche Balcken, und Schweln

uffm Kirch Thron Under den Klocken, ein=

zuziehen, Item eine hultzene Stege, wie

man zu den Klocken gehet, zu machen,

dan auch etliche Pfärger, so der Leyendeck-

er zu der Keelen ahn Leuben Thore Ver=

braucht zu hauen, ist Jme von allen

geben worden, mit schloß oder Spitz=

weis                                                                                     12 f 44

 

(663)

Item noch obgd. Schlossers von Verbesserungh

schloßen, ahn der kleinen Windelsteins

Dhur im Chor, Item drey großer fenster

eysen in die Casel p Vergnugt                                                   11 alb

 

1608-1609 fehlt

 

1609-1610

KR 4

Kirchenpfleger Leonhardt Dahmen und Sebastian Motzen

(677)

Beide Opferstöcke                                                                   0

 

(737)

Außgabe gelt in gemein

 

Item alß den 15 Octobris die Herrn Visitatorn

zu St. Wendelin Visitiert, Ihnen eine

MalZeit und schlaffdrunck geben, Uff

8 personen, daruor gerechnet wird                                             3-18

 

(739)

Außgabe Bawgelt

 

Item Meister Dieter Steinmetzen, welcher

mit einem Knecht Und einem Jungen

ahn der Langer Brücken 19 ½ tagh ge=

maurt Und die Bogen Pfeiler im Wasser

ex fundamento UnderZogen Vur cost und

lohn Jedes Tags Uff Meister und Knecht

Jedem 8 alb und dem Jungen halb souiel

erträgt zusammen                                                                   16-6

 

Item noch Jme Vur 100 stuck Quaderstein

zu brechen und zuhauwen so zur Brücken

und Kirchmauer, Verbraucht an gelt

und Korn geben                                                                      11-8

 

Item seinen Knechten an drinckgelt                                            0-16

 

Item Irer Churf. Gulden. Muellern, das er den

ablauff so lang man im wasser ge=

maurt, uffgehalten, Zur ergetzung geben                                    1-0

 

Item ist an frönercost Uffgangen in Zeit

die Steinmetzen an der Brucken gearbeit

mit beifhurungh Kalcks, Sandt, Quader=

stein und platten, derngleichen mit

opferungh, außschepffung wassers

und anderst zusammen                                                            6-23

 

Item Nickel Leyendecker und seinem

Schwager so 2 tagh auff St. Annen

Capellen gestopfft zu lohn                                                        1-2

 

(740)

Item außwendigh der Kirchen 2 Sonnen

Zeiger machen laßen costen                                                     7 alb

 

 

1610-1611

KR 4

 

(755)

Opferstöcke nicht geöffnet worden

 

(820)

Außgabe gelt in gemein

 

Item alß man die Kist mit dem Heil=

thumb und Ornamenten, so man uff

Trier geflehet, wieder zurueck geholt

ist durch die Jenige, so darbey gewesen

und fhurleuth an Zeungh uffgangen                                            8-0

 

Item Lothario Lietigh, so dieselbe in Ver=

wahrungh gehabt verehrt, 1. Reichtdlr

thut                                                                                     1-14

 

(821)

Ito den 25 Öctobris Nickeln Ottill

Leyendecker Verdinget, die Vier

Kirchen haubt Thörn zubesteigen, und

ein neuwer Keel ueber der Orgel

von neuwem zu decken, daruor

Jme Vur kost, lohn und negel gegen

worden, lauth attestation                                                         28-0

 

 

1629-1630

KR 9 (1-73)                                                                           f-alb

 

(3)

beide Opferstöcke                                                                   0

(6)

Innahm Geld auß den Mühlen

 

Item der Bürger Mühell zu Altzfassen                                          5-0

It die Mühell zu Breiten                                                            2 ½

It die Hirsch Mühell zu Stegen                                                   0-12

Item die Mühell zu Hittigweiler                                                   1-2

 

(7)

Innahme Geld von Häusern

 

Item Hans Linxweilers Hauß                                                       2-4

Item Jacob Büchsenmachers Hauß                                             0-14

Item Sirck Peters Hauß                                                            0-10

Item Crons Fridtrichs Hauß                                                       1-12

Item Brauwlen Gertruds Hauß zu Uhrweiler                                   0-5

Item Peter Heintzenbaurs Hauß zu Breiten                                   0-12

item Lahmen Johanneßen Hauß auf der Vogtey zu Breiten               0-7 ½

 

(53)

Folgen die ausgaben der kirchen zu St. Wendelin

 

Item dem Heßen Scholteißen und Scheffen auf

traslationis S. Wendalini                                                           6 alb

 

(57)

Ausgabe gelt in gemein

Item vur 5 malter Wendels brodt zu backen                                 1-0

 

(62)

Außgab gelt in Bauw und reparation Sachen

 

Item Ludtwich Schloßern vur arbeit in

St. Anna Capell und sonst laut Urkundts

sub No 10                                                                             1 ½ f

 

Item Hansen Kron und Bast Steinmetz von

der Brücken ahn der Pforten mit Neuwen

quadersteinen zu verbeßern geben lauth

Urkundts No 3                                                                        11 ½ f

 

(63)

Außgab gelt in Bauw und reparation Sachen

 

Item Niclaußen Meyer Steinmetzen von

einer eingefallenen Mauren in der St.

Bastian Altaristen Hauß ahn Windelstein

wieder auffzumauern und 7 treplingh

ahm Windelstein von ____ einzuziehen

geben vur Kost und lohn lauth Zettel No 4                                   22 ½

 

(nichts über die 18 alb des Herrn von Nassau)

 

1637-1638

KR 9 (1-73)

 

(1)

der Gulden wurt hierin per 24 alb current Vrechnet

 

(1a) beide Opferstöcke                                                            0

 

(64)

Außgab Gelt Baw und reparartion sachen

 

Ito costen die 2 kleine Kirch Thürn

zu besteigenund der große auch

und herumb zu repariren                                                           15-18

 

Ito noch die Cappell und Preß=

Cammer zu besteigen und auszu

beßern dem Leyendeckern bezahlt                                             18 alb

 

 

1638-1639

KR 9 (77-149)

 

(79)

Opferstock St. Wendelin nicht eröffnet

dto St. Anna nicht gangbar

 

(141)

Außgab Gelt in gemein

 

Ito den Kirch scheffen alß sie den bahn

und bezirck uf heister= und Rottenberg

begangen vor ihre mühewaltung

gutgemacht                                                                           2 f 17 alb

 

(142)

Außgab Gelt Baw und reparation sachen

 

Ito cost der Kluppell in d burger Klocken

zerbrochen geweßen wieder zu repariren                                     2-18

 

1639-1640

KR 9 (151-223)

 

(153)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(209)

Altar S. Crucis is vacant

 

 

1640-1641 fehlt

 

1641-1642

KR 10 (75-153)

Der Gulden wurt hirin p 24 alb current berechnet.

 

 

(77)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(101-106)

Memoriale deß Schultheißen zu St. Wendalinus als Kirchenpflegern

 

(119)

Innahm Geld in Gemein

 

Iten die Aebtisin zu Nau Mü=

nster aht Jahrlichs vor ein

hammel __ alb opfern lassen hic                                                0

 

(143)

 

31

Außgab gelt in gemein

 

Ito wan die Zehendt beständer uffm

glan iahrlich daß gelt gelieffert

ist Von Zehrung guth gemacht

worden. 3 ½. R aber dieß iahr

weilen nichts geliefferet also auch

nichts außgegeben   0 

 

Item zu Wendels Born zu repariren  12 alb

 

Latus 7 R 20 alb.

 

 

(147)

Item Cost die Uhr zu repariren                                                   18 alb

 

(148)

Ausgab Korn

 

Item uff translat. Wendalini backen zu brodt                                0

 

 

1642-1643

KR 9 (229-302)

 

(231)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(294)

Außgab Gelt Baw und reparation sachen

 

Item dem Leyendecker geben den Dach

an weilandt D. Fosingers sehl. be=

haußung, so nuhmehr der Kirch zusten,

uf dem hindersten Baw abzi___                                                 10-6

 

Item mit dem Leyendecker gedingt,

die halbe seit uf St. Wendelß Pfar=

kirchen uberm Chor new zu decken vor

17 ½ R und 1 mtr korn…

 

1643-1644 nur Einnahmen

KR 2 (618-671)

 

Diese Rechnung fiel in Kriegszeiten, wo alles zerstört wurde, und darum waren die meisten Renten ungangbar. Diese Rechnung ist unvollständig und enthält nur Einnahmen.

 

(618)

Item ist der Opferstock in der Kirchen

zu St. Wendalin dieß Jahr nicht er=

öffnet worden, also hic                                                            0

 

Item der Opfferstock in St. Annen

Kirchen ist nicht gangbahr                                                        0

 

(619)

Jnnam Standt gelt under dem Rathaus (alle Positionen)                  0

 

Dan dieß Jahr kein Marcktäg gehalten worden

 

(623)

Jnnahm Gelt auß den Mühlen

Item die Bürger Mühl zu Altzfassen                                             0

Item die Mühl zu Breiten                                                           0

Item die Hirsch Mühll zu Steegen                                               0

Item die Mühll zu Hittweiler                                                       0

 

dan alle diese Muhlen durch die Soldath ruinirt

undt außerhalb deren Zu Alsfassen so um ein gewißen

frucht pfacht Verlassen ganz Ungangbahr

 

(662)

Item hat die Mühl zu Alsfassen dieß

Jahr ahn pfacht gelieffert                                                         1 mltr 4 ½ fas

 

 

1644-1645

KR 9 (304-375)

 

(306)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(368)

Außgab Baw undt reparation costen

 

Item die PreßCammer zu reparariren ahn Nägel ufgangen

750 Decknagel, 450 Latten, 100 Schloß Nagel costen                    1-8

 

Ito costen die ChorCappen zu repariren                                       2 alb

 

1645-1646 fehlt

 

1650-1651

KR 10 (233-301)

 

(235)

beide Opferstöck                                                                    0

 

(293)

Außgab Gelt In gemein Vor allerhandt

 

Item einem Mahler gesell geben zu

Verschiedenen mahlen ad 200 deck und

100 lattnegel gestalt die tücher ahn

die Rahmen zu ziehen und zu schlagen, umb St.

Wendalini leben darauff zu mahlen                                              2 alb

 

Item derselb zu verschiedenen mahlen beim

Würth zum Ochsen Verzehrt so ich gett

gemacht                                                                               2 f 22 alb

 

 

1651-1652 (in KR 10 mit Belegen)

Rechner Johann Wilhelm Damien

KR 10 (305-384)

KR 9 (380-458)

 

(382)

Ito Ist der Opffer Stock in der Pfarr-

kirchen zu St. Wendel dieß Jahr in Prä-

sentz und gegenwarrtt Herrn Pastoris &

AmtsVerwaltern, It. Michael Altzfasser

resp. Rectoris zu Cues Factoren So

dan des Schulmeisters alhi Undt Mir

Computanten eröffnet worden, Unddt

der Kirchen lauth Uhrkundt No 1o

pro quota zu theil worden                                                         16 f 3 alb 2 d

 

St. Anna                                                                               0

 

(444)

Außgab Baw undt reparation costen

 

Ito vor ein Klüppel in die bürger klock

geben so der Schulmeister alhi empfangen und

bezahlt                                                                                 9 f

 

(Belege in KR 10)

(463) Säumnisbrief von Friedrich Casimir von Güntero_

(465-466) Säumnisbrief von Johann Daniel von ___ (Illingen)

(467-472) Säumnisbrief von Bernhard Graf von Sayn und Witgenstein

dazu Antwort von Philipp Christoff (von Soetern) mit Pettschaft (474)

(499) Franz Tholey, Sattler, 18.04.:

Item an St. Wendelß bohr 4 Neuwer Kissen

von meinem leder und Negel angeschlagen.

 

1653-1654 (in KR 10 mit Belegen)

KR 10 (511-614)

KR 9 (460-536)

 

(462)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

St. Anna: NB Es ist ein neuwer dahi verordnet undt

bestell so in künftige Rechnung eingefahrt

wart

 

(Belege in KR 10)

(597)

Peter Keper, wundtarß zu St. Wendel, betreut die Orgel

 

1654-1655 (in KR 10 mit Belegen)

KR 10 (623-736)

KR 9 (538-613)

 

(513)

beide Opferstöcke                                                                   0

 

(601)

Außgab Baw undt reparation costen

 

It. M. Peter Scherer organisten

die Orgell außzubutzen laut Uhr__Nx 12                                       11-6

 

(Belege in KR 10)

(701)

daß alhir zu St. Wendel mehr nit aiß

drey Metzger, so daß Handtwerck brauch_

rind fleisch außhawen, wird hirmit be=

zeugt. Actum St. Wendel d 26. Feb.

656

Nicolaus Tholey, Stattschreiber, Attestor

 

1655-1656 (in KR 10 mit Belegen)

KR 10 (739-848)

KR 9 (615-690)

Der Gulden zu 24 alb.

 

(615)

Innam von Opfergelt

 

Pfarrkirche                                                                             18 f 12 alb 4 d

 

Ist der Opferstock zu St. Anna Undt zu St. Wendels born so kurz erst Uffgericht seint dies Jahr noch nit eröffnet also hic                                                                     0

 

(678)

Außgab Bauw undt reparation Geld

 

It. vor. 2. Opferstock den Zimmerleuthen zahlt                           1 f 16 alb

 

(679)

Ito obgd. beide opferstock zu

beschlagen Schloßer zahlt laut

Uhrkd. No 9 obsteht                                                                5-6

 

(Belege in KR 10)

(835)

Peter Kepper, Wundarzt in St. Wendel, schlägt die Orgel

 

(802)

 

Außgab Gelt

Itz bescheint den Ungelten Jahrs                                               18 alb

Item dem Herrn Schultheisen undt Scheffen uff

den geschworen montag 1 R 6 alb hoc _                                     0

 

It. vor .13. fas wendels brott zu

backen                                                                                 1-2

 

Ito Einen botten nach Lichtenburg zu Hr

Gonderoth der Kirchen pension halb ge-

schickt zu lohn geben                                                              12 alb


It Einen Cammerbotten von Speyer

so schreiben wegen der Kirchen sach contra Bitsch

fahren gepacht geben                                                             12 alb

 

Ito 1 Gulden sachen vor ein Vollmacht H.

Luciens Wollraff zu Speyer  geben                                              6 alb

 

Ito H. Procuratoren vor ein Jahr

besoldung Zahl tLauth Uhrkd. No 8o

3 Rthlr thut                                                                           6-18

 

(803)

Außgab Gelt

 

Ito Joist Leinenwebern so etlich daußent

deck undt Lattennagell bey Trier zu be-

huf der Kirchen herüber gelegen zu lohnen

geben                                                                                   18 alb

 

(804)

Außgab Bauw: undt reparation Gelt

 

13

Itz dem  Schloser vor allerhand arbeith

in die Kirch zahlt laut Zett N 9                                                   1-18

 

15

Itz vor .2. opferstöck den Zimmerleuthen zahlt                             1-16

 

15

Itz noch den selbig den Speicher in der Schulen

zu repariren geben                                                                  1-6

 

14

Itz dem Leyendecker ein stück tach ahn

Chor Neuw Zudecken neben eine mtr

korn ahn gelt geben laut. Uhrkd. No 10                                       28-3

 

(805)

Itz vor .700. scheiben fenster glaß so

Ich vor die Kirch erkauff Zahlt                                                   7-21

 

Itz solch glaß von Ottweiler heruff

zu tragen ist                                                                          12 alb

 

13

Itz obgd. baide opfferstück zu be-

schlagen Schloser Zahlt laut Urkd. No

9 obsteht                                                                              5-6

 

Ito daß fastentuch in der Kirchen Zu

repariren geben                                                                      1-0

 

(817)

N:1

Bekennen wir und schrieben, daß

bey eröffnung deß Opfferstocks alhie in der Pfarr-

kirchen zu St. Wendel sich an gelt in alles darin

erfunden, dreissig Sieben gülden 1. alb.

daran der Kirchen fabric zum halben, gegen

Herrn Rectoren zu Cueß bescheint 19

gülden 12 alb 4 d. Urkundt

Unser eigene handt Subscription. So geben

und geschehen Zu St. Wendel den 20

Martij 656

Ego Sebastianus Altarist

testor ut supra

 

Michael Altzvassen deß Hospitalß

Cuß factor zu St. Wendel

 

Conradus Dausilius

ludimagister testor ut supra.

 

(845)

N. 15

daß die Zimmerleuth so schreibens

unerfahren Zween opferstöck gemacht

und dann in der schulen den Speicher reapriri

so cost Zusammen                                                                  2 f 22 alb

Und da der Schmit sol auch Unterschiedlich

arbeith in die Kirch gemacht so cost                                           2-f

Bezeugt under schreiber Schulmeister alhier

zu St. Wendell.

Conradus Dausilius

Scholmeister

 

 

1656-1657 (in KR 10 mit Belegen)

 

(855)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             16 f 6 alb

 

Ito ist der opferstock zu St. Annen undt

zu St. Wendelsbronnen, weilen selbe erst

vorn Jahr Uffgericht undt weith vor der

Statt ligen undt nit sehr frequentiret

werden dieß Jahr nit eröffnet worden

also                                                                                     0

 

NB. Von vorst. beiden stöcken _ _en=

dirt obg. Rector auch die Halben opfer

gegen der Kirchen ob auch ihme solches zuge=

statten weilen Ich kein bericht daran bitt

umb gdst. Beredtung

 

(Belege vorhanden)

(931)

Beleg 1:

Opferstock zu St. Wendel.

Unterschriften

Sebastianus Cerdo, Altarista

Michael Altzvas

Conradus Dausilius, Scholmeister

 

(935) Kirchen Zehendt Register der 1686

(939) Salärabrechnung von Sebastianus Cerdo

(941) Salärabrechnung von Conradus Dausilius, Scholmeister

 

(945) Daß mein Vatter sehl. Johann Friedrich Demuth als altister

Kirchen Scheffe wegen erhebung schaffts in .2. Jahren Nemblich

657. und .658. Jedes Jahr .1 ½ f fur seine mühewaltung

guthgethan und von H. Kirchenpfleger erlegt worden, wird

hirmit bezeugt, signat. St. Wendell d 10bris 1658

Johannes Demuth

 

 

 

1657-1658 (in KR 10 mit Belegen)

KR 10 (957-1070)

KR 9 (693-768)

 

(695)

Pfarrkirche                                                                             6 f 13 alb 6 d

St. Annen                                                                             -23-3

 

Ito ist der Opferstock Uff St. Wendelsbronnen

durch H. Bartholomäus Weiler Pastoren

Conrado Dauselio Schulmeister undt mich

den Computanten eröffnet und darin erfonden worden                   12-3-0

Laut L. A.

 

(757)

It. Bast Leyendecker St. Anna Cappell

Undt an Öelberg uff d Kirchhof zu decken

geben lt. Urk. 13                                                                    3-6

 

It. ¼. hell Speichernagell ahn dieß

Klockengeheng St. Anna Cappell                                                2 alb

 

(Belege in KR10 vorhanden)

(1035)

Opferstock Pfarrkirche.

Unterschriften

Bartholomaus Weiler Pastor

Michael Altzvasen

Conradus Dausilius, Scholmeister

 

(1037)

Opferstock an St. Wendelsbronnen

 

(1039-1042)

Schreiben von Friederich Casimir von Munsterofb. am 22.10.1658 wegen Kirchenpension

nennt Johann Dame seinen „guten Freund“

 

(1053)

Ich Endtß bemelder bekene und

Urkunde, daß ich vom hern Statt Scholtese

allhi zu St. Wendel, Allß Kirchenpflegern

auff meine bestallung vom Jahr

1657 biß Johaniß 1658 empfangen

ahn Geld                                                                               25 f

ahn Korn                                                                               6 malter

ahn Kertzen Macherlohn auf die

Maria und dauffkertz                                                               1 f

Noch auff den grossen Messinge Lichter

in dem 2 ohr 26 lichter von 6 llb                                                 6 albus

Noch ahn altem way verarbeit 8 lb                                             8 albus

Wegen der Oster Kertz, ein moß wein                                         10 albus

 

Noch von 6 wendligter so gebraucht worden

do man die reliquien zu St. Wendel

gezeigt                                                                                 1 ½ f

 

Vor die Kirchen dücher durchs jahr

zu waschen                                                                           14 albus

Item vor Weyrach                                                                   12 albus

Item vor klocken he_er und baum

ohlig vor die Uhr                                                                     1 f

Item vor ein sester salz                                                           12 albus

Item vor die scholer Jung.                                                        1 f

Mehr ist daß Jahr an gewerch in die Kerch

verfassen, vor die Klockenseiler zu verabeit                                 25 lb ahn woll

 

Urkundt disser Meiner eygenhendige

Supscription geben St. Wendel

den 27. Nob 1658 Conradus Dausilius, Ludimagister

 

 

 

1658-1659 (in KR 10 mit Belegen)

KR 9 (773-847), auch KR 10

 

(773)

KR10

Pfarrkirche                                                                             6 ½ f

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbronnen                                                                3-1-1

laut N. 2

 

(836)

Außgab Gelt

 

Ito ein Creutzifix uff den hohen Altar erkauft

p. 8 ½ rthr                                                                            12-9

 

(Belege in KR 10 vorhanden)

 

Beleg 2

Daß der Opfer Stock bey St. Wendels brunnen

diß Jahr in meinem endtsgd. beysein eröffnet undt dort

drey gulden - 1 alb 1 d erfonden worden wird

hiemit attestrit und bezeügt Sin. St. Wendell

d 29. Juni 1659

Wilm Stiipfer kirchen scheffen

 (1175)

Hanß Conrad Schmidt, Uhrmacher, reparariert die Uhr für 4 thaler 1 fl

 

(1185) Beleg 18

Bekenne Ich Hanß Bermann auß Tyrol bey

dem Steg, Mauer handwercks, daß mir

der Edel und Ehren Werte Herr Johann Dham

Hochgerichts Schultheiß, und Kirchenpfleger zu

St. Wendel, wegen der Kirchen rinckmauren

von einem end Zum andern auß Zu beßern

geben, und bezalt hat baren gelt Zwölf

Reichsthlr dreißig und Neun alb. Und an

Korn anderthalb malter, derent Wegen

ich ehrengd. Herren Kirchenpfleger Crafft

dieses quitire, und ledig spreche. Urkundt

deßen hab ich den EhrenWerten Nicolaum

Tholey Statt schreibern zu St. Wendel

gebetten diese quitung in meinem nahmen

zu schreiben, und beneben meinen HandßZeichen

zu unterschreiben, So geschehen zu St. Wendel

den 9. July 1659

Nicolaus Tholey Stattschreiber

Attestor requisitus

 

(er kann nicht schreiben, bittet Nikolaus Tholey, Stattschreiber, für ihn zu unterschreiben, und setzt sein Zeichen: ein Quadrat, das „y“-artig in 3 Teile zerteilt wird.

 

1659-1660 (in KR 10 mit Belegen)

 

(1209)

 

Innam Opffer gelt

 

No 1. Itz ist dieß Jahr in dem opfer stock in der

Pfarrkirchen in alles ahn geld erfonden

worden - 16. f. 4. alb thut alhie

der Kirch den halben gegen das Hospital

Cues Laut Urk. N. 1                                                                 5 f 2 alb

 

Noch kombt wegen eines doppelten geltgd.

so Vor Jahr in Rechnung komen sollen

alhie per quota                                                                       2 f 19 alb 4 d

 

Ito der Opfer Stock in St. Anna

Non obstante Ihrer Churfürst. H. Gn. befelch dd 14. Juli 1659, auf welches opfer der Cappellen allein verbleiben undt mit dem gelt in guth bauw erhalten werden solle, so hendirt Rector zu cues und Pastor alhi Jeder 1/3 ohne das sie wg etwas zu repariren nötig, facendiren wollen, Als weil gefragt oben gd Cappell mangell anderer mittell gantz Verfallen laße, oder mit H. gantz. opfer, wenn etwas fält, gst. ahnbefohlener maßen in bauen erhalten solle.

 

NB. anhero hat sich an seinen bereits empfangenen gndst. befehl zue halden und sich daran nichts Ihren zu erlassen.

 

 

2. It ist der opfer stock bey St. Wendelsbrunnen diß Jahr eröffnet worden Undt

darin lauth Uhrkundt N.2. ahn gelt erfonden worden                      3-16-0

 

(Belege KR 10 vorhanden)

 

(1287)

Herr Bernardt Kraff zu Sayn und Loitgenstein kann seine Schulden nicht bezahlen. 21.03.1659

 

(1295)

Abrechnung von Schulmeister Dauselius, u.a.

Item den Tholer Jungen wegen St. Wendelß Kuchen dag                1 fl

 

1660-1661

KR 12

KirchenRechnung zu St. Wendalini Von Johannia Baptistae des Jahrs 1660 bis Johannis 1661

 

(2)

Münz und _uchz werden berechnet wie volgt. p

 

Ein gulden hat                                                                        24 alb

Ein alb hat 8.d.

Ein alb hat 12.sbr

 

Ein Malter Korn hat gestrichen maß                                            8 faß

Ein Malter Haaber hat gehaufte Maß                                           8. faß

Ein faß hält                                                                            4 dreyl.. (?)

Ein faß hält                                                                            4. sester od. Vir_

 

(3)

Innahm opffer gelt

It. ist dieß Jahrin dem Opferstock in der Pfarr=

kirchen in alles ahn gelt erfonden worden laut

Uhrk. N 1                                                                              7 f 7 alb 4 d

Ito der opferstock in St. Anna kirchen                                        0

 

Ito ist der opferstock bey St. Wendels brunen

dieß Jahr eröftert, undt darin laut Urkundt

N. 2 ahn gelt erfonden worden                                                  12 alb

 

(4)

Innam stadt Gelt

Underem Rathauß

It. Uff S. Mariae Magdalenae Marckdag, weilen

selbiger nit frequentiret wiret                                                    0

Ito ipsa Sti Wendalini Jahrmarck                                                3.f.8.alb

It. Uff S. Nicolai                                                                     23.alb.

Ito Uff fünff heiligen tag                                                           w.

Ito ufft finngst Mitdwoch                                                         w

 

Innam gelt von den Flaisch

bancken Underem Rathauß

 

It. Hanß demuth wegen der banck pro

Recoginitione                                                                         5.alb

Ito Peter Khirz                                                                        5.alb

Ito Metzel Peter                                                                     5.alb

 

Von dem Saltzhaußlein Under dem Rathauß

Sogeweilen solche nit mehr in gebrauch                                      0

 

(67)

Außgab Korn

It. Translaonis S. Wendalini Zu brodt

Verbacken Lassen                                                                   2.mtr.4.fs.

 

(142)

Außgab Korn, So Verkaufft

It. Reinhard Weinhardt (Weinlandt) wegen reparation d orgell

der balgh zu truck geben                                                          4.faß

 

1661-1662

KR 11

 

(3)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             6-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(140)

Außgab Korn

 

It. Translationis S. Wendalini zu brodt Ver

backhen laßen                                                                        2.mtr

 

(kein Baugelt)

 

1662-1663

KR 11 (81-153)

 

(83)

Pfarrkirche                                                                             10-18-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(kein Baugelt)

 

1663-1664

KR 11 (159-233)

 

(160)

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               3-24-0

Wendelsbrunnen                                                                     9

 

(kein Baugelt)

 

1664-1665

KR 11 (239-312)

 

(241)

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(kein Baugelt)

 

1665-1666 (Belege innen)

KR 11 (319-398)

 

(321)

Pfarrkirche                                                                             _

St. Anna                                                                               _

Wendelsbrunnen, uffgeschlagen worden                                      0

 

(kein Baugelt)

 

(Belege 351-358)

 

1666-1667

KR 11 (405-478)

 

(407)

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen, uffgeschlagen worden                                      2

 

(keine besonderen Kosten)

 

1667-1668

KR 11 (483-554)

 

(485)

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen, uffgeschlagen worden                                      2

 

NB weilen beede opfer stöck by der statt entlegen, also werden selbe schier jederzeit abgewießen und Uffgeschlagen

 

(spätere Seiten: zusätzliche Einträge von dritter Hand)

(keine besonderen Kosten)

 

1668-1669

KR 11 (565-638)

 

(567)

Pfarrkirche                                                                             28-15-5

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(keine besonderen Kosten)

 

1669-1670 fehlt

 

1670-1671 fehlt

 

1671-1672

KR 10 (75-148)

 

(76)

Ein gulden hat                                                                        24 alb

Ein alb                                                                                  8 d

ein alb                                                                                  12 heller

 

1 Malter Korn hat gestrichen maß                                              8 fas

1 Malter Haber hat gestrichen maß                                             8 fas

1 Faß                                                                                   3 drey_

1 Faß                                                                                   4 sester oder Viertell

 

(77)

Pfarrkirche                                                                             29-12-4

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

kein Hanf

 

(78)

Innam geltt von den Fleisch bencken unterm Rathaus

It. Hanß Demuth pro recognitione der banck                                6 alb

Ito Metzel Peter                                                                     6 alb

It. Wendel Hauths                                                                   6 alb

 

(134)

Außgab Geldt in gemein

 

Ito Vor groß undt klein Ostien daß jahr durch außgeben                 4 ½ f

Ito zu abhohllung derselbigen                                                    18 alb

Ito bescheint dem Kirchen Schultheißen Vor sein besoldung            3 f

Ito bescheint Computanto dieße Rechnung zu führen

vor sein Besoldung                                                                  6-12

Ito Ist daß Jahrgedieng zu Hittigweiler nit gehalten worden

Alßo hir                                                                                 0

Ito den Mühllern, wan Sie die Pfacht Lieberen, wie Vor

Alters,  vor die Supp, Jeds werden 12 alb hic                               1 f

 

Ito wirdt Sambtlich Priestern Jahres Zur Ihres Von

Schrottigs Maire sehl. Jahr geZei_ Uff 3 messen, daruor

50 f capital d fabric guthgemacht 1 f 14 alb und Vor

die Armen Ahn brodth außZuspandden 16 alb Verrechnet                2-6

 

(135)

Außgab Geldt in gemein

 

Ito Wan die Zehendt Beständer vom glan, daß geldt vor „d Zehendt

geliebert, Ist denen etwa ahn Zehrung gutgemacht worden

3 ½ f dieß mahll                                                                     1 f

 

Ito dem Schulmeisteren vor 1 sester Saltz, so daß

Jahr durch in der Kirchen Verbraucht wirdt geben                          12 alb

Ito vor WeyRauch                                                                   12 alb

Ito Vor Klocken Schmehr, und Baum ohly Zur Uhren                       1 f

Ito demselben vor daß Leinerwandt in der Kirchen das

Jahr durch Zu wäschen                                                            14 alb

 

(136)

Außgab Geldt

 

Ito bescheint den Ungeldern Jahrs                                             18 alb

Ito dem Heßen Schultheissen Undt Schöffen Uff geschworen

Montag                                                                                 1-6

Ito Vor 4 mlt korns alß brodt zu backhen                                     2-16

Ito vor 16 reyß Leyhen, Jedes ad 30 alb uff

der Kauben zahlt, ertragt                                                         19 f

Ito den fuhren, so sie bracht gaben                                           1 f

Ito dem botten so deß wegen dahin geschickt                              1--

Ito dem leyendecker zalt                                                          69 f

Ito zu diß Zahlung dem orgellmacher Zahlt                                   22 ½ f

Ito Reinhard weinlandt die selbige bey repare die

bälgh getreffend                                                                     3-14

Ito Vor 1 meßingen trodt zur Orgell                                            13 ½ alb

Ito Theobald Müllern von Leutersweiller vor 3 ledten=

baum in die Kirchen zahlt                                                          3-9

 

(136)

Außgab Geldt

 

Ito den Zimmerleuth Vor Kirchen arbeith entrichtet                        21-9

Ito dem Schmit beede große landt (?) ein kleine Klockh

vor Newen zu honden, Undt Andere Kirchen arbeit gel                    30 f

Ito meister Symohn liebrecht, Steinmetz, vor Flick arbeith geben     5-3

Ito dem Schloßer                                                                    3-13

Ito vor Deckh- undt Ladtnägell dies Jahr Zahlt                             38 f 18 alb

Ito dem Sattler vor Klock Zwirn geben                                        18 alb

Ito H. Buchholtz aber mahlen mit dem Empfang d

Kirchen _oese_n halb nach lichtenberg zu dem

von giederoth geschickt, Gebhardshain                                       4 ½ f

Ito vor bodenlohn nach Neumagen geben                                    1-2

 

 

1672-1673

KR 11 (645-715), auch KR 2

 

(647)

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(in KR 2 sind die Gesichter im A von Ausgabgelt)

(keine besonderen Ausgaben)

 

1673-1674

KR 11 (719-795)

 

(721)

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(keine besonderen Ausgaben)

 

(783-786)

Berechnung des Kirchenschafts von 1764

 

1674-1675

 

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

 

(55)

Außgab Gelt

 

Ito Ist Computanti Vermög vorigen Jahrs Rechnung p. receß

schuldig geblieben                                                                   0

Ito bescheint H. Pastoren zur Competentz ahn  geld 100 R

hoc Anno mihr                                                                        9 f

Undt seindt baide Patres Carmelita auß gdst. befelch Dhlt

Churf. gne in costen verdiengt worden, vor welche beide

die woch 4 Rthlr, soth__ 9 f zahlt, behauff sich

von vigil. Sti Thomae, bis Jois Baptista 26 wochen

so ertragt                                                                             234 f

Ito dem Altar Bae. Mariae Virginis Jahre 60 f                                0

Ito dem Altar S. Crucis 60 f hoc ao                                            25-1-5

Ito dem Altar S. Dominici 60 f                                                    0

Ito bescheint d H. Schulmeistern für Jahrs Besoldung                     25 f

Ito bescheint dem Organisten 45 f hoc anno                                0

Ito dem Hessen Schultheißen, Undt Scheffen uff Translatio

St. Wendalini 6 alb                                                                  0

Ito dem Sehnern Uff gemelt Tagh 1 f                                          0

Ito H. Pastori, Altaristen, wie auch Schulmeistern, bruder-

meistern Statt schuldige mahlzeit 1 f 8 alb                                  0

Ito Sambtliche Hirthen uff gemelten tagh 3 f hic                           0

Ito d. Schulm. Jorg 1 f                                                             0

Ito zu d 4 fronfasten, Jedes mahll für 12 alb brodt

uff die __ee_ außzuschänken                                                    2-0

 

 

(60)

Ausgabgeltt

Item dem Leyendecker for das Rathaus so

by den Frantzosen gantz wegen des Bleis gantz

ruinné gewesen Zu repariren, geben                                           19 R 3 alb

 

Item for Latten                                                                      6 R 18 alb

Item for Nägell                                                                       9 R

 

(61)

Ausgab geltt, Welche mit Ihrer

Pension in Einnahm Verrechnet, Undt wegen deß

Kriegs noch außstehen, wie ab beyligend

Subscribator Designade Zu ersehen.

Thut in Allem                                                                         99 R 4 alb 2 d

 

 

1675-1676

 

Pfarrkirche                                                                             5-0-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(196)

Außgab Gelt Vor allerhandt

 

Ito dies Jahr ahn Newen wax, wie bey Jn=

nahm wax zu ersehen, einkaufft worden 41 lb

3/4, Jedes pfundt ad 16 alb ertracht                                          27-11 ½

Ito vor Kertzen macherlohn                                                       4-13 ½

Ito im festo St. Joannis Evangelistae 1.

mas wein                                                                              16 alb

Ito dem Schulmeistern vor die oster Kreutz zu machen                   12 alb

 

(197)

Außgab Gelt in gemein

Ito den mülleren wan Sie die Pfachte

lieberen, wie von alters, vor die Suppen

Jedtwederem 12 alb hic                                                           0

 

(198)

Außgab Gelt in gemein

Ito wan die Zehendt beständer ahm glan daß

gelt von den Zehendten gelibert, Ist denen

etwa ahn Zehrung guthgemacht worden 3 ½ f

dies mahl                                                                              1 f

Ito dem Schulmeisteren vor -1. sester

Saltz, so das Jahr durch in der Kirchen Ver-

braucht wirt, geben                                                                16 alb

Ito vor Weirauch                                                                    12 alb

Ito vor Klocken Schmehr undt baum ohlig Zur Uhren                      1 f

Ito demselbigen vor das Leinen wandt in der

Kirchen das Jahr durch zu wäschen                                            14 alb

Ito Ist H. Pastori sambst geistlichen, Custodi

Undt KirchenPflegeren, laut Stifftung fol. 14

vers. guthgemacht worden                                                       13-12

 

(199)

Außgab Gelt

Ito Patren Gerardo, das Er der gonteratischen

Pension halber nacher Lichtenberg, Undt

Landtsberg geriethen, geben                                                     7-12

Ito noch vor hehr ahn bottenlohn dd gonteratisch

pension halb außgeben                                                            1-3

Ito daß Ich in Septembri dieses Lauffenden

76ten Jahrs, der gräffl. wittgenstein. pension

halb, expressé nacher Coblentz zu Ihr. Churfl.

Gnaden geriethen, Verzehrt                                                      14-15

Ito nacher Neumagen geriethen, Verzehrt                                    1-12

 

(200)

Außgab Gelt

 

Ito dem 4t Aprilis Schulmeisteren geben Vor

Schmier, Sprengelen, Streiff undt Seiff                                       20 alb

Ito meister Symohn Liebrecht, ,das er im Ecken

ahm Pfarhoff Stall abgebrochen, undt wieder

Uffgebawet, so weith nöthig, benebens 2. f. koren

geben                                                                                   13-12

Ito dem Schreiner, So den beicht stuhll

gemacht, Zahlt                                                                      3-0

Ito noch vor selbigen abzunehmen einem botten geben                  1-0

Ito dem leyendecker Lauth Zettelß Uff

dem achte arbeith Zahlt                                                           37-12

Ito vor 24. dhiell, so zu Nofelden undt

Ehlenberg vor einen Newen beicht stuhl zu machen

habe brechen lassen, Vor jeder Stuhl Zahlt 7 alb ertragt                7-0

Undt für fuhr lohn                                                                   2-0

 

(201)

Außgab Gelt

Ito alß Vergangen Jahr mein Kirchen Rechnung

halb nacher Coblentz geriethen, hab mit Zwey

pferdten verzehrt                                                                   26 ½ f

 

(203)

Außgab korn

Ito bescheint Herren Pastoren zur Jährlicher Competentz                10 mtr

Undt dan hab Ihme wegen Eines bruders, so einen

newen Beichtstuhll in d Kirchen gemacht, undt langh

darahn gearbeitet vor den Kosten lieberen laßen                           2 mtr 2 fas

Ito dem Organisten wegen der Orgell                                          3 mtr

Ito Translationis Sti. Wendelini zu brodt Verbacken laßen               2 mtr

Ito dem messer wie von alters ½ mtr hic                                     2 faß

Ito dem Spitäller die Todtenbein zu collectiren                              2 faß

Ito dem Kirchen Schultheißen für seine besoldung                         1 mtr

 

(letzte Seite)

Recess4

Jn erster Rechnung pleibt man Computanti schuldig

gelt                                                                                      278 f 22 alb 3 d 1 hl

Korn debet Computant                                                             3 mtr 3 faß 2 faß (?)

haberen debetur Computanti                                                     2 mtr 3 faß

                                                                                           2 dr_ 3 faß 3 ½ mäßgen

also abgehört und recessirt zu Ehrenb. d 26ten Feb 1677

Die restanten ertragen sich ab ao 73 biß 75 inclusive                     346 f 22 alb

der restant Zettul von 675 biß 676 solle eingeschickt werden

 

 

1676-1677

KR 12 (225-297)

 

(151)

Opfer

 

Pfarrkirche                                                                             3-3 ½-0

St. Annen                                                                             0

Wendelßbronnen                                                                     0

 

(152)

Innam standt Gelt Underm Rathauß

It. Uff S. Mariae Magdalenae Marckdag                                       0

Ito Uff Sti Wendalini                                                                0

It. Uff S. Nicolai                                                                     8.alb.

Ito Uff fünff heiligen tag                                                           0.

Ito ufft Pfingst Mitdwoch                                                         0

 

Innam geltt von den Fleisch bencken unterm Rathaus

It. Hanß Demuth pro recognitione der banck                                6 alb

Ito Metzel Petgen so gestorben                                                 0

It. Wendel Hauths                                                                   6 alb

 

Von dem Saltzhaußlein Under der

Rathauß stegen, solches nit mehr in gebrauch                              0

 

(155)

Jnnam Gelt von Jahr gulden

 

Itz die Meyers Erben, Nemblich Engele Cosper

und Niclos Sahr zu Neun kirchen Jahrs auß

gewissen geter glieffert 3 f Weilen

aber dauon Niemand im leben, also

hat selbe Matthessen von Neunkirchen ver

lassen pro 2 f 6 alb hoc anno                                                    0

 

(215)

Außgab Korn

Itz haben die bürger als der Vince undt

undt Comte de Biffy alhir gelegen es in die

Commis gehohlt oder kirch frucht zu re-

stituiren schuldig                                                                    6 m 2 fas

 

(219)

Außgab wachs

It. Herrn Pastori ein kertz Uff lichtmeß weile

aber die frantz. Uff selbsten tag hier gewesen Undt

die Statt Zum ersten mahl ahn .16. orthen

in brandt gesteckt, ist kein procession

gehalten worden, also hic                                                         0

 

 

1677-1678

KR 14 und KR 12 (225-297)

 

Der Gulden zu 24 alb.

 

(625)

Innam Gelt zu recess

 

Opferstock

Pfarrkirche                                                                             0

 

It. der Opferstock in St. Anna Brunnen ist

erst neuwlich Uffgericht Undt annoch nit er-

öffnet worden also hic                                                             0

 

Alternativ: KR12

(227)

Jnnam Geltt

 

It Verpleibt Computanti Vermög Vorigen Jahrs

rechnung per Receß schuldig                                                     0

 

Innam Opffer geltt

It. Ist diß Jahr in dem opffer stock, in der

Pfarr Kirchen in alles ahn gelt erfunden Worden

laut Urkundt Nro 1mo                                                               0

 

It. in dem Opfferstock in St. Annen Kirchen                                 0

It. der Opffer Stock bey St. Wendelßbronnen                               0

 

(228)

Innam Stadtgelt Underm Rathaus

 

It. zu Maria Magdalena Markttag                                                0

It. Uff St. Wendalini                                                                20 alb

Ito Uff St. Nicolai                                                                    6 alb

Ito uff fünf Heyligen Tag                                                          0

Ito uff Pfingst Mittwoch                                                           0

 

Innam geltt von den Fleisch bencken unterm Rathaus

It. Hanß Demuth pro recognitione der banck                                6 alb

Ito Metzel Petgen so gestorben                                                 0

It. Wendel Hauths                                                                   6 alb

 

(282)

Außgab Geltt Von dem heyligen

Undt Fahnen zu tragen auch unser lieben

fraw Litania Uff deren Abendt undt

Fasttag zu seigen.

 

It. von Fahnen Uff St. Marxentag zu tragen 7 alb 4 g                    7-4

It. Wan den Fahnen Nache Tholey zu tragen 2 alb                        0

It. 8 Persohnen Vom heyligen Patronen in Undt

umb die Statt daß Jahr da ichc, wie auch Nacher

Tholey zu tragen, guth gemacht                                                8-0

It. die Belegenschafft Wan Sie mit dem gewehr

nahe Tholes mit dem heyligen gehen Jahrlich

auff Pfings feyertag gebe, Undt 1 f ___, hoc anns                        0

It. Uff Pfingst Mitwoch dem Herrn Prälaten

zu Tholes von der hohe meß zu singen 6 alb                                0

 

(290)

Außgab Korn

Itz Translationis Sti Wendalini zu brodt Verbacken lassen               2 mtr

 

 

 

1678-1679

KR 12, 299ff

 

(299-302 ist das untere linke Viertel der Seiten herausgerissen, deshalb keine Angaben zu den Opferstöcken)

 

(360)

Ausgab Geltt

 

Itz Von 1 ½ mtr Wendelß Brod zu backen, so

sonsten Jahrs 4 mtr gewest ausgeben Bäcker

lohn    1 f

 

Itz eine Newe Casel in die Kirch Zahlt       6 f 18 alb

 

(361)

Itz den 16ten July dem Schulmeister Vor den Zimmer

man so die großten Klocken mit Newen armen

Versehen geben Zwen Reicchtthlr 12 alb so thun 5 f

Itz dem schmit 12 alb         12 alb

Itz für ein glaß in die Monstranz     1 f 3 alb

Itz H. Patern daß Zwes mahl b. H. von Gun-

terodt d__ Pres_e halb zu Lichtenberg gewesen

und 1 mahl zu tholes der procession halb

Vor Zehrung undt Pferdt zahlt       2 f 14 alb

Itz dem Zimmermann die Pordt am Pfarr hoff

zuZerbrochen gewesen zahlt         1 f 12 alb

Itz dem Schmit selbige zu beschlagen       1 f

Itz an der schuhlen Undt Altaristen Hauß der gd

SteinMezen ahn Mawer Werk undt ding arbeit

machen lassen so Verdingt gewesen pro 6 ½ Rhthlr       14 f 15 alb

Itz Vor Stein Mezen Arbeitim Pfarr hoff zahlt       2 f

 

(364)

Außgab Korn

Itz Translationis Sti Wendalini zu brodt Ver-

backen lassen          1        1 Mtr 4 fas

 

(362)

Außgab Gelt

 

It. dem Leyendecker vor Kirch arbeith

zahlt laut Urkund      45 f

It für 15000 Nagel 3 Reichsthaler thut      6 f 18 alb

 

(365)

Itz zu Pfingsten undt Wendalini zu Stewer der Armen 1 mtr hic  0

 

1679-1680 fehlt

 

1680-1681

 

Innam Opfer gelt

It ist diß Jahr der Opferstock in der Pfarrkirchen

in mmeiner abwesenheit eröffnet worden, alß0

daß nicht weiß wie wohl darin gewessen

Noch wer selbigen Empfang zu quota gegen

d Mitherrn zu Cueß                                                                  2-22

so wie Nach f__ empfangen b__ seiner ___ rechnung

verrechnet welche er mir zu re__hit__ schuldig

 

Ist der Opfferstock in St. Annen Kirchen                                     0

 

Ist der Opffer stock bey St. Wendelß bronnen                              0

dan selbiger längsthin in abgang gerathen

 

(211)

Jnnam Gelt

 

Itz Verbleibt Computant Vermög Vorigen Jahrs

Rechnung per Recess schuldig                                                   0

dan selbiger wie folio 28 zu ersehen mehr

außgeben alß eingenommen

 

Jnnam Opfer gelt

 

It ist diß Jahr der Opferstock in der Pfarr Kirchen

in Meiner abwesenheit eröffnet Worden, alßo

daß nicht weiß wie viehl darin gewessen.

Noch Wir selbigin Empfang quota gegen                                     

d Mitherrn zu Cueß                                                                  2-22 alb

so mein Nachfolger empfangen bei seiner ersten Rechnung

berechnet welche er mir zu restituiren schuldig

 

Ito der Opffer Stock in St. Annen kirchen                                    0

 

Ito der Opffer stock bey St. Wendelß bronnen                              0

dan selbiger längsthin in abgang gerathen

 

(265)

Außgab geltt Vor aller handt

 

Ito ist ahn Newem Wax wie bey Simon zu

ersehen ein kaufft worden 35 ½ Pfund jedes Pfund

ad 16 alb ertragt                                                                    23-6

Ito Vor kertzen macher lohn                                                      5-12

Ito in feesto sti Jois Evanglista 1 mgs wein

It in Coena Domini den Kirch fenern Vor ein

Collation Jährlich bescheint 18 alb so in Nach

folgende Stemen (?) eingeführt wird also hic                                0

 

It H Pastori Sacrum Oleum ab zu hohlen                                      1-0

It In Coena Domini Resurrectionis, Pfingsten,

Assumptionis Bae Maria, Nativitatis

Domini Undt andere festag, daß Jahr durch

Vor Communicanten, Priestern, BruderMeistern

und fernere Uffgangen ahn wein 12 msg

NB. von Jois Biß hirher Jede ad 10 alb thut                                   5-0

 

It ahn Weiß brodt in Coena Domini

 

It dem schulmeister Vor die Opfer Kertzen                                   -

 

(268)

Außgab Geltt

It vor 3 malter Wendels Broth zu backen, diß

Jahr                                                                                     2-0

 

It den __le der Kirchen Pension halb Naher

Neuamgen geschickt zu lohn gebewn 1 ½ Reichsthaler                   3-9

It Jacob Grossen Nohe Oberkirchen, Wersch-

weiler und Lichtenberg geschickt zu lohn geben                            1-3

 

It daß der Pension halb Naher Lichtenberg geritten                        1-3

 

(269)

Außgab Geltt

 

It den Stein Metzen ohn H. Johannes Haußt Und

die schuhl zu _annen geben                                                      2-12

It vor ein diehl                                                                       0-9

Ein Rituell und ein Barrett für Herrn

Pastor so Er zu Metz kauft geben                                              5-0

It Jacob Grossen daß Er nahe Mühlbach gangen geben                   1-3

Wilhelm Voltzen Nahe lehepach geschickt                                    0-12

Item bey der liefferung alß H. Schultheis der

___ geschehen                                                                       0-12

It Herr Pastor dem Meyer von Hüttigweiler geben                          0-9

 

(270)

It alß Vergang. Jahr Meiner Rechnung halb

naher Coblentz geritten in 13 tag mit 2 Pferdten

Zehrt jedes Tag 3 fl thut                                                          39-0

 

Christ Greif für 34 firsten Ziegeln                                               0-10

Itz Mesiter Bernhardt ahn Kirchen ornamenten geflickt                   4-0

It Meister Johannes ahn schlesser arbeit in

der Kirch gemacht                                                                   1-15

 

(271)

Außgab Woll

Weiter hab Ich Johann Dhame dem Herrn P: Priori Von Greuen-

thall grand Vicario deß bischtumb Metz Uff geth. ehischen deß

Herrn Pastoris, undt der Sechs Kirchen schäffen, wegen Sechs reisen

so Er auß Commission seiner Excellence deß Herrn Ertzbischoffen d’Ambrun

bischoffen zu Metz, und Monsieur de la goupellier Jntendente

wegen der Kirchen anhero gethan, für seine bemühung geben Sechs

Pistolen oder Zwantzig Zwey Reichsthaler, welche Zwantzig Zwey

Reichsthaler mir von dem Ersten gelt, so der Kirchen einkombt

solle guth gethan werden ohn einige Exeption Undt Widerrede

St. Wendel d 26ten Marty 1681.

 

 

 

1681-1682

 

Pfarrkirche                                                                             2-22-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(282)

Müntz undt Frucht werden

berechnet, wie folgt.

 

Ein gülden hatt                                                                       24 alb

Ein albus hatt                                                                        8 denar

Ein albus                                                                               12. heller

Ein maldter Korn hatt gestrichen maß                                         8 faß

Ein maldter Haber hatt gehäufft maß                                          8 faß

Ein faß helt                                                                            3. dreyling

Ein faß helt                                                                            4. sester oder körb

 

(283)

Jnnahm Geldt

Vorigen Jahrs Ist das schafft geldt geliebert worden

außgenommen 5 f 10 alb 2 d. so alles hernach

auß befelch des H. Kirchenpflegers dem H. Schulmeister

gegeben alß hier Per Recess                                                     0

 

Von Urweiler so Jahrs giebt 10 f, dieß Jahr em-

pfangen (wie fol pag 8 …)                                                        8-12-4

It Von Roßberg, so Jahrs ertragt 2 f 6 alb 3 d Jetzen                     2-6-3

It Forschweiler, Jahrs 2 ½ f 4 d hic                                            2 ½-0-4

It Rüdesheimer gut zu Mauschbach Jahrs ertragt 8 f.

22. alb 3 d dieß Jahr geben 6 f 12 alb 3 d so muß

à part in die kirchen pflegern Innahms fol: 3. inferirt

werden, wie alda Zu sehen, Undt hier also                                   0

 

It Hirstein giebt Jahrs 1 f 14 alb dieß Jahr                                    1-11-4

It Geheweiler thut Jährlichs 4 f 8 alb 1 d Jetz geben                      3-4-2

It Baldtersweiler Maurs hub Jahrs 1 f 6 alb Jetz                            18 alb

It Baldtersweiler Symon Cuntzen Erb Jährlich                                1-6

It Baldtersweiler Schießlers Henen Erb Jahrs 15 alb 3 d

dieß Jahr                                                                               0-13-1

It theobaldt Culmans Erben pringen Jahrs, Undt Jetz                      0-22-4

 

(284)

Jnnahm Geldt

It. H. Dris Meelbaums Erben Jahrs 1.f.15 alb 4 d Jetz                     0

It die Voltzen Erben, peter Kiefer, Undt Consorten

so Jahrs geben 1 f 13 alb dieß Jahr                                            1-19

It Wendel back und Wendel Angel                                              0-2-6

It Sebastian Schwan                                                               0-10

__ dem posten 1 f 19 alb geben die Voltzen mehr nit alß

__ alb. das Übriges pleibt ihren Consorten Peter Kifer und Con-

sorten

 

Innahm Blumen geldt

It giebt schütz barthell auß Ursulen Hansen güter jahrs                  1-12

It friederich Vogels hinderlaßende Wittib wegen  Eines gartens        0-7

It Creutener schafft so Jahrs ertragt 7 ½ alb dieß Jahr

gegeben 4 ½ alb. so in der Kirchenpflegerey Innahms                    0

 

(285)

Jnnahm Korn

 

Von Vorigem Jahr noch Zum Vortheil ist                                       ½

Iten von Urweiler, so Jährligs giebt 3 mltr 5 faß hoc

anno empfangen                                                                     3 mltr 3 sester

It von Roßberg, so Jahrs ertragt 1 mtr 3 faß Jetz                          1 mtr 3 faß

It. Forschwieler thut Jahrs 2 faß dedit                                        2 faß

It. Rüdesheimer gut zu Mauschbach giebt Jahrs 1 mtr 1 faß

hoc anno                                                                              7 faß 1 sester 3 mäßgen

 

It. Gehweiler, giebt kein korn. also                                             0

It. Hirstein pringt Jährlichs 1 mtr 2 mäßger, dieß Jahr entricht         7 faß 2 mäßgen

It. Baldtersweiler Maurs Hub ertragt Jahrs

4 faß hatt dieß Jahr gelieffert                                                    2 ½ faß ½ sester

It. Baldtersweiler Symon Cuntzen Erb, lieffert Jahrs

2 faß 1 sester hoc anno entricht                                               2 faß 1 sester

It. Baldtersweiler Schießlers Henen Erb giebt Jähr-

lig 2 faß dieß Jahr geben                                                          1 faß 2 sester

It. Theobaldt Culmans Erben lieffern Jahrs                                   2 faß

 

(286)

Jnnahm Korn

 

It. H. Dris Meelbaums Erben seint Jährlig __

schuldig 2 faß Undt nunmehr seit heran 4 Jahren

nichts entricht haben, also Jetz auch                                         0

 

It. Voltzen Erben, peter kiefern, et Consorten, lieffern

Jahrs, wie auch Jetz gelieffert haben                                          2 faß

Nb. die Voltzen geben Ein dreyling ahn den 2 faßern

 

It. Creutener schafft soll Jahrligs ertragen 2 faß

hoc anno aber                                                                        3 sester

 

It. Ahn Landtrecht                                                                  0

 

(290)

Außgab Hüner

 

It. Wan die Hüner gelieffert werden, Verpleiben selbige dem Kirchenpfleger diensts wegen wie von alters.

 

Abgang Undt Restanten vom Schafftgeldt

 

Urweiler giebt Jahrs 10 f darahn gehen ab

der Reuther, so außgestorben                                                   7 ½ alb

It. steffan maldter der hinweg gezogen                                       12 alb

It. Christian Eckert                                                                  8 alb

It. Joannes becker 8 alb thut Zusammen                                     1 f 11 alb 4 d

dießer 1 f 11 alb 4 d von 10 f abgezogen, rest 8 f 12 alb 4 d

ut supra dictum in der Jnnahm pag. 1°

 

It. Roßberg giebt Jährligs 2 f 6 alb 3 d hat außbezahlt, gehet ab      0

It. Forschweiler Jahrs 2 f 12 alb 4 d hat außbezahlt, gehet ab         0

It das Rüdesheimer guth zu Mauschbach giebt Jahrs 8 f 22 alb 3 d,

darahn mangeln

Ursulen hanß                                                                          1 f 6 alb

It. Joes Craß Senior                                                                6 alb

It. Christian Eckert                                                                  7 alb

It. Meister Symon                                                                   15 alb

so zusamen thut                                                                     2 f 10 alb

rest 6 f 12 alb 3 d. Ut Supra pag 1a

 

(291)

 

Abgang undt Restanten

vom schafftgeldt

 

It. Hirstein giebt Jahrs 1 f 14 alb. darahn mangelt

Moses Mattheiß zu Theley                                                        5 ½ alb

rest dieß Jahr 1 f 11 alb 4 d ut supra in der Innahm pag 1a

 

It. Geheweiler thut Jährligs 4 f 8 alb i.M. darahn

mangelt Adam Lin zu geheweiler                                                1 f 3 alb min 1 d

rest Vor dieß Jahr 3 f 4 xr 2 d ut supra dictum pag 1a

It. Baldtersweiler Maurs hub ertragt Jahrs 1 f 6 alb

hierrahn mangelen steffan maldter                                             6 alb

It. Andreß leineweber zu Urweiler                                               3 alb

It. friederichs Vogels wittib 3 alb Zusamen                                   12 alb

rest pro hoc anno 18 alb wie oben in der Jnnahm zu sehen pag 1a

It. Baldtersweiler Symon Cuntzen Erb hat außbezahlt gehet ab        0

It. Baldtersweiler Schießlers henen Erb solle Jahrs geben

15 alb 3 d weilen aber dieße hub soher disputirlich, Undt die

rechtmäßige Erben nit alle bekandt alß ermangelt ahn

gedachter hub                                                                       2 alb 2 d

rest Vor dieß Jahr wie in der Jnnahm gemelt 13 alb 1 d pag 1a

It. Theobaldt Culmans Erben haben außbezahlt, gehet ab               0

It. Herr Doctoris Meelbaums Erben geben Jahrs 1 f 15 alb 4 d

haben nit allein dieß Jahr, sondern seithero 4 Jahren nichts

gegeben, also ermangeln sie vor dieß Jahr allein                            1-15-4

 

(292)

Abgang undt Restanten vom schafft geldt

 

It. bey den Voltzen, peter kihren, Und Consorten, mange=

len Petri Demuths Erben, 6.d. die Heintzebauwers

Erben 6.d. thut                                                                      1 ½ alb

rest 37 Supra in der Innahm 1 f 19 alb pag 2a (…)

 

(305)

Jnnahm Geldt von Häußern

 

It. giebt Hanß Linxweilers Hauß in der Stadt 2 f 4 alb

ist einge___ worden)                                                               0

It. Jacob Büchßenmachers Haußt modo büchßen Anna

Maria 14 alb                                                                           14 alb

It. Sierck peters hauß modo peter Alsfaßer hauß 10 alb hic             10 alb

It. Cronen friederichs hauß modo Hanß Demuths hauß                    1-12

It. giebt Joannes Baldtes modo grau___ gertrauden

hauß zu breiten                                                                      12 alb

It peter Heintzebaurs Hauß modo nicckel Ni___

hauß, Jetz Wendel heckmann und ___ Jahrs 12 alb hic                   0

sagt ihr theill hauß sey nit beschwert.

It. Lamen Johanneßen hauß uff die Vogtey __ 7 ½ d                     0

 

(355)

Außgab Geld vor allerhandt

 

It Ist ahn newem Wachß wie bey Jnnahm zu sehen

einkaufft worden 17 ½ lb ad 16 alb ertragt                                  12-7

It noch mer wachs kauft …                                                       20-2-3

It vor kertzen macher lohn                                                       6-18

It in festo Sti Jois Euangeliste wein 1 maß

bey dem communicanten wein verrechnet

It in coena Domini den Kirchen censoren vor ein Collation

Jährlich bescheint 18 alb, so in nachfolgenden Itenern ein-

geführt wird, also hic                                                               0

 

(356)

Außgab Geldt in gemein

 

Jt den Müllern wan sie die pfacht liefferen, wie vor alters

vor die Suppe Jedem 12 alb. Ist aber dieß Jahr keinem

gegeben worden, alß dem Müller zu Hittigweiler.                           12 alb

It dem Meyer von Hittigweiler vor seine Mühewaltung

den Hirsch nacher Sarelouis dem W. de Choisy zu liebern ge=

geben                                                                                   2-12

 

(357)

Außgab Geldt in gemein

 

It vor Weyrauch die hohe fest, Engel kirch weyhung Undt

Vermög beyliegendter Zedulen                                                   1 f 2 alb

It. Vor seydt gallours ein Meßgewand zu flicken 6 alb

Vor schnür 2 alb auf St. Wendelsladt. Vor Nägel, leyen

Undt spengelen 11 alb zu samen                                                19 alb

It. peteren heyll die Uhr Verbeßert                                             1-12

It. leyen basten Juniori die Klock zu St. Anna in-

standt zu stellen gegeben                                                        12 alb

It. Craßen Jacoben, der in großem schnee zu Müllerbach

Matzebach etc. wegen des Zehendten geweßen, gegeben

1 faß korn, so damahl gekostet                                                 1-18

 

(358)

Außgab Geldt

 

It. Vor 2 Malter wendelsbrodt zu backen, dieß Jahr                       1-2

 

It vor meine reyß nacher Mosenberg und Kirchweiler we=

gen des Zehendten, so arrestirt worden, wegen des baws

ahn der Wolffersweiler kirch                                                      1-3

It vor meine reyß nacher dagstul zum H. von Soetern

wegen der früchte restanten, wohin mit geweßen Jors

Laux, zusammen drey tag                                                         2-20

It. alß wir beyde zu dagstul waren mit beyde bey-

Unß habendten pferten Verzehrt hat in den dreyen tagen               3-22

It einem bothen damahl der den brcholtz geholt zu

lohn gegeben                                                                         12 alb

It einem anderen hernocher, der die fenster in der stube reparirt, gegeben    12 alb

 

(359)

Außgab Geldt

 

It. Meisteren Symon steinMetzen vor den schornstein in der

schulen Undt den Speicher daselbst zu repariren, undt dan

das Cörper Häußlein ex fundamento zu bauen, die gesimb=

ster alda zu machen samt dem darzu undt in der schule

gebrauchten Kalck lauth quittung 16 f 3 ½ alb. Undt

den ½ maß wein weinkauff, alles zu samen                                  16 f 9 ½ alb

Item dem stein Metze, welcher hier in peter Voltzen hauß ge=

storben, namens Hanß groß, vor die drop vor der Lay=

wen zu, die maur vor quartiermeisters hauß hin uber

und dan die drap bey dem Ölberg zu repariren gege-

ben lauth seiner quittung drey Cobstück, so thun                         1-12

It vor nägel die lehner vor der Laywen ahnzuschlagen                    1 alb

It. Vo rein new Klocken seyll zu machen, gegeben                         1-3

It. Vor ein Rituel undt ein barret für H. pastor so er Zu

metz gekaufft, laut quittung                                                     4-12

It. Leyen basten Juniori vor die 3 fenster, Eine über dem

Chor, die 2te bey unser lieben frawen Chor, die 3te uber

dem beichtstuhl mit brettern zu zu machen, gegeben                    18 alb

It. vor die Diell im Cörperhäußge deren 2                                     1 fl

It. vor 2 derrer thiell vor die thür ahn gtem Cörper Häuß-

gen, Cremer Michelen bezahlt                                                    1 fl

It. Vor macherlohn des tags 12 alb thut 1 ½ tag                          18 alb

It. vor Leyen, nägel 3 alb, undt 1 ½ tag kosten, 3 alb thut             21 alb

It. Christen dem steinmetzen die platten zu fourniren,

undt einzulegen, ahn der Capellen thür Undt mitten in

der Capellen, ihme zu lohn gegeben                                            1 f

It dem Christen, den back ofen im pfarhoff zu mache, ge=

geben 2 Rhdr thun                                                                  4-12

It. Hanß Jacoben Schwan schmidt der der bürger klock ley__

reparirt mit ställ gegeben                                                         1-23

It vor selbigen staall                                                                12 alb

It. damahll _rber Heyll die Uhr reparirt                                         6 alb

 

(360)

Außgab Geldt.

It. ahn olig in die kirch erkaufft worden, laut Innahm

fol: 26. - 7 ½ maßen, die maß p. .32. alb thut 10 fl. noch

2 maßen p 28 alb thut zu samen                                                12-8

It. dem Meyer von Hittigweiler wan er den schafft lieffert, ist

man ihm Vor den Kosten schuldig 12 alb hic                                 12 alb

It. in 2 mahlen, alß er kirchen pension Undt schatzung lieffert,

Verzehrt                                                                               0-14

It den bawren, wan sie den schafft lieberen, Jedem wie

gebräuchlich 1 alb deren 12. haußstädt, thuen                             0-12

It dem schultheiß von Freysen wan er schafft lieffert gleichmäßig

12 alb hoc anno                                                                     0

It. Christ Greiff vor 100 Ziegelstein so in der schulen ahm schorn=

stein gebraucht worden                                                           0-18

It. Meistern Joanneß ahn schlößer arbeit in der kirch gemacht

im Cörper Häußgen undt selbiger thur                                         4-4

It vor 2 schließel so Meister Johanneß im pfarhof gemachgt            0-14

It. Meister Jacob Zimmermann, der holtzwerck ahm Cörper=

häußgen Zu machen, Vermögh getroffenen accordts 5 Rhd-

pp 12 alb

1 maß wein 2 alb brodt, wo bey die hhl. Kirchenscheffen auch

gehabt ein maß brodt 2 alb thut zu samen                                   13-13

It ist dem Leyendecker bast juniori die gantze Kirch, Capell,

Undt zu St. Annen zu besteigen, ahnVerdingt worden, Umb

5 Rhd so thun                                                                        11-6

It ist im parhoff in gegenwahrt H. Pastoris den stall im par=

hof zu repariren ahngedingt worden, umb 1 Rhd so thut                 2-6

It haben H. Pastor und sambtliche hhl. Kirchenscheffen gedachten Ley=

endecker das CörperHäußgen zu decken ahnVerdingt Umb

4 Rh 1 maß wein, thut                                                             9-12

It. Ihme Vor flick arbeit hernacher, alß auff der schulen gegeben     1-3

It Vor alle Vorged. bäuw zu repariren undt new zu decken,

nägel gekauft, bey henrich dem Lücker 1 ½ Rhd hic                      3-9

It dem leyendecker den baum vor die Ziegel ladt, und schie=

nelen im parhoff, im waldt zu hawen, zu laden, reisen undt

machen, den kosten vor ihnen undt ein knecht                             0-15

It fuhr loh                                                                             0-6

It vor ein halb hundert latten auff ein Vorrath                              0-13 ½

 

(361)

Außgab Korn

It. bescheint H. Pastoren zu Jährliger Competentz ein maldter hic    10 Malter

It Von dem Altar Stae Crucis 12 ml hoc anno                               8 m 2 f 3 sester

It. Zum theill das Ubriges mit geldt bezahlt worden, zusammen ___ 9 m.

It in gleichem vom Altar Sti Domini 12 m                                      0

It dem H. Altaristen Bae Maria Virginis 12 m Jetz                           8 m 6 f

Ist auch Zum theil das Übruges mit geldt bezahlt worden, daß also das

empfangenes korn undt geldt zusamen thut 0

It. H. Schulmeisteren Jahrs 6 malter hic                                      6 m

It das faß Von gemeinem bürgerMeister                                       1 faß

It Computanten so die Register und Rechnung führt Vor

seine bestallung 6 mtr hoc anno                                                4 m 3 f 2 s

It dem Organisten wegen der Orgel ahn stadt gelt 4 malter             0

It. Translationis S. Wendalini Zu brodt verbacken laßen                  2 mtr

It dem Meßer wie Vor alters ½ mtr hic                                        0

It dem Spithaler die todtenbein zu collectiren                               0

It dem kirchen schulteßen Vor seine besoldung                             0

 

(367)

Nach Verhör dieser Rechnung so geschehen den 6. August 1682

Jn beysein und gegenward Unser Underschriebener

befand sich daß die Kirch Computoren herauß

schuldig Geblibt 6 f 18 alb 1 d und an haber

1 fas 1 sester Ubriges alles schlagt gegen einander

alles solus errore calcul. actum St. Wendel

ao __ dis ut ppa

N. Müller Pastor sti wandelini

Dhame Ambts__old __ Rathschulteiß daselbsten

Jacobus Reiser Altar: Joes Micheler Altarista

(368)

Hanß Dominik Kirchenscheffen

Michael Foltz (?), kirchenscheffen

Petter Lieb (?), kirchen Scheffen

Johannes Laux Kirchenscheffen

M.as Michaelis, Kirchenpfleger

 

 

1682-1683

 

Originale Kirchen Rechnung von

Sti jois Baptai die jn ao 1682

Biß ad Sti jois Baptae diem 1683

inclusiue, geschrieben durch H.

Nicolaum Müller pastoren

Zu St. Wendel ./.

 

-----------------

 

Pfarrkirche                                                                             10-7-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

357

unter dem gestrichenen

Reparaturen an der Wendelsladt

 

(430)

Außgab Geldt in gemein

It ist diß jahr geding zu Hittigweyler

nicht gehalten worden, also hic                                                 0

It Wird samtlichen priestern jahrs zur preference

Von Schrödtges Maria seelig jahrgezeit Uff

3. Messen darVor 50 f der fabric guttgemacht

1 f 14 alb, und Vordie armen an brodt 16 alb

Verrechnet                                                                            2-6

It Vor das Kirchen Kohren Uff und Umb=

zu Werffen                                                                            0-5

It dem Schuhanß, Weilen er Zu Lichtenberg

gangen                                                                                 0-18

It. selbigen, da er Zu Hittigweyler gewe=

sen                                                                                      0-12

It dem Hawener wegen tüppfen Vor die Mey=

er in der kirchen drin zu stellen                                                  0-9

It wie Mein eingefallener Stall von HHn

schultheiß, und scheffen besichtigt worden

2. Massen fernen wein ad 12 alb die Maß,

Und 2 alb brodt, thut zusammen                                                1-2

It wie selbiger stall dem Meyster Simon Ver=

dingt worden 2 massen wein ad 7 alb, und 1 alb

brodt                                                                                    0-16

It dem Kalckmeyster                                                                9-15

It gemeltem Meyster Simon Vor seine arbeit                                 22-12

It vor besemen die kirch zu kehren                                             0-4

It vor die kirch 2. mahl zu kehren                                               0-3

It Vor Meyen in die kirch zu schaffen                                          0-4 ½

It Noch dem Schuhanß, dane zu Trier gangen

den jetzigen Schulmeyster hieher zu beruffen                               0-12

 

(431)

fotografieren!

 

(432)

Außgab geldt in gemein

It dem Meyster symon, Und dem schneider

so den thürstein reparirt                                                          2

It selbigem Meyster symon wegen etlichen bänck,

so er jn der Schuten gemacht                                                   1 f

It. selbigem, weilen er die trappen in der schulen

reparirt                                                                                 6 alb

It. dem ZimmerMan, weilen die stallungen des

pfarhoffs reparirt                                                                    12 alb

It dem Leyendecker, weilen er selbes stallun=

gen bestiegen, und gedeckt sampt der schulen                            7-20

It 2 Massen Wein, und ein alb brodt, Wie

gemelter leyendecker bezahlt worden                                         15 alb

It Vor Nägel zur selber arbeit                                                    1-6 ½

It dem Sadler, weilen er 2. Rimmen an die

Klocken gemacht                                                                    1-6

It noch vor 14 alb decknägel                                                     14 alb

Id dem schreiner, weilen er 4 pforten an

selbe stallungen deß pfarhoffs gemacht                                      3-0

It dem schlösser, weilen er selbe pforten

beschlagen, und mitt allem eysen Werck

Versehen                                                                              4-6

It 5 dhiell Vor gemelte pforten zu mach=

en gekauft                                                                            2-12

It 8 hundert Ziegelen Undt in Viertheil

ad 18 lb daß hundert, thutt                                                      6-6

It. noch Meystern simon, Weilen er

den saustall auff Neuwß gemachet                                             2-0

 

(433)

Außgab Geldt in gemein

 

It. dem hessen schultessen, und scheffen Eydt

geschworenen Montag                                                             0

It. Vor 2 mlr korn, Wendelsbrodt zu backen

geben                                                                                   1-16

(…)

It. Vor die Reiß, so H. pastor, schulteiß

und Mosbache Hauß zu Matzbach Verricht

wegen des streits, so sich des Zehendes hal=

fen erhoben, und vor selben Zehendt zu Ver=

lassen, geben H: Schultessen 5 f 6 alb

H. pastori 3 f 9 alb. Und Mosbachs

Hauß 3 f 9 alb thutt zusammen                                                  12-0

It ist in selber Reyß verzehrt worden

6 f 13 alb                                                                              6-5

 

(439)

Außgab Cappen, huner,

eyer, und Butter.

 

Dieseß alleß Wannß geliebert wirdt,

bleibt Computanten, wie vor alterß __=

wegen, thutt an

Hunern                                                                                 24

Cappen                                                                                 4

eyern                                                                                   100

Butter                                                                                  2 massen

 

Außgab Wachß

It. H pastori Kertz uff Licht=

meßtag                                                                                 2 lb

It H. jacobo                                                                           1 lb

It H. joanni                                                                            1 lb

It H. schulmeyster                                                                  1 lb

It Computanten 1 lb hoc anno                                                   _

It dem prelaten von theley                                                       1 lb

It ist dißjahr in der kirchen Uffgangen

Und vertrauet worden ahn Newen Und

altem Wachs                                                                          54 lb 3 _

 

 

1683-1684 Blatt mit Opfer fehlt

 

(497)

Außgab geldt in gemein

 

It dem glaser für neuen Kammer finstern

auffs New zu Machen, und die stuben finstern

zu repariren                                                                           1-2

It den schulbuben, die Unterschidlichmahl hostien

zu Tholey abgenommen                                                            1-_

It dem Meyer von Hittigweyler Vor sei-

ne Mühewaltung, schatzung, und schafft hin

hier zu lieffern zu 3. mahlen                                                      4-_

 

(498)

It dem scholmeyster vor ein sester saltz, so zu

der kirchen Verbraucht worden                                                  14 alb

It selbigem Vor ein glaß zu die Lampen                                        6 alb

It vor Weyrauch                                                                     1-6

 

(499)

Außgab geldt in gemein

 

It Johannes Craß gegeben, weilen er die offen

der schulen geschmeret                                                           0-18

It Meyster simon for der schulen keller                                        0-12

It selbigem noch                                                                     02

It joannes heyl gegeben wegen der Orgel                                    0-3

It petern Woltz wegen Nägeln                                                   0-2

It noch dem dachchemer wegen Nägelen                                     0-7

It der Kellerey alß H. payen                                                      0-23

It dem dachchemer an der obersten pforten 1 f

wegen deß oels, so er zu leutersweyler gemacht hatt                    1-0

It dem oelmacher gegeben                                                       1-0

It Matheiß dietscher dem ZimmerMan ahn

Kirchen und pfarhoffs arbeit gegeben                                          1-12

It Herrn Joanni, da er zu lichtenburg gangen                                1 f

It 3 bücher papier                                                                   0-18

It H. pastoren vor seine Reiß Naher hom-

burg wegen der stattschuldt                                                     1-6

It vor groß und klein Hostien dem Herrn zu Tholey                         4-12

It vor baumwolle für die lamp                                                    0-24

It dem hawener vor ein _ng, so der schull-

meyster abgenommen                                                              0-2_

It dem Lamen küffer von pinxwelyer

vor geschir die Meyen drin zu stellen                                          1-16

 

(501)

Außgab geldt in gemein

 

It dem soldaten, so daß cörper häußgen ge=

ferbt und gemahlet                                                                 1-12

It vor farben, so von Saarlouiß hab bringen lassen                        1-6

It gegeben dem träger ein halb maß bier                                     1 ½ alb

It vor leim                                                                             7 ½ alb

It Vor schwartz tentch                                                            18 alb

It ein Maß Und ein Schoppen flachsen oel                                    1-14

It pro reparatione der Uhr zu Macher=

lohn, Wein, eysen, stoll und kohlen                                            6-1

It alle Nothwendige Reparation kleine und

grosse an der Kirchen selbe dmy thun __

Verdint worden dem leyenbasten den 10. aprilis

1684 vor 50 Rdlr, 4 mtr korn, 4 faß

haber

Darauff er empfangen 18 f, so ich Michelen Joseph

gelieffert                                                                               18-09-19

It ihme auch darauff gemacht seine jährlige

pension, so je 2 puncten thutt 2 f                                             2-0

It. Da selbiges Verdint worden drauff gangen 4 ½ wein                  2-6

It vor selbige Kirch zu besteigen und repa=

riren einkaufft 18. tausendt Nägel, so kosten

4 daller, und thun                                                                   9-0

It. Vor meine Reiß zu NeuMagen das geldt einzutreiben                  6-0

It. vor meine Reiß Zu Hombourg wieder

die Hirstener zu handlen                                                           2-12

It den solldaten in festo corporis Christi

Wegen deß Schießlerß Zur Vermehrung des H. Hei=

ligen Sacraments deß altarß, 2 lb puver, sothun                           1-12

 

(502)

Außgab geldt in gemein

(…)

It dem schulteiß zu freysen, wan er schafft

lieffert, gebühren 12 alb, hoc anno                                             ___

It Wie der schulteiß vom glan hiegewesen

sampt dem hoffmann, so dem Kirchenglaner Zu=

handt genommen, selbige tractat Und logie we=

gen Vergangen jahr empfangenen Dinsten Zum

Nutzen der Kirchen                                                                  2-_

It beyde Mahlzeiten, so genommen, wie diese

Rechnung, geschehen                                                              6-_

It dem Koch                                                                           __

 

 

1684-1685

KR 14 (S. 510ff)

 

Pfarrkirche                                                                             4-5 ½-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(570)

 

Außgab geldt in gemein

It dem Schulmeyster Vor ein sester saltz, so in der

Kirchen Verbraucht worden                                                       14 alb

It vor Weyrauch                                                                     1-6

It H. pastori sampt geistlichen, Custodi, und kirchen

pfleger Lauth stifftung fol. 14, __ guttgemacht worden

und gleich vertheilt 6 Rdlr                                                         0

It em alten schuhanß, weilen er zu lichtenberg gewesen

wegen deß arrests, so auff den Mosenberger Zehendt gelegt

worden                                                                                 0-16

It geschickt dem H. Balbach zu lichtenburg

wegen den Reparationen der kirchen zu Wollferßweyler                  9-0

It. den trägern, da die kellnerey fruchten gelieffert

worden hiesiger Kirchen                                                           0-18

It. H. Johanni, der das geldt uff lichtenburg getragen                    0-18

It dem seyler vor 2 seylen Macherlohn                                        1-7

It. Johannes Schlösser wegen speicher Nägel und

Kalck vor die Kirch                                                                  1-2

It Noch Hanß Demuth wegen decknägel vor die kirch                     3-0

It Noch H. Johannes geben daß Vorige geldt bey

H. ginteroth uff Lichtenberg abzunemmen                                    0-18

It. Nickelen Clomen vor bley Nägel                                             0-9

It Noch durch die Lucker kommen lassen Nägel

für das Übrige Werck in Kirch= und Cappellen

Voll zu ziehen                                                                         5-18

 

(571)

Außgab geldt in gemein

It der Kellnerey alß H. payen                                                     23-7

It den Ungeldtern jährs                                                            0-18

It vor baumwolle für die lamp                                                    0-2

It dem Hawener für 3. krug die oel darin zu thun                           0-7

It dem Hessen schultessen und scheffen uffge=

schworenen Montag p.f. 6 alb                                                   __

It vor 1 ½ mtr Wendelsbrodt zu backen                                      1-_

It 3 bücher papier                                                                   0-18

It Matheiß Deutscher an pfarhoffs stals arbeit                              1-15

It 3 Dilen für 2 fenster läden                                                     1-12

It Macherlohn selbiger                                                             0-24

It für solche zu beschlagen                                                       __

 

(572)

Außgab geldt in gemein.

 

It alß der leyen decker den Hanen vom thurm

abgenommen, und sein gesell wiederum aufge=

setz 2 Massen Wein                                                                0-20

It dem selben auff seinen lohn gegeben 20 f                                20-0

It Auch guttgemacht seine jährliche pension                                2-0

It vor einen Reiß zu NeuMagen das geldt ein zu treiben                  6-0

It ein Buch papier zu NEWem protocol                                         0-6

It dem Wingen wegen arresten ein Halb maß Wein                         0-4

 

(573)

Außgab geldt in gemein

 

It an olig jn die Koch kaufft Worden lauth

Jnnahm 10 ½ Massen p 27 alb thutt                                           10-20

It em schulteiß zu freysen, Wean er schafft

lieffert, gebühren 1 alb hoch anno                                              12 alb

It beyde Mahlzeiten, so genommen Worden, wo

diese Rechnung geschehen                                                       10-0

It dem Koch                                                                           0-14

 

 

 

1685-1686

 

[Ein Jubiläum wie 1585-1586 wird nicht genannt]

 

KR 2 (550-617)

 

(550)

KR2

Pfarrkirche                                                                             8-12

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(608)

Außgab geldt in gemein

 

It. für den Klüppel der bürgerklicken zu machen                            6-18

It. Herrn Pastori vor seeine Reiß wegen der kirchen

zu Hombourg                                                                          2-0

 

(609)

It. vor 1 ½ mtr Wendelß bodt zu backen                                     1-3

 

(612)

Außgab Korn

Ito translationis st. wandalini, so diß als Ver=

gangen jahr Verbacken lassen                                                   4 mtr 2 fas

Ito dem spittaler die todtenbein zu collectiren                              0

 

(613)

Außgab Korn

It. zu pfingsten und sti wandalini zu stewer dem

armen                                                                                   1 mtr

Ito an schrumpff=frucht, speicher Recht, Wieder

Messen, und an Korn, daß durch Regen auffm Speicher

verdorben                                                                             3 mtr

 

 

1686-1687

 

(S. 583ff)

Pfarrkirche                                                                             6-8-1

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(641)

Außgab geldt vor allerhandt

It ist an Newem Wachß, wie bey jnnahm Zu ersehen, ein

kaufft worden 41 lb ein Viertheil ad 18 alb ertragt                         30-22-4

It von Kertzen Macherlohn sampt oster kertzen                            6-14-0

It pro festo Sti Jois Evang 1 Maß wein, wirdt bey dem

communicanten Wein verrechnet, also hic                                   0

It in coena Domini den Kirchen frommen für eine Collard jahr-

ligs bescheint 18 alb, so in Nachfolgenden itemen eingeführt wird    0

It. H.  pastori Sacrum oleum abzuwinnen                                     2-12-0

It in coena Domini in der Kirchen und Pfarrhoff an wein

auffgangen 22 Massen p 8 alb thutt                                           7-8-0

It in festis Resurrectionis, pfingsten, assumptionis Bae Mae

virginis, Nativitatis Domini, und Andern festägen, daß

jahr durch à festo sti johanniß 86. ad 87. 14 ½ Maß Wein

ad 9. alb thutt                                                                       5-5-4

It vor underschidlich mahl, da der kirchen geldt gelieffert

worden, oder H. Kirchenscheffen sonsten zusammen gemeldten

in wein auffgangewn 10 M. und ein ½ ad 9 alb thutt                     4-4-4

It für das Kirchen korn und zu werffen                                        18 alb

It da daß selbe verkaufft worden, für Messerlohn und Wein

koff                                                                                      1-0-0

It alß barthel Hellers fewel gelieffert worden, getrun=

ken 2 Massen wein p 9 alb                                                        18 alb

It in Nahmen Herrn Kirchenscheffen ihro Excellentz

Unserm gnädigsten Bischopff zu Metz eine Supplicaord

eingeben, wegen Anordnung der Frühmessen                               2-12-0

 

(643)

Außgab geldt in gemein

It Johannes Lauxen wegen seiner Reisen zu liechtenberg                1-0

It für die Kist der Kirchen Documenten Darin zu thun                     1-18

It dem Wingen, alß er die frewelen gelieffert                                8 alb

It dem Schmidt Michel weiß wegen arbeit am thurm                       1-9

It Johanni Schlösser wegen der Uhren, und der thüren auff

dem thurm und zu den Orgelen                                                  18 alb

It dem seyler für 2 seylen                                                         1-12

It für ein schiffgen Weyrauch darin zu thun                                 18 alb

It ein weywasser wüsch                                                           12 alb

It denen, die das geremß an dem kirchhoff gelegt                         0-8-6

It dem schul Meyster für baumwoll, Nägel, und spiegelen                7 alb

It 2 ehlen schmier                                                                   3 alb

It für den abermahl gebrochenen bürgerß Klocken Klüp=

pelß hieher zu führen                                                               19 alb

It H. Pastori Wegen seiner Reisen zu Hombourg daß Un=

geldt der Kellery einzutreiben, und uber nacht da Müssen

Verbleiben                                                                             3-12

It dem Joseph wegen seiner Reysen nacher Liechtenberg               1-0-0

 

(644)

Außgab geldt in gemein.

It wie H. Druben von Bliscastel und pater wilhelm

von greujnthall die Restituirte Monstrantz gebracht, haben

Verzehrt                                                                               6-21

It Wie H. Official ist hier gewesen mit einem geistlichen, Und

einen Knecht, ist auffgangen an Zährung, Und vor die pferdt          4-18

It der Kellerey                                                                        23 alb 1 d

It den Ungeldtern                                                                   18 alb

It dem Hessen schultessen und Scheffen auff geschworene

Montag                                                                                 1 f 6 alb

It vor drey Malter Korn Wendelß brodt zu backen                          2-6

It für selbigeß in und auff der Mühlen zu führen                            6 alb

It für 3 bucher papeyer                                                            15 alb

It den 18 f 21 alb 3 d, so von Matheiß _itch zu 2. posten

abgelegt Worden, ist zugesetzt worden, die Summa 48 f

15 alb, Und außgelawen, wie fol. 16 zu ersehen                            48-15

It dem Glaser für die finstern deß pfarrhoffs und schulen

zu repariren                                                                           1-8

It Ziegelen für die schul 19 ½ hundert ad 16 alb das 100                12-16

It wegen selbiger für 18.hundert latt Nägel                                  3-18

It dem leyendecker selbige Arbeit zu verdingen, und Spitz=

wein, 3 Massen                                                                      1-3

It dem selben die tägen deß pfarrhoffß zu besteigen, zu Un=

derschidlichen mahlen                                                              1-0-0

 

(645)

Außgab geldt in gemein.

Endtlich dem Leyendecker auff seine arbeit oder lohn geben

Wegen besteygung und reparation deß gantzen tag und 3.

thurm der Kirchen, sampt Capellen, wo mitt er auch aufbe=

zahlt, lauth generale quittance                                                  40-12-0

It Meister Simon die Maur im pfarhoff zu machen                          11-12

It selbige zu decken ihme sampt 2 knechten den kosten geben        1-12

It dem Kalckbrenner für 4 fuder Kalck                                         9-6

It 2 thiel für zu Mauren                                                            1-0

It dem Christen für 4 hundert siegelen                                        3-0

It alß die Maur Verdingt worden, und zum spitzwein auff=

gangen 4 Massen Wein                                                            1-12

It dem Schultheiß zu freysen, als er Reitscheidter schafft ge=

lieffert                                                                                  12 alb

It dem Hittigweyler und Rasweyler, da sie den Kalck hieher=

geführt                                                                                 1-12

It dem Joseph den Kalck abzunemmen                                        18 alb

 

(648)

Außgab Korn.

 

It zu pfingsten, und sti wendalini zu stewer der Armen                   1 mtr

It werden jahrligs in außgab gesetzt an den streitigen Zehen-

den zu gondeßweyler, seelbach, und Neunkirchen 9 mtr

5 faß 2 sest, weilen aber solche jnnahm zu keiner

Rechnung geführt, hic                                                             0

It an schrumpfrucht, speicher recht, Wiedermessen & c.                1 mtr

It der Kellerey                                                                        _ faß

It dem leyendecker wegen der schulen                                       9 mtr

It dem Meister simon wegen der Mauren im pfarhoff                      1 mtr

 

----------------

 

Pastor Nikolaus Müller

Schöffen

Hanß Demuth

Peter Altvasen

Peter heil

Johannes Lang

Wendel Schw__

Johannes Becker

Michael Joseph

J.M. Montz, Schulmeister

 

 

1687-1688

 

(656)

Opfer

 

Pfarrkirche                                                                             4-21-0

St. Annen                                                                             0

Wendelßbronnen                                                                     0

 

(716)

Auß gab gelt in gemein

Item Herrn Pastorii sambst geistlichen Custodi Und kirchen pfleger

sindt stifftung folio 14 vers guth gemacht worden, Und

Undt gleich Vertheylt 6 reiß thun__                                            0

It dem Herrn Pastori für sein reyß zu Homburg H. v.

Jntendanten ein Sublimion ein zu geben Wieder

Herrn Giendwort zu lichtenberg, das wegen uber nacht

müsen Verbleiben die reiß 5 f die sublimon 1 f 6 alb                       6-6

It deß andern dag auf lichtenberg gerieden Umb

selbige sambt einer Dicret fro_en grundt rodt zu

presentrien, die reiß - 2 f 6 alb dene ___ 14 alb                            2 f 20 alb

Ittem eine zweyte reiß des wege zu Homburg Umb

zu Ver nehmen von Hr. Intendanten, wo_ wachß

Undt wo zu klagen sein zu sarluis Wie grand Wo_dt

worden                                                                                 2-6

Itt. gleich hier auf machen Sarluis graiden beyte sub__nom

ein zu geben, wieder die frylen undt H. griedt rodt

die reyß zwey däg ist guth gemacht                                           0

Itt wegen reiß acht de non__oge                                               11 alb

Ittm auch ein reyß auff lichtenberg daß Diecret H. v.

grund rock zu insi___en die reyst 2 f 6 alb Undt

den hiessiger 15 alb thut                                                          3-6

Itt. wege deß Diecret der frylin zu insinuiren                                5 alb

Itt Hr. hagen das Extracht auß rechnung gegen

die freylen zu ziegen undt mitt natari handt zu

bef__stigen                                                                           18 alb

Itt noch das extracht gegen Herrn Giendrodt                               18 alb

Item noch den wiegen der freylen zu insi_____                             5 alb

Itt auch dem hiessiger das selbig zu insi____                               15 alb

Itt beyte _raeser zu ver folgn undt 3 mahl zu

Sarluis verreyt alle mahl jedlich reyß 3 tage

gewerdt ein jedelich reiß ad 1 f 12 alb thut                                  22-12

Itt noch __ reiß zu homburg für Documenten

von Herrn Hagen ab zu nehmen gegen die freylen                         2-6

Itt Umb selbige durch Notarii handt zu befestigen (?)                     18 alb

Itt dem procuratorii gegen die freylen                                         1-14

Itt selbige wegen Herrn gientrock                                              4 f

Itt mit act voyage wieder H. Giendrodt                                       11 alb

Itt. die Causaß aus zu ruffen                                                    12 alb

 

(717)

Auß gab gelt in gemein

Itt den procuratori 2 mahl zu mittag esen

geben                                                                                   1-16

Itt 4 brieff vom procuratoren durch Homburg                                16 alb

Itt Herrn Presidenten undt rahtß herrn 6 Hoselhwein

Verehrt                                                                                 5-14

Itt noch den beyten Processer mit Unkosten ge___n

hatt Herr Gientrock in das parlament Metz appelirt

auß forcht aber das er die appellation nicht ___en

lase hat man solche auß radt deß procuratoren

antrei_birt, Undt deß wegen durch selbigen auff Metz

Verfr_diget                                                                            3-2

Itt hier auff, auff Metz gereyst all Wo auß geben

dem procurator                                                                      9-6

Itt consignirt                                                                         10 f

Itt dem advocaten                                                                  9-6

Itt für die act de uoyage                                                          21 alb

Itt für 6 täg reiß vor __rodt und Zehrung                                    15-0

Itt für 2 brieff von procuratori durch

Homburg                                                                               12 alb

Itt Zum 2ten mahl auff Metz wegen Ver-

folgung deß processen Verreißen, al wo auch

eine 2te act de uoyage genomen                                               21 alb

Itt den procuratori aber mahl geben                                           5-0

Itt einem schreiber geben                                                         2-18

Itt für 6 täg reiß für ___dt und Zerung                                        15-0

Itt den h_ssiger andrenier damitt daß er

die causam au___ette                                                             1-12

Itt Michel Wiß für arbeyt in den schulen                                      12 alb

Itt denen die das standt gelt gehoben                                        9 alb

 

(718)

Aus gab gelt in gemein

 

Itt 3 Malter Korn vor Wendelß brott zu backen                             2-6

Itt für selbigeß in Und auß der Mihlen zu führen                            0-6

(…)

Itten wegen einer reiß nacher Sarlouis für

wieder das Urdtheil zu protesiren so ohn

Wiesen der kirchen wieder selbe von Herrn schultheiß

gefehlt worden wegen etlichen güthern zu

rosch berg ligenden 2 däg reyß                                                  5-0

 

(719)

Aus gab gelt in gemein

Itten hoch Wirdigen Herr Vicarien generalem

zu Homberg mit 2 pferden abzuhollen undt

wiederumb hin zu führen                                                          4-12

Itt die mahl Zeitten so Wegen wehrung zu gericht

worden                                                                                 10-0

Itt hoch Wirdigen Herrn Vicarii generalen und

Herr procuratoris Mieh Waltung                                                  ???

Itt dem koch                                                                          1-0

 

(727)

Gegenwärtige Kirchenrechnung ist heut

dato den 15ten Junii 1688 in beyseyn des

Hochw. Herrn Suprat Vicarii gnalis

und des WohlEhrw. Herrn Caroli desideri_

Royer des Officialats Pro__toris auff dem

Saarstrohm, Undt anderer Underschrieben

calculirt und justificirt worden.

Und bleibt man dem Herrn Rechner

herauß schuldig.

 

Ahn Geld 149 f 17 alb 5 d

Ahn habern 4 faß 3 sester

 

(728)

Dargegen aber hat Herr Computant

an Korn mehr eingenommen 38. Malter

1 faß 1 sester 1 Mäßige, so er der

Kirchen zu erstatten schuldig ist. So

gescheen zu St. Wendel, Im Jahr und

tag wie Vorgemdlet.

 

Duprat_ ___.plis

Carolus desideni, Royer Official Promor_ ad saram

 

Jacoby Reiser Altarista sta Crucis

Joes Wecker alt. altaris beata virginis

Hanß Demuth Kirchenscheffen

Peter Altzvasen Kirchenscheffen

Peter Heill Kirchenscheffen

Johannes Laux Kirchenscheffen

Wendel Schwan Kirchenscheffen

Johanneß Becker Kirchen sehner

N. Müller pastor et Decanus de Sto Wandalino pro pre Kirchen pfleger

Michael Joseph Kirchenscheffen Undt mit pfleger

Mmontz schulMr

 

 

1688-1689

KR 12

 

(372)

 

Jnnahm gelt

 

(…)

Jnnahm opffer gelt

Ittem ist der oPffer stok in der Pfar Kirchen

in meiner gegen wardt denen Herrn kirchen

scheffen undt deß fucatori von Cuß Ereffenet

worden befeindt sich darinnen pro quota gegen

den mit Herrn von gemeltem Cuß                                               3 f 11 alb

Ittem der opffer stock zu St. Anna                                             0

Ittem der opffer stock bey St. Wendels bronn                              21 alb

 

(428)

Auß gab gelt von aller handt

 

Ittem vor das Kirchen korn Umb zu wörffen                                  1-18

Ittem vor das schafft korn auf den Speicher zu schaffen                12 alb

Item als das kirchen korn Verkaufft worden ist ahn

Wein und Speisen auff gangen                                                  2-12

Ittem die das verkaufft korn gewesen, habe gebacken

wie                                                                                      9 alb

 

(430)

Auß gab gelt Jngemeyn

 

Ittem den schullmeyster vor 1 sester saltz                                  1-0

Ittem selbigen vor Negel und spengellen                                      12 alb

Ittem auch vor ba__ wohl                                                        2 alb

Ittem noch dem scholl Meyster auff befelch des

hoch würdigen Vicarii Senchals Einen neyen

schwartzen rock gesehlt so kost 3 ½ ehl schwartz

duch ad 40 alb die ehlen thut                                                    5-22

Ittem 6 ehlen ___ ad 8 alb die ehle thut                                      2-8

Ittem seidten und Netz                                                            16 alb

Itt 6 totzet knep                                                                    1-0

Ittem 1 ehlen leinen duch                                                         4 alb

Ittem macherlohn                                                                   1-6

Ittem herrn pastorii sambst geystlichen custodi

Und kirchen pfleger laudt stiftung folio

14 verso guth gemacht worden undt gleich ver

theylt 6 reiß thaller                                                                 0

Ittem vor die fenstern der kirchen zu machen

den glasern                                                                           15-0

Ittem da solche Verdingt worden und spitz

wein 2 masen                                                                         18 alb

Ittem Hans Michellen Weis die gros klock

anderst zu henken und kloben zu machen                                    12 alb

Ittem Crist greiff der Jm geholfen                                               4 alb

Ittem Johann heyll wegen der thorn zu bessern                            1-4

Ittem den schwanen vor fenster Eysen ad                                   10 alb

 

(431)

Ausgab gelt Jn gemein

Ittem den Kellner von udWeihler vor die

kirchen Wiesen auff zu schreiben                                               0-8-1

Ittem als der Woh howirdiger __tter

Secretar von soobachwerden hir visatiret

hat, ist Er zu pferdt dauon geführt worden                                  2-0-0

Ittem den Ungeltern                                                                18 alb

Ittem den hessen schultesen undt Schöffen auf

geschworenen Mondag 1 f 6 alb                                                0

Ittem vor 3 Malter korn brott zu backen                                      2 f 6 alb

Ittem vor selbiges Jn und auß der Mühlen zu

schaffen                                                                               6 alb

Ittem vor 3 bicher babier                                                          17 alb 4 d

(…)

Ittem aus einer leinwandt so der Welsch schneid

geopfert 2 altar dücher zu machen                                             9 alb

 

(432)

Auß gab gelt in gemein

 

Ittem den schultes zu freyssen als Er den

reytscheter schafft geliefferet                                                  12 alb

 

Ittem vor eine reyß Nacher Metz Wieder herrn

Girndrock all wo den procuratore des Proces

that gefunden also Musen einen anderen

constitenden geben dem selben 9 f Undt die

reiß 6 däg vor pferdt Undt Zehrung

15 f thut zu samen                                                                 24 f

 

Ittem vor zwey Empfangene brieff das

proces blangte                                                                       12 alb

 

Ittem Noch ein Mahl des wegen zu Metz

gewesen all wo wegen krankhayt des

bestehlten aduovaten die documenta ver

legt sein worden hat man allso selbige

zu suchen gehet und nicht gefunden Wiederumb

aus gegen partheyen documantis ab schreiben

Müsen deß wege die reiß 8 dag gewort

thut                                                                                     18 f

 

Itten dieseß brocuratoren schreibern

Umb gegen partheyen documento ab

zu nehmen                                                                            1 f 12 alb

 

Ittem 4 fasell hiener Werkfort kosten                                          3 f

 

Ittem das zu Metz gefelte Urdeyll so

die Kirch Verflicht zu Erweisen, daß H.

Giendtoff dreisig Jahr Nich Einmal bezahlt hatt

zu heben                                                                               2 f 14 alb

 

(434)

Ittem translacionis St. Wändalino zu brott backen lasen                 3 Malter

 

 

1689-1690

 

KR 14

 

(1-73)

 

(1)

Michell Joseph Kirchenscheffen

 

(2)

Müntz Unndt frucht

Werden berechnet wie volgt.

 

Ein gulden hat                                                                        24 alb

Ein albus                                                                               8 d

Ein albus                                                                               fuder (?)

Ein Maldter korn hatt gestrichen Maß                                          8 fas

Ein Maldter haber hatt gehäufft Maß                                          8 fas

Ein fas helt                                                                            3 dreyling

Ein fas helt                                                                            4 sester Vierling

 

(3)

Jnnahm opfer geldt

Pfarrkirche                                                                             2-11-4

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbronn                                                                   21 alb

 

(61)

Ausgab gelt jn gemein

 

Ittem dem Scholl Meyster vor 1 sester saltz                                1-4

Ittem dem selbigen vor negel und Schengelen                              7 alb

Ittem auch vor baum wohl                                                        6 alb

Ittem Herrn pastori sambt geistlichen custodi

Unndt kirchen pflegeren, laudt stifftung

folio 14 verso gutt gemacht worden undt

gleich Vertheylt 6 rthlr                                                             0

Ittem Hans Michelen Weiß geben von arbeyt

die er Jn der Kirchen ahn der Klocken undt

im pfarhoff die riegel ahn der grosser

pfordten, und die __der ahn zu _r_chern, undt

die eiserne bauw darum gemacht, undt

4 Clamen ahn Wendels bronn gemacht thut                                 2-19

Ittem noch selbigem geben                                                       2 f

Ittem auch selbigem vor andere repera__n

der kirchen                                                                            12 alb

Ittem Crist greve vor kloken zuuersagen                                      13 alb

Ittem 3 thiel vor die laden Jm pfar

hoff                                                                                     1-12

Ittem ein Diesch jn der schollen                                                 1-12

Ittem Herrn Jacob Vor die Schmied die er

von Trier gebracht                                                                  1-6

Ittem Meyster Siemon wegen Erbaung St.

Wendels bronnen                                                                    1-7

 

(62)

Ausgab gelt jn gemein

Ittem den Ungeltern                                                                18 alb

Ittem dem hessen schultesen undt Scheffen auff

geschworenen Mondag 1 f 6 alb Jetz                                          0

Ittem 3 buch bapier                                                                17 alb 4 d

Ittem Herrn amptman Undt Wirgngen

vor ein arrest nacher FurschWiehler                                           1-12

Ittem der borger schafft und dem ampt

St. Wendel aus gelawen 5 Reichsthaler so thun                            11-6

 

(66)

Aus gab koren

Ittem zu pfingsten unndt st Wändalini zu

steyer der armen                                                                    1 Malter

 

Ittem werden Jarhlichst Jn aus gab gesetzet ahn

den streidigen Zehnden zu gondes Wiehler

Selbach Unddt Neykirch 9 Malter 5 fas

2 sester, Weihlen aber bey Innahm solche

in keine rechnung gefiehrent hir                                                 0

 

Ittem ahn schrumbff frucht Speicherrecht Und

Wieder mesen                                                                        7 fas 2 sester

Ittem als das Korn Verkaufft worden, dem

meser                                                                                   2 fas

Ittem Meister Siemon vor st. Wendels

bronn zu Erbauen                                                                    3 fas

 

(66)

Aus gab koren

Ittem bescheind Herrn pastori zu Jahrs

Competentz                                                                           10 Malter

Ittem Herrn Altaristen st Crucis                                                 12 Malter

Ittem Herrn Altaristen beate Maria Viriginis                                  12 Malter

Ittem dem Herrn schollMeyster                                                  6 Malter

Ittem computanten so die regester und

rechnung fiehrend                                                                   6 Malter

Ittem dem organisten                                                              6 Malter

Ittem den Moser                                                                     4 fas

Itten den Spietahleren die toten bein zu

Colectiren                                                                             0

Ittem t_n_chl___ st wandalini vor brodt

backen lasen                                                                         0

 

()

Gegenwertige Kirchen rechnung ist heut dato d 16 novembris

1691 in bey sein deß hochwürdigen Herrn Patris Mauritius

sehapt___ trier. generalis Undt deß wohlehrwürdigsten

Jois Matthias Behrs pastoren zu blißcastel undt Ertz-

pristern deß löblichen capitals sti Arnualis Ver_anden

Under schrieben eccleulirt computirt und re__ssirt

worden undd bleibt man dem Kirchenpfleger

hirauß schuldig ahn gelt 13 f 1 alb 4 d

an haber 50 faß 2 sester 2 meßgen

 

(73)

Hergegen bleibt Herr Computant der Kirchen schuldig

an korn 2 malter 5 faß 2 sester 2 meßgen der

Kirchen schuldig zu erstatten geschen zu St. Wendell in dem

pfarrhauß ut supra.

 

 

 

1690-1691

(79)

Pfarrkirche                                                                             3-14-3

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     2-1-0

 

(135)

Außgab geldt Von allerhandt

It. ist an Newem Wachß, wie bey innahm zu ersehen

einkaufft worden 45 lb 3 Viertheil ad 17 alb daß

pfundt, thutt                                                                         32 f 20 alb 4 d

It für Kertzen Macherlohn                                                         6-16

It in festo Sti joanniß Euang., ein Mas Wein                                 16 alb

It H. Pastori für den hl.  olig abzuholen                                       2-12

It in Coena dni jn die kirch und pfarhoff auff

gangen 30. massen Wein, halb zu 14 alb, und halb

zu 12 alb die Maß, thutt                                                           16-6

It an Weißbrodt daselbigmahl                                                    2-14

 

NB. It ein Mißbrauch, der abgestellt muß werden. Und man den 12 Armen, wirklich in die schuel gehen, oder in der kirch bedint sein, etwas an wein und Brod geben. Oder es muß diese Austheylung mit andacht und Aufferbauung geschehen.

 

(137)

Außgab geldt in gemein.

It. als die eingefallene Kirchen Mawer durch H.

Halbisch, Kirchenscheffen, und Meystern Simon be-

sichtiget worden, 3. massen Wein, ad 16. alb 8 alb

Weißbrodt                                                                             2-8

It alß solche sampt Nothwendigen Reparationen

im pfarhoff, Meystern Simon Verdinget worden, 4

massen Wein, ad 14 alb, Und Weißbrodt und Heringen

1 f 12 alb thut                                                                       3-20

It alß der Marck des Kalckß getroffen, zu 2

mahlen, dem Kalckman 2 massen Wein ad 14 alb

4 alb Weißbrodt                                                                      1-8

It dem Joseph daß er 3 mahl zu 3 tagen auff

dem Kalckofen gewesen                                                           2-12

It dem frohnern von Hittigw., und Rasw., so den

Kalck von Breydenbach hieher geführt, zu 3 mahlen

den Kosten geben, thutt                                                          3-4

It kaufft 11 fuder Kalck, und ein halbeß                                       26-20

It noch dem joseph für ein fuder kalck                                        2-6

It auch Wendelen Heckmann für Kalck geben                               1-12

It Meystern Simon für oben berurten Baw

30 Dlr, so thun                                                                       61-12

It Michelen Weiß für spitzen                                                      1-3

It Meystern simon, seinen mittbruder, Und Knechten

an Spitzwein 3 massen ad 12 alb, und speisen

20 alb thutt                                                                           2-8

It für finster                                                                          16 alb

 

 

(138)

Außgab geld in gemein.

It alß H. AmptManß seel. Wolledelen erben die

ihme H. Vatter seel. bey der Kirchen bescheinen

die Restanten der Kirchen aufgetragen, und geschenckt

auffgangen 2 massen Wein ad 14 alb, und 4 alb

Kräntz                                                                                  1-8

 

It zur schuldiger erkaneruß dieses legatß Von

214 Dlr 4 Solß, Ward dem Wolledelen Dhameschen

geschlecht Versprochen, alle samptagß abendtß die lita-

nyen der Mutter Gottes zu singen, so lang als die fraw

mutter leben würde, sollte auch deswegen H. Pastor

jahrß 2 Dlr, Herrn altaristen ein jeglicher 1 Dlr

und schulmeyster auch 1 Dlr haben, weilen sie aber

mehr nicht als ein Vierteljahr Uberlebt, bescheint

H. Pastori 1 f 3 alb, Herrn Altaristen, und schulmeyster

1 f 16 alb 4 d, so thutt                                                            2-19-_

NB. Herr Erzpriester (?) hat sich erbothen, die Litanei singen zu lassen, biß auf Maria-Verkündigung.

 

(139)

Außgab geldt in gemein.

It dem schultheys von Freysen, als er den Reitsche-

mer schafft gelieffert                                                               12 alb

It als abermahl mitt dem stein Metz Marck getroffen,

die 3 gebelen zu kleben, Und auswendig mitt Kalck

zu bestech3en, die hinderste alte Mawer under des gebelß

spitz woll auszubessern, deß mittelsten speicherß balcken

alle Recht zu wickelen, und wan alles drucken, selben

gantzen speicher mitt einem Kalck estrich zu beschütten,

und den Speicher, so lang es nöthig, zu reiben. _ seindt

Weinkauff auffgangen 2 ½ wein, ad 16 alb die maß

speisen 12 alb                                                                        2-4

It schuppen, 3 Wo                                                                  16 alb

It ein Beer                                                                             12 alb

It stroh                                                                                 16 alb

It dhiel 10, ad 10 alb daß stuck, für beyde baw                            4-4

It zum lohn 14 Dlr, und drey Kopstuck, thun                                 33 f

It weilen etliche Balcken faul gewesen, und sie

steinmetz newe eingelegt, sampt dem spitzwein, 3 massen

ad 16 alb, speysen 18 alb thutt                                                 2-18

It dem leyendecker, so den tach, wo nöthig, auffge-

brochen, und wiederumb mitt latten, leyen, und Nägel

zugeschlagen, sampt einem Newent ach, den er auff

den Backofen gemacht, Und andem mehr arbeit, so

auff der kirchen, alß pfarhoffs tach, zu unterschid=

lichen Mahlen                                                                         16-4

It hierzugebraucht frische decknägel für                                      10-20-4

It spitzwein 1 maß ad 16 alb, Weißbrodt 3 alb                              19 alb

It einen für Uberschaffenden Kannengiesser

die beretten zu repariren                                                          2 alb

It Meystern Schneider jacob deß pfarhoffß

Nachbar, weilen er einen gemeinen Canel auff seine

Kosten machen lassen, auffziehen, und einlegen, gutt

gethan                                                                                 4 f

 

 

 

(140)

Außgab geldt in gemein.

It an olig in die Kirch kaufft worden 6 massen

3 schoppen, ad 32 alb die maß, thutt                                         9 f

It wegen vergangen jahrß gegebene Rechnungen

Mahlzeit, so gerechnet worden ad 12 f, seindt 4 f

19 alb mehr auffgangen, also hic noch                                        4-19

 

NB

Oel muß in der Ampel stets seyn, damit sie nicht außgehe. __iegen soll kein Oel gekauft werden ohn eine Z____ um den Pastore.

 

(141)

Außgab korn.

It bescheint H. pastori zur Jahrs competentz                               10 mtr

It H. Altaristen Stae crucis                                                       12 mtr

It H. Altaristen Bae mae virginis                                                 12 mtr

It dem schulmester                                                                 6 mtr

It Computanten, der die Register und Rechnung

führet                                                                                   6 mtr

It dem Organisten                                                                   4 mtr

It dem Messer                                                                        4 faß

It den spittalleren, die todten beyn zu collectiren                         0

jeß künfftig 2 fas korn

It translationiß Sti wandalini, für brodt

backen lassen                                                                        2 mtr 1 fas 3 sester

 

 

 

1691-1692 fehlt

 

1692-1693

 

(149)

Kirchenpfleger Nikolaus Thiebaut

 

(ca 151)

Pfarrkirche                                                                             4-15-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0-21-2

 

(207)

Außgab geldt vor aller handt.

It haben die Kirchenscheffen verzehrt, als sie

die Verfallene dorffschaft Heckebach besichtiget                          2-6

 

It sant Wendelßbrodt zu backen                                                1-12

It auch wegen vergangen jahrß                                                 1-20

 

(209)

Außgab geldt in gemein.

(…)

It die hinderste eingefallenen pforten des pfarhoffs

auffzuheben, undt wiederzustellen, sechsß Männern an

trunck und brodt                                                                    22 alb

 

(210?)

Außgab geldt in gemein.

It Meystern simon liebrecht für die Cappel und

was umb den kirchhoff zu repariren                                            10-21

(…)

It dem glaser, so die finstern im chor reparirte                              5 f

 

(211)

Außgab geldt in gemein.

It bey jnnahm Kirchen geldtß hab empfangen

18. teutsche gulden, so Nacher straßburg geschickt,

höher nicht aufgebracht, alß 27 alb, also auff

jedem 9 alb Verlust gelitten, Verlange solche

guttgethan                                                                            6-18

It ausgelawen johan und johan jacob jung

blatt beyden brudern, und burgern zu St. Wendel,

von dem glan galdt auf dem Zehendt daselbsten

herrührend                                                                            135 f

It ausgelawen frantzen Minham                                                 50 f

It ausgelawen Mariae Backine hinderlassene

Wittfraw johan wilhelm Morbach seel                                          83-6

It auch ausgelawen Eliaß solaß von Hittigw.                                 12-12

 

(212)

Außgab geldt in gemein.

It wird computanten passirt Vor seine reiß nach

Nohefelden der kirchen halber                                                   4-12

It geht ab wegen einer horassisch wit                                        10 albus

It geht ab wegen Christophel blandau so arm

und gestorben.                                                                       1.7

 

1693-1694 fehlt

 

1694-1695

Nikolaus Thiebaut

(219ff)

 

Pfarrkirche                                                                             2-17-4

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(31)

Außgab Gelt in Gemein

It. hatt das leben deß H. Wendels Zu mahlen auff

12 dafeln gekostet sampt dem Schreiner Zuch,

Hanß Ziege und der gelechem in aller                                          259-5

 

(279)

Außgab Geld in Gemein.

It. die St. Wendelß brödgen zu backen, Uff

deßen Translationis von 1 ½ Rlr lohn

geben                                                                                   2-0

 

(280)

Außgab Geld in Gemein.

It dem Hüttenherrn zu Neunkirchen vor

einen newen Glockenklüpfel geben                                             10-14

It dem Simon Nellinger zahlt vor eine

Thielen zum Altar in St. Wendels Ca-

pellen

It zahlt man dem Kürschner, vor die Cöp-

nicher zu binden, wo man in der Kirchen

die grünen Mesen darin stellet                                                   6 alb

It vor die Meßkändlen zu repariren zahlt                                      4 alb

 

(281)

Außgab Geld in Gemein.

It. beym Herrn Crämern gekaufft in gegenwartt deß

H. Pastors an leinentuch zu Zweyen Lange

weiße überkleider albis et funeralis (?) undt zu Sechs Haupt-

tüchern, so gekostet                                                               17-22-0

It deß Hans Heinrich Webers frawen an

Macherlohn davon, vor Zwirn und anders

was darzu gehört zahlt                                                            2-6-0

It dem H. Keller fauthen zu Nohfelden

geben vor die Kirchenbaw zu Wolfers=

weyler, so viel hiesiger Kirchen Ihr an-

theyl darzu erdragen                                                               16-12-0

It hatt das leben deß H. Wendels zu

mahlen auff 12 dafeln gekostet

sampt dem Schreiner, duch, HaußZi__

und der geleichen in alleer                                                        25-5-0

 

(283)

Außgab Korn.

It. Translationis Sti Vandalini

zu brodt Verbacken laßen                                                         1 mtr 4 fl

Item H. Pastorn geliefert wegen der Mutter

Gottes altar auff Hl. Intendant de

nout                                                                                     2 mtr

Item ebendemselben auch von wegen der

Mutter Gottes altar Uff vermt. H.

Intendanten decret                                                                 2 mtr

 

 

1698-1699

(441-511)

 

(443)

Pfarrkirche                                                                             7-16-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     1-13-0

 

(444)

Annahm standt geldt

 

Auf Mariae Magdalena                                                              0

auf St. Wendelini                                                                    1 f 12 alb

auf St. Nicolai                                                                        2-12

auf 5 heyl Tag                                                                       0

auf pfingstmittwochen                                                             0

 

Innahm gelt von der fleischbank

weilen solches nicht mehr ihm stand

also hier                                                                                nichts

 

Innahm gelt von dem

saltzhäußl unter Rathaus

stiegen

weilen dies auch nicht mehr ihm

brauch also hier nichts                                                             nichts

 

(445)

Jnnahm gelt Von den Jahr

gulden undt pensionen

 

Item der graf H. Nassaw sarbrück rendmeister

zu Ottweiler Jahres in die Kirch st.

Wendel                                                                                 18 alb

 

Item der Herr Blick jetzt der Herr Von

güntrath auf lichtenberg Jahrs ahn 23 fl

rheinisch so thun 24 f 22 alb

ist rechthänig also hier                                                            0

 

Item H Bernardt Montzheimer auff

der Meyerey Dautweiler, jetz der

Herr von Söteren auff dachstull

10 fl rhein. sagt es sey

mit Ihro Churf. gnaden Verglichen undt

hir aussgehoben also hic                                                          0

 

(Randvermerk)

solle bey den H. sächrischen

Erben gesucht

werden

 

Item Herr Johann von Kerppen zu Ilingen Jahrs                             ?

 

(Randvermerk)

weilen in allen vorigen

rechnungs befindlich daß

die 5 gulden 10 alb

von SS von Kerppen

abgestattet worden

als soll rechner

solches eintreiben suchen

 

Itz der schultheiß von fraisen wegen

der Herrschaft von oberstein                                                     11 fl

 

Item der Herr Graf von Wittgenstein

zu Newmachen so Jahrs der Kirchen

20 goltgulden jeder ad 1 fl 21 alb

so thun 37 fl 12 alb schuldig hoc                                               0

 

(449)

Jnnahm gelt wegen häusern

 

Giebt linchwillers Haus in der statt                                             2-4

Itz Jacob büchsenmachers haus                                                0-14

Itz Peter alsfassers haus                                                          0-10

Itz Johann demuths haus                                                         1-12

Itz Baltes Johan wegen granelen Gertruden

haus 12 alb jetz Sebastian Ballof                                               0-12

Itz Peter Haintzen bawers Hauß jetz

Wendel Heckmanß Witieb und

consortes                                                                              0-12

Itz lauwer Johannß Hauß auff der

Vogthey braiten 7 alb 4 pf                                                        0

 

(Randvermerk)

soll aufgesucht

werden, angsch

es Anno 71

bezalt worden

 

(486)

Jnnahm gelt von gräbern

undt stühlen in der kirch.

 

Zwölf Plätz in der Kirch vor stüh

drauff zu bawen Verkaufft tragt ahn

gelt zusammen 14 rthllr Undt 36 alb, welcheß

weilen im nechsten Jahr folgender rechnung

eingenohmen und Außgeben alß hier                                           0

 

(501)

Außgab gelt in gemein

It die heyligthumbs kösten von sarlouis zu führen                          0-12-0

It vor 2 ½ Mltr brodt zu backen festo Trans=

lationis S. Wandelini                                                                3-8

 

(501)

Außgab gelt in gemein

It auff 6tägiger rais mit 2 Menschen

nacher Neumagen wegen außständen

Undt Trier umb documenta Und meß=#

hänger ahn Zehrung auffgangen                                                11-10

Die mühewaltung aber dieser raiß wird

in discretion gesetz                                                                 4-0

It vor ein Todtenbuch                                                              0-20

It einer fraw bey castrirung ihres sohns geben                             1-12

 

(503)

Außgab gelt in gemein

 

 kosten die rothefahnen                                                           21-14-0

It  29 alb vor 3 meßen ahn St. Nicolai altar

Von den 15 Rthllr so H. Dechent _atter

zu erbawung glten altars geben                                                 1-3-0

It den Jungfrawen, so St. Wendels lath in der

Nacht gezirt ein Kertz geben                                                     0-1-0

It der Kost vor Trägeren S. Mauritii                                            2-0-0

It dem glaser geben vor kirch finstern undt

glas ahn die heyligthumbs kasten                                               2-6-0

 

(504)

Außgab gelt in gemein

It bast demuth geben wegen auffnehm=

ung deß Mahlerß vor 12 wochen undt

mit holtz forniret                                                                     5-9-0

It H. dechant die bireth zahlt                                                    2-10-0

It dem Uhrmacher wegen reparirung der

Uhr zalt laut p                                                                        3-18-0

It Sebastian Münster wegen der 3 kirchen

thüre zu repariren zahlt  50 Rthllr                                               112-12-0

It 2 Supplication ahn Ihro churf. gd. umb die

kirchen documenta zu haben, machen lassen                               1-12-0

It zum Erstenmahl dem herrn, so sich be=

mühet die Kasten der documenten zu

eröffnen, geben                                                                      7-12-0

It zum 2ten mahl bey eröffnen glten

Kastens geben                                                                       2-0-0

It festo S. petri Meisteren Simon zum New-

magischen proceß mitgeben                                                      3-0-0

It jura Cencellaria, so auffgangen lauth

Zedelß in sachen Neumagischen procreß                                     7-6

It Cantzeley botten sein lohn                                                    2-12

Item Meister Simon geben vor bottengang                                  

nacher Trier wegen glten proceß                                               4-12-0

 

(505)

Außgab korn.

It auff Translationis Sti Wendelini

zu brodt verbacken worden                                                      2 Mltr 4 fas

 

1699-1700

 

(521) S. Wendlische Kirchen Rechnung von

Sancti Joannis Baptistae

Anno

1699 bis dahin 1700

gefüret durch

Michaelem Joseph pro

tempore Kirchenpfleger

 

(523)

Jnnahm gelt recesse

 

Jn Voriger Rechnung bleibt computans schuldig wie in selbiger

folio 31 verso zu sehen zu recess schuldig                                   54 f 3 alb ½ d

 

Jnnahm Opfergelt

Item ist der opferstock in der pfarrkirchen eröffnet worden

befand sich pro quota ggen den mithleren Von

Cues darin                                                                             6-3

 

Item der opferstock zu St. Anna hatt ertragen                             0

Item der opferstock bey St. Wendelsbrunnen                               0

 

(524)

Jnnahm standt gelt

 

Auß Maria Magdalena                                                               0-2

Item auff sancti Wendelini                                                        5-0

Item auff sancti Nicolai                                                            2-6

Item auff 5 heyligen Tag                                                          0

Item auff pfingstmittwoch                                                        0

 

Jnnahm gelt von fleischbäncken

 

Weilen solches nicht mehr imstand also hier                                 0

 

Jnnahm gelt von dem Saaltzhäußlein Under rathshauß stiegen

Weilen dieß auch nicht mehr im brauch

also hier nichts                                                                       0

 

(525)

Jnnahm gelt auß Mühlen

 

die Bürgermüll zu Alsfaßen                                                        5-0-0

Item die Müllen zu Braiten 2 fl 12 alb

neben frucht jetz                                                                    0

Item die Müllen zu steegen im ambt

Noofallen die hiertzenmüll genandt                                             0-12

Item die Müll zu Hüttigwlr wegen Müllenschwein                            3-11

Itz wegen 4 lib gewürtz so an gelt geschlagen                             4-0

 

(529)

Jnnahmgelt von früchten                                                          fl-alb-d

gibt lichswlrs hauß in der statt                                                  2-4-0

It. Jacob büchsenmachers hauß                                                0-14-0

It. Peter Alsfaßers Hauß                                                           0-10-0

It. Johann Demuths Hauß                                                         1-12-0

It. Balteß Johann wegen granelen gertrud hauß 12 alb

jetz Sebastian Balteß                                                              0-12-0

It. peter Heintzenbawers hauß jetz Wendel

Heckmans Wittib Und consortes                                                 0-12-0

Jtz laumen Johannesen hauß auf der vogtey braiten 7 alb 4 d         0

 

(566)

 

Jnnahm gelt von Ungelt                                                            0

 

Jnnahm gelt von gräb= undt stüllplatzen in der kirchen

Jitz seind von 12 platz in der Kirch umb

stühl draußen zu bawen, wie in der Vorhergehende

rechnung am hiesigen orth gemelt, einge=

nohmen worden                                                                      39-21-0

 

(577)

Außgab gelt

It dem organoedo 45 fl diß Jahr weilen er frucht bekommen             nichts

 

(578)

It außgab gelt vom heiligen undt

fahnen zu tragen auch Unser liben frawen

litany auff dero festag und abend

zu singen

 

Vom fahren nacher Alßwlr auff Sti Martini

tag und nacher Tohley zu tragen                                               17 alb

It 8 personen daß Jahr durch den heyligen in Undt

umb die statt, auch nacher Toley zu tragen                                 8 fl

It von der liebefrawen litanie auff alle der

festag undt abend zu singen vermög

stifftung wie hier vor bey einnahm fol. 14

zu sehen guthgemacht                                                            2 fl

It vor Weyrauch dieses Jahr                                                     1 fl

It den Knaben, so bey der procession nacher

Alßwlr und Tholey gesungen, geben                                            1 fl

It den 4 Trägern Sti Mauritius d Kosten

gebete                                                                                 1-16

It gründonnerstag d jungen geben                                             1-10

 

(579)

Ausgab Vor allerhandt

 

It da man Unsren praetension an Herrn

gundrath bey Herrn ochsanßern zu Zwey

brücken erstmahls durch __ gesucht

verzehrt                                                                                2-12-2

Itz selbigstmahl dem advocaten geben                                        1-7-4

It wegen dieses punct 2 scheffen 3 Tag ausgeldet,

welche in wohleracht abhören gesetz                                         4-12-0

It die Unkosten undt Zehrung mit 2 Zeugen

nacher Lichtenberg Undt deß Ambst botten lohn

bey insinurirung decreti                                                            8-18-0

(Hiefüro soll man von den Kirchenschöffen, so umb der Kirch verschickt werden, Handgericht zwey für Post und lohn 1 fl 12 alb, doch mit dieser consideration daß so mehr Vonnöthig für dißmal weilen der Kosten eingezogen sind um 18 albus zu gescheht).

It noch dem advocaten od patroni geben                                    5-6-0

It dem bott so daß decretum von 2brücken

Uns gebracht, vor seein gang und 2mahlige

Zehrung                                                                                2-1-0

 

(580)

Außgab gelt in gemein

It den laden an der Uhre einzumachen                                        1

 

(581)

Außgab gelt in gemein

It die St. Wendels brödger zu backen auff deßen translationis         4-0-0

It auff 5tägiger raiß nacher Trier zu

Herr Doctor Dorn undt durch deßen an-

weisung nacher Neumagen zu Herrn Ambt=

man das gelt zu empfangen 2 scheß Verzert                                8-2-0

It Vor müchewaltung selbiger raisen                                           5-6-0

It Sebastian Münster laut quitance

umb den schultach außzu bessern, den auß-

wendigen pilar am cohr zu decken. Itz latten

zu machen geben                                                                   19-19-0

It vor drey dausent ladtnägel 6000 deck

nägel Undt 500 Z_hlladnegel theils zur

Kirchen, theils zur schulen ausgeben                                          7-21-0

Itz Joanni Heil schloßer vor arbeit in der kirch

undt pfarrhoff laut 2 quitungen geben                                         4-6-0

Itz Hanß Michael weiß schmidt vor arbeit an

Kircch und pfarrhaus geben                                                      1-9-0

It bey eröffnung der kisten worin die documente

gelegen 2 schlosser machen laßen undt die Kist auf

zubrechen geben                                                                    1-4-0

It H. Notario Mentges die documenta zu notiren

und numeriren noc ein supplique wegen Herrn von

guntrath an die cantzeley zu machen                                         2-0-0

It vor ein theil seitz fransen an die grünn fahren                           1-2-0

It vor selbige raiß die documenta zu Trier abzu=

nehmen Vor hanß demut und Simon libprecht

mühewaltung

It vor Mühewaltung hanß demuth undt Simon

liprecht nacher lichtenberg                                                       2-6-0

 

(582)

Ausgab gelt in gemein

Itz 500 Sigelen, jedeß hundert 28 alb, kauft

zur schule                                                                             3-18-0

Itz vor drey cordulen zahlt oder Cingula Ecclesia                           1-5-0

Itz wie Herr bidner Umb die glan früchten zu

kaufen, den kauff zu schlißen Weinkauf                                       0-9-0

Itz 42 schüler auff gründonnerstag geben

an bier undt brodt                                                                   0

Itz dem Spengler vor 2 alte lichtern auß

der cappellen undt dan noch 2 gebrochene zu

schmeltzen geben                                                                   0-12-0

 

(583)

Ausgab gelt in gemein

It den 9 Junii wir Johann Demuth und Michael

Joseph mit 2 Zeugen nacher Lichtenberg gangen

zu H. Güntrath Verzert mit Gang und Sergeant

sein lohn, noch Herrn Schwebel 36 alb geben                               5-23-0

It vor Unser Vier mühlewaltung                                                  3-21-0

It einem man auß befelch H. Dechant d

15 Junii zu erbawung einer Verbränt Kirchen

im stifft brandenbourg zu rabenheim gegen                                  6-0-0

It 4 stibig die mayn hinein zu stellen machen laßen                        0-16-0

Itz Herrn Peter aus anordnung Herrn ambst Ver-

walter da er bey Johann Heil die schull auffgehalten

guth gethan zum stewer Haupzinß                                             6-18-0

It herrn Peter zu einer gringer erkandnuß

wegen farbricirter scheiben im tabernaculum ein

maß wein                                                                              0-14-0

 

(584)

Ausgab gelt in gemein

Item die eingenohmene gulden fol. 22

so Von den stuhlplatzen seind hier zu

illustrirung der altar angewendet

worden                                                                                 39-21

It Joanni Hess hoc anno auff Underpfand

Haußt undt güter gelawen 18 fl davon in

nechstfolgender rechnung, bey einnahm

die pension soll entrichtet werden modo                                      18-0

 

It Jst vor 15 personen alß kirchen diener

so dieser rechnung wie sonsten gebräuchlich

bey gewohnet dabzuhören, vor kosten und

muhewaltung auffgangen                                                         10-18

 

 

1700-1701

 

Opfer

Pfarrkirche                                                                             7-3-0

St. Annen                                                                             0

Wendelßbronnen                                                                     0

 

1701-1702

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          6-0-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Innahm hanff Und Werck Von oblatis nur Schulmeister

 

1702-1703

 

Opfer

Pfarrkirche                                                                             7-0-0

St. Annen                                                                             0

Wendelßbronnen                                                                     0

 

Jnnahm hanff und Werk

Ex oblatis

Solle hinführo der H. Schulmeister dem H. Kirchen-

pfleger ahnZeigen Wie Vill deßen sey Ehe Undt

zu Vorn er eß dem seyler Überliebert                                          0

 

 

1703-1704

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          6

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(196)

Innahm gelt in gemein

 

Item hatt Johanneß hail 1704 d 8. apr. gestiftet 15 fl rothat Umb von deren pension 18 alb ein hohe mess den sambstagh nach ostern zu S. Wendelsbronnen zu haben, woVon weilen H. pastori 12 alb H. schuhlmeister 4 alb der Kirchen bleiben                                                                  2

daß Capital auch eingenohmen                                                  15

 

Innahm Hanff und Werck von oblatis

Solle Hermführen der H. Schulmeyster als den Herrn Kirchen Pfleger ahnZeigen das seyn ehe und zu Vor er es dem seyler giebt.

 

Ist dieß Jahr gelibert wort. Von H. schulmeister                            13 lb

Von den brüd .Uff St. Wendelß bronnen                                      21 lb

Wider umb durch brud Martin Ein gesamleth

an flax                                                                                  21 ½ lb flax

 

 

1704-1705

 

KR16

Hanf

Von dem bruder Von Wendelß bronnen                                        16 lb

Noch in der Kirchen empfangen                                                  12 lb

 

Innahm Hanff und Werck

Von oblatis

Soll hinfüro der H. Schulmeister

dem Kirchen pflegeren anzeigen wie

Viell deß sey ehe und bevor er eß

dem seyler gibt                                                                      0

Item dieß Jahr gelieffert Worden Von H.

schulmeisteren                                                                       2

Von dem bruder Von Wendelß bronnen                                        16

Noch in der Kirchen empfangen                                                  12

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          12-12

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Innahm Wachs                                                                       lb-loth

Receß von Vorigem Jahr                                                           27-30

Item die Hessen Mühlen  zu Urweiler                                           4-0

Item der bürgermeyster zu St. Wendel                                        ½

Item Hans Linksweiler Und Peter Ludwigh beyte hiever                   1

Item der Mühlen zu Hiedigweiler                                                 4-0

Item ahn geopfert Und gesambelet ___                                       33-0

Item ist dieses Jahr ahn Wachs Erkaufft worden                           35-0

 

Weilen erfunden worden daß die reliquien auff ein newes computanti seindt gewax worden, so dan icht sein sollen weilen ihme das Newe einmahl gewicht werden so dann nicht sein, weilen ihme das New einmal gewicht durch V. durch __ter wigen ihme Vergleich geschen eine monadliche große Summe - darumb ihme auch der halbe recess von der Kirchen nachgelassen worden den fehler ist künftig zu Verhüthen bleibt als der Kirchen schuldig an statt 30 lb das halbe.

 

Innahm gelt in gemein

 

Itt hatt Johaneß Heill 1704 den 8t apr gestiffett

15 fl rothat Umb von der pension 28 alb

eine hohe mess den sambstagh nach ostern zu

h. Wendellß bronen zu haben wo von weilen

H. pastorii 12 alb hl schulmeister 4 alb geben hier                         0-2

daß Capitall auch ein genohmen                                                 15-0

 

 

1705-1706

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          8-0-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(276)

Hanf

Von dem bruder Von Wendelß bronnen                                        14 lb

Noch in der Kirchen empfangen                                                  14 lb

 

1706-1707

 

(467)

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(518)

Hanf

Von dem bruder Von Wendelß bronnen                                        0 lb

 

1707-1708

 

(539)

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          7-11

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Hanf

Item Von dem bruder von Wendelß bronnen dies Johanniß               0

 

1708-1709

 

(347)

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          7-8-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Hanf

Von dem bruder von Wendelß bronnen                                        0

 

1709-1710

(696)

Ein gulden hatt                                                                       24 albos

Ein albus hatt                                                                        8 pfenning

Ein albus hatt                                                                        12 heller

 

(697)

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          5-0-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(747)

Hanf

Von dem bruder von Wendelß bronnen                                        28 lb

 

1710-1711

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          5-4-4

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Hanf

Von dem bruder von Wendelß bronnen                                        9 lb

 

1711-1712

 

KR17

 (49)

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Hanf

Item Von dem bruder von Wendelß bronnen                                 0

 

1712-1713

KR17

 

opferstock in der Kirchen                                                          14-16

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Hanf

Item Von dem bruder von Wendelß bronnen                                 0

 

1713-1714

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

Hanf

Wendelsbrunnen                                                                     0

 

(144)

Ausgab Gelt

 

Einem armen bekerten juden auf gehaiß geben                             0-18-0

einem auß bliscasteller herrschafft auf gehaiß ein

bawsteltt geben von                                                               0-10-0

noch einem geben auf gehaiß                                                    0-12-0

 

dem blinden Johanneß auß befech geben

4 ehlen tuch vor ein rock die ehl 40 alb

thut                                                                                     6-16-0

Ito dem Italiener Vor ein stub offen

in den pfarrhoff Zahlt                                                              15-0-0

Item vor selbigen aufzusetzen Zahlt                                           0

Item Vor ein Thiel die röhr darauff zu

leiden zahlt                                                                            0-13-0

 

1714-1715

KR17

(151)

Michael Joseph

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(207)

Hanf

Item Von dem bruder von Wendelß bronnen                                 0

 

alternativ

opferstock in der Kirchen                                                          9-9-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(219)

Außgabgelt

Zu stewer Einer Verbränter Kirche im

maintzer bischumb auß befelch her

pastoris geben                                                                       1-12-0

 

1715-1716

KR17

(232)

Michael Joseph

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          3-19-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(286)

Hanf

Item Von dem bruder von Wendelß bronnen                                 0

 

 

(297) Ausgaab gelt

zu stewer der landtstuhler Klocken

geben                                                                                        0-18

Vor nägel in der Kirch undt pfarrhaus geben                                      0-18

Item vor der schänck in der Sacristey zu raumen geben                      0-7

(…)

Item sechß personen, so Zwey tagh den Kirchen

rauberen nachgesetzen, geben                                                      0-21-0

Noch in Zwey mahlen etliche dreißig man deßwegen außgeschickt

Umb nächtlich Zu patrolliren wie auch etliche tagh Zu

gebracht geben                                                                          3-16-4

 

dem Italiener vor Kugeln Und pulffer Zahlt                                        1-15-0

 

Item an eisen Vor tralgen an die Sacristey

finstern 52 ¼ pfund jedeß 2 alb                                                     4-8-0

Nicklaß schwan nacher Keyßerß lautern ge

schickt Um die dieb wegen der Kirchen sachen zu

__nneniren zu lohn                                                                      2-0-0

 

(298)

 

Außgab gelt

dem schmidt Vor macherlohn selbiger Zahlt                                      0-18-0

Item Vor die Wiesen auff nassaw zu maßen zahlt                              12-4

einen passanten geben ein steuer von                                            6

einem expressen durch den großen schnar

nacher Tholey umb hostien zu nehmen geben                                           0-18

 

Item Mstr märten Undt Christophel

jung Zalt Vor den schwengel an

der großen klock zu binden und keilen                                             0-18

Item drey personen, so vor gefangene bey

der türcken colligirt, geben                                                           0-18

Item hanß Jost schwendler an einem

gedindzß in dem schuhlhauß zalt                                                    2-0

 

Item Mstr märtin den schwendel an der

großen klocken new zu machen zahlt

vor macherlohn in seinem kosten und

selbstigen auff zu schlagen 2 thlr 39 alb                                          6-3

an holtzen Christophel massin Vor 3 baum zahlt                                0-15

item dem schmidt vor arbeit daran zahlt                                          0-12

an eisen hier zu gebraucht fünff pfd, jedes ein batzen                       0-12

 

einem armen passanten geben auß gehaiß                                       0-14

einer Verbränter kirchen zu stewe

geben auß gehaiß                                                                       1-3

 

(299) Außgabgelt

Vor Zwey finsteren in der Sacristey zahlt                                        3-0

vor 4 windteisen                                                                         0-12

Item alß herr pastor Undt peter enckrich

nacher Beckingen wegen deß Kirchen

raub geritten Hanß wilhelm schmidt

vor pferdßhalber zahlt                                                                  2-3

vor zehrungh                                                                             

 

(301)

Außgab gelt

dem mahler die 2 antipendia zu Vergulden zahlt 6 Thlr                    13-12

die zwey grundt thiel hinder selbigen zu bestreichen                      0-12

zwey thiel hierzu gebraucht                                                      2-3

macherlohn dem schreiner zahlt                                                 0-18

Vor selbige fest zu machen dem schreiner zahlt                            0-18

Ein bildt J. Jois nepomuceni kaufft per 2 thlr                                 4-12

eine ram umb selbigeß bildt per                                                  0-23

selbige anzustreichen                                                              0-18

 

Item zwey heyligthumbs köpf Versilbert                                       0-18

Ein crucifix im Chor anstreichen laßen                                         2-3

die 4 seulen am altar B.M.V.

und S. Nicolai refrichiren laßen                                                  2-0

Item das Gesicht an mutter gottes bildt refrichiret                        0-9-4

Item die wapffen an der Cantzel an zu streichen                           2-12

Item 5 reiß fein goldt Vom Italiener

zahlt jedeß 2 Thllr 18 alb thut 14 Thllr                                        31-18

Item 2 ½ reiß Zwischgoldt jedes 1 thllr 45 alb thut                        10-7-4

Item ein reiß silber per ein Thllr                                                  2-6-0

Item dem mahler 2 buchlein goldt zahlt per

Weinkauff dem mahler 1 maß                                                     0-18-0

 

 

1716-1717

(311)

Michael Joseph

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          2-7-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(369)

Hanf

Item Von dem bruder von Wendelß bronnen                                 0

 

(359)

Älteste Erwähnung von Bruder Henrichs Anniversarium

 

Itz Henrich seel Von Wendelß

bronnen hatt gestiftet 20 rh

36 alb, wo Von H. Pastor 27 alb

beyde Herren altaristen Undt Custo=

di 12 alb der kirchen, so Johanes

tholley Zu Verpensioniren übernohmen                                        0-16-6

Itz Vor 5 Jahrige pension                                                          3-11-6

 

1717-1718

(395)

Michael Joseph

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(451)

Hanf

Item Von dem bruder von Wendelß bronnen                                 0

 

1718-1719

 

KR18

(931)

Innahm Woll

Ist dieseß Jahr gelifert worden                                                  0

 

Innahm Hanff und Werck

Von oblatis recess

Item ist diß Jahr Von Herrn schuhlmeistern gelifert worden              0

Item vom bruder Von Wendelßbronnen                                        0

 

(1012)

Innahm geldt Von Stifftung

 

Item Henrich seel. Von Wendelß bronnen hatt gestiefft

20 r 36 alb, wo Von H. Pastor 27 alb beyde Herrn Altaristen

und custodi 12 alb, der kirchen so Jois tholley zu Verpensionieren

obernohmen                                                                           0-16-5

 

(1026)

Auß Gabgeld

Item H. Pastori 12 alb custodi 4 alb Vor die gesungene meß zu Wendelßbronnen

so Joes Heyl Senior gestifftet                                                    0-0-16

 

1719-1720

 

KR 17 + KR 18 (962)

(561)

Michael Joseph

 

(563)

Opferstock in der Kirche                                                           0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                0

 

(571)

Innahm gelt von Häusseren

 

It. gibt Leichßwellers Hauß in der Statt                                       2-4-0

It. Jacob Büchßen Machers Haus modo Johannes Brock                  0-14-0

It. petter Alßfassers Hauß modo Johanes reiffer hauß                    0-10-0

 

(621)

Hanf                                                                                     0

 

1720-1721

KR 17

Michael Joseph

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          6-9-0

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(7049

Hanf                                                                                     0

 

1721-1722

KR 17

 (730)

Michael Joseph

 

(732)

Opferstock in der Kirche                                                           3-22-0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                0

 

(790)

Hanf und Werck

Item vom bruder von Wendelß bronen                                         0

 

1722-1723

KR 17

Michael Joseph

 

(1311)

 

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          0-13-4

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(1385)

Ausgab Gelt

It. ahn Ziehrathen ahn Band Vor die Muttergottes,

Michell Buschen zahlt                                                              1-0-0

It. dem H. Italiener Jacob Vacano Zahlt von 5 ½ Ehl schehter         1-9-0

It. noch selbigem zahlt ahn farb vor daß Dach auff St. Wendell

zu farben, so Jungfer Dhame abgeholt                                        0-11-0

It. noch Jungfer Dhame daselbsten ab-

geholt vor bandt auf St. WendellsLadt vor 1 r 11 alb                     2-17-0

It. ahn Seiff Vor daß duch zu waschen                                       0-7-4

It. noch selbigem zahlt vor zwey Saill

ahn die Klock in der Capell ad                                                    1-4-0

Ito dem Glasser peter zahlt vor die Western

zu St. Anna zu machen 4 r thut                                                 9-0-0

It. ahn windteißen hierzu gebraucht vor                                      0-13-4

 

Ito noch selbigem zahlt vor ein Bahr zum Muttergottesbild              0-9-0

Ito noch selbigem vor ein Dhir in die schull

und eine in H. Valantinus hauß                                                  0-15-0

It. noch selbigem vor drey bank in H. Antoni hauß                         0-15-0

Ito ahn diehl vor allerhand arbeith der schreiner

gebraucht 27. stück ad 9 alb                                                    10-3-0

It. dem Schlosser Zahl vor ein dobelte dhir

pfarrhoff zubeschlagen von seinem Eissen                                   1-7-0

It. noch selbigem vor die speicher dihr zubeschlagenf

mit einem Neüwen schloss                                                        1-21-0

(…)

It. vor die Totten piramidtten Von Castel

ahnhero zu Tragen zahlt                                                          0-9-0

 

1723-1724

Michael Joseph

 

(899)

Innahm opffer gelt

opferstock in der Kirchen                                                          0-15-4

opferstock zu S. Anna                                                             0

opferstock zu S. Wendelßbronnen                                              0

 

(957)

Hanf

Ito Von bruder von Wendelßbron                                                0

 

1724-1725

(1)

Michael Joseph

 

(3)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             2-18-0

St. Anna                                                                               0

Wendelssbrunen                                                                     0

soll in stand und einnahm gebracht werden

 

(5)

Innahm pensiongeld

 

Der Graff Nassauw Sarrbrickische renthmeister

Zu ottweiler Jahrsch in die Kirch St. Wendel                                 0-18-0

 

(61)

Hanf

It. vom bruder von wendelßbrunnen                                           0

 

1725-1726

(99)

Michael Joseph

 

(100)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             2-19-4

St. Anna                                                                               0

Wendelssbrunen                                                                     0

 

1726-1727

 

KR 19 und KR 18

 

(198)

Michael Joseph

 

(200)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelssbrunen                                                                     0

 

Hanf

It. vom Bruder vom Wendels bronnen                                          0

 

(51) Innahm geld von Stiftung

 

It. hatt Herr Nickloß Keller Geweßener

pistor,  allhir deßen Elteren Seel.

gestiftet 40 rthlr woeuon Herren pastoren

27 alb beyden H. Alteristen 27 alb,

Custodi und brudermeister 24 der

Kirchenfabrick 30 alb, so Christian

Blum Zu uerpensiöniren Übernomen hatt                                      1-6-0

 

Itz Herren KlockenErben haben Eben=

mässig Vor deßen Eltern Seel. gestift

44 rthlr, woeuon … modo Christian Blum                                      1-16-6

 

It. Henrich von Wendelsbrunn hatt

gestieft 20 rh 36 alb was worvor

Herrn Pastor 27 alb beyde H.

Altaristen und Custodi 12 alb

der Kirchen, so Leonard Hallauer

zu Verpensioniren hatt                                                             0-16-6

 

(52)

Catharina Thill Seel 40 rthlr                                                       1-6

Sebastian Schwan 40                                                              1-6

Johannes Demuth Seel. 24                                                        1-1-6

 

1727-1728

(294)

Michael Joseph

 

(296)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelssbrunen                                                                     0

 

(1)

Rechnung der Kirchen St: Wendelini Von Johannis Baptisti ao 1727: biß ad hier 1728.

 

Geführt durch mich Michael Joseph pro Tempora Kirchen Schaffner

 

( )

 

Innahm Geld recess                                                                fl-alb-d

Item Im Voriger Rechnung bleibt Computant schuldig

 

Innahm Opfer Geldt

Item ist dieß Jahr der Opffer Stock in der pfarr kirch Eröffnet worden, Befand sich gegen mit H von Cuß pro quotu darin …..

 

Item der opfer=stock zu St. Anna hat ertragen ………….

Item der Opffer stock zu St. Wendelß bronnen …………..

 

(42)

Jnnahm Geld Von Ablauf der leib Eigenschafft

 

Jnnahm Geld Born

Donationen

Item hat H. Johannes Moßler Geweßener pastor Zu münchweiller in hiesiger Kirch Vermacht und gelieffert 100 rheinische Gulden, hiervon dem Gericht schreiber und dem Expressen, so solches Zahlt 2 rh 9 alb und dan den Vier H. Geistlichen Vor ein hohe Ambt 1 r 48 alb thut 6 fl 3 alb Elft 93 fl 27 alb thut so in voriger rech. Verrechnet

 

Item H. Vacano Von 100 rh dieß Jahr daß Interesse Zahlt              11-6-

 

Item vom H. Germann vor 25 stamm holtz im Brieders

waldt Empfangen vor Jeden stamm 1 r 6 alb thut 27 r 42 alb          62-12-0

 

Item zu guth bekommen vom Jahr 1724: 26 Simpel

wegen Huttigweiller Jeden ad 28 alb __ thut                                30-22-5

 

Latus 104 fl 16 alb 5 g

 

(51)

Innahm Geld Vor stiftung                                                         fl-alb-d

Item hat H. Niclas Keller geweßener Pastor

Vor dessen Älteren seel gestifft

30 r woVon H. Pastor 27 alb

beyden Hhn. Altaristen 27 alb

Custodi und bruder meister 24 alb

so Christian Blum Zu ver-

pensioniren übernommen d. Kirchen                                           1-6-0

 

Item Herr Klocken Erben haben Eben-

mäsig Vor dessen älteren seel

gestifft 33 rh wovon H Pastor

H. Altaristen Custodi und

brudermeister  1 r 24 alb

zu kommen der Kirch-fabric

so Christian blum zu ver-

pensioniren hat                                                                      1-16-6

 

Item Henrich von Wendelßborn

hat gestifft 20 r 36 alb wo Von

Herrn Pastor 27 alb beyde Hhn.

Altaristen und Custodi 12 alb,

der kirchen, so leonard Hallauer

Zu verpensioniren hat                                                             0-16-6

 

Item hat Johanneß Thomeß seel wittib

Von Alzfassen gestifft 25 rh wo=

von Herrn Pastor 27 alb beyden

Hhn. Altaristen und Custodi 12 alb

wo Von Johannes schneider auff sein

Hauß Hoffgering und stallung

11 rh 9 alb Peter Enckrich auch bereiths

auf sein Hauß und Zu Gehör 12 rh

45 alb übernohmen, d Kirchen                                                   1-4-4

 

Latus 4 fl 20 alb

 

(52)

Innahm Geld Von Stiftung                                                        fl-alb-d

 

Item hat Catharina Thill seel 40 rh gestifft

so Minham hauthen wittib auff

Ihr Hauß und güther zu Verpensioniren

übernohmen wovon Herrn pastor

27 alb beyden H. Altaristen 27 alb

Custodi und Bruder meister 24 alb

der Kirchen                                                                           1-6-_

 

Item hat Sebastian Schwan geweßener

Sinodal Ebemässig gestifft

40 rh wo Von Herrn Pastoren

Hhn. Altaristen, Custodis und

Brudtermeister 1 rh 24 alb zu

kommen, der Kirchen fabric ver=

bleibt, so leonard Hallauer lauth

brieff zu Verpensioniren

übernohmen                                                                          1-6-0

 

Item hat Johann Demuth seel gewesener

Hochgerichts schöffen gestifft

24 rh woVon Herrn Pastor

27 alb beyden Hhn. Altaristen

und Custodis 12 alb, der Kirchen

so leonard Hallauer lauth brieff

zu Verpensioniren übernohmen                                                  1-1-6

Latus 3 fl 12 alb 6 d

 

 

(72)

Ausgab Geld                                                                          fl-alb-d

Item alß Herr Pastor und ich, wegen

dem neünkircher Guth des

H. von lang Mantell zu Dag=

stuhl wahren, vor pferdes

Heyer und drinck Geld Zahlt                                                     2-4-_

 

Item dem Herrn Martin Mahler

Zahlt vor das uhr bladt Zu

Vergulden und an zu streichen

4 rh                                                                                     9-0-0

 

Item dem Leyendecker Und

schlosser Vor das blab ab

Zu nehmen und wiederumb

mit schliess fast zu machen                                                     0-0-16

 

Item ein mes stängen

und weywasser Kessel Zu

repariren                                                                              0-0-5

 

Item als ich den 29ten augusti

wegen abschreibung der

28 ½ alb per Simplen so die

Kirch wegen den recess Zu

hüttigweiller Zahlte müssen

zu Trier wahr in 6 tag und

hin und her reüthen, weillen

allda Erwarthen müsse Ver Zehrt

und an praesenten geben 8 rh                                                  18-0-0

 

Item Canon kaufft                                                                  1-12-0

 

Item die schwartze Chor Cap

nicklas rister Zu Theilen Zahlt

mit 16 th Glantzend Trichter                                                     0-14-0

 

(73)

Ausgab Geld                                                                          fl-alb-d

Frau schaftmeisters geben vor

allerhandt flick arbeit mit

dem nätz                                                                              0-9-0

 

Item vor die obligation so statt

und ambt beteffend ab

Zu Copayren laßen                                                                 0-14-4

 

Item Meister friederich steiniger

zahlt vor ein groß Thür Zu machen

5 rh 18 alb daß ist die linden dhir so                                           12-0-0

ohn diehl hier zu gebracht

21 Stück Jedes ad 10 alb                                                         8-18-0

dem schlosser Johannes weiß=

gerber, Zahlte vor 4 pfarO

bände Zween groschen und drey

kleine riegeln 2 Kleuschen

und Ein Schlos                                                                       6-18-0

 

Item bey Michael schadt an

Eissen hier zu gebrauchen

46 lb Jedes ad 2 alb                                                                3-20-0

 

Item 7 ½ lb bley bey Hans henrich

schadt                                                                                 1-9-4

 

Item im pfarr=hooff Ein thür

zu Herrn stachlers Zimmer

fat zu machen, Johannes

Jung Zhal vor 2 wegs _ 4 baid

2 steb Eysen                                                                         1-1-0

 

Latus 34 f 13 alb

 

(75)

Aus gab Geldt

Herrn _eckinger zahlt laut übersicht

benefication vor den neuen

Himmel 132 rg thut                                                                 297-0-0

Beleg 4

Ito fuhrlohn den himmel anhero

zu führen                                                                              1-6-0

Ito dem schlosser zahlt vor ein

nagel und Faden Zahlt ans

gewölb Und Zwey löcher

durchs gewölb Zu bohren

den himmel fest zu machen                                                      0-12-0

Ito Einem armen officianten geben                                             0-6-0

(…)

Item Einem armen geistlichen aus

Italien, welcher welcher

mit Zeugnus von Ihro

Hochwürden Gnaden H. Weyh

bischoff Versehen, geben                                                        1-0-0

 

1728-1729

(484)

Michael Joseph

 

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelssbrunen                                                                     0

 

1729-1730

(584)

Michael Joseph

 

(526)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelssbrunen                                                                     0

 

(585)

Hanf

Noch von dem Bruder zu Wendelßbronnen                                    0

 

1730-1731

Michael Joseph

 

(KR 23, 94)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             24-13-0

St. Anna                                                                               0

 

Ito der opferstock zu St. Wendelsbrunnen                                   0

wäre Bruder Nickel zu den

eingestandenen 10 rh pro sedimenda 1/3tiae

der rechnung davon abzustattenden anZu=

halten, oder zu gewahrten dasselbige

Computanti angeschrieben werden sollen.

 

dem Mahler franck für den hohen altar

anzustreichen, und die farb darzu zu

forniren laut accord vom 23ten 7bre

1753 zahlt 95 rh hier                                                               213-18-0

 

denselben ferner für allerhand näher dem

Accord gemachte arbeit                                                           138-6-4

 

1731-1732

Michael Joseph

 

 (722)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelssbrunen                                                                     0

 

appostillam anni

prioris zu exequiren

 

(701)

Einnahm Geldt von stiftungen

Had die HochEdelgebohrne anna Margaretha

Heserath gebohrne d’hame: für ihre beyderseits

Eltern seel. als des HochEdelgeb. Herrn Damien hartar=

den d’hame Zeithlebens geweßener Churtrierischer

ambtmann = und Kellner zu st wendel = undt

dero HochEdelgeb. Ehegemahlin Maria Magdalena

Von Köeln, wie auch des HochEdelgeb. Johannes

gregorius hezerath Churfürst. Kellner zu Saar=

burg, und dero HochEdelgeb Ehegemahlin anna

Margaretha Hezerath gebohrne Heylin in allhiesiger

Kirch gestiffet ein anniversarium. Von 45 rthlr,

wo Von H. pastor für singende Meeß= sambt

Vigill= und Libera auff dem grab 27 alb. 3

Herrn Altaristen für Meeß=, Vigill- und Libera

auff dem grab Jedem 13 ½ alb Custodi 13 ½ alb

bruder Meisteren 12 albz kommen. Der

Kirche aber für Beleüchtung auff dem grab, so

Johannes Heß Vermög. obligation zu Ver=

pensioniren übernohmen                                                          1-4-0

 

(730)

Außgaab Geldt

Zu erbawung einer Cappell geben                                              0-12-0

Einem passanten ferner                                                           0-5-0

Ito 2 Nonnen Von Constanz                                                      0-12-0

Ito einem studenten                                                               0-12-0

Vor ein Concertisten                                                               0-6-0

Ito 2 Nonnen aus schliepingen                                                  0-18-0

Ito Einem geistlichen bruder                                                     0-9-0

Ito einem Kayßerlichen officianten                                             0-9-0

Einer Closter Jungfer                                                               0-6-0

Ito einer aus bayerlandt                                                          0-12-0

Ito zu stewer einer Kirch                                                         0-6-0

Carl lyon golden papier für das Christhaußen                                0-23-0

 

(796)

Außgab gelt

 

It. Hanß Niclaß münster vor die St.

anna cappel mehrentheill newe

zu machen darzu acht tag mit seinen

gesellen und zwey sohn Zugebracht

deß tag Ihr Ihrem kosten 3 batzen                                             12-0-0

 

Item noch selbigen zahlt vor andert

halb hundert latten zu machen                                                  1-16-4

 

 

(798)

Ito Ihro Hochwürden Herrn Prelatten

von Tholley zahlt Vor den Einen altar 15 rh                                  33-18-0

 

Item vor selbigen altar zu Tholley ab zu

brechen deßwegen friedrich stieninger

Expressso geschickt, mit den fuhrleuthen

Und die alda geholte, Undt herr

ab zu laden und in der Cappele

zu schaffen zu Verzehren geben                                                1-6-0

 

Jacob pistor mit seiner fuhr nacher

tholley umb den altar ahnhero

zufahren zahlt                                                                        1-12-0

 

Ito alß der erste Altar auffgeschlagen wroden

denen Jenigen geben so geholfen haben

3 ½ m___ und brodt                                                                2-4-0

 

Ito alß mir Friederich den heyllig Creutz

altar undt denen zu S. Anna ab=

gebrochen Undt selbiger wieder auff

geschlagen Vor mühewaldung undt

__ lohn Vor sieben man, mit 12 an

fuhrlohn Vorhin maß undt ahnhero

hinführen                                                                              4-12-0

 

Item dem schloßer zahlt Vor selbigen

altar ovn seinem Eißen mit bändern

fest zu machen                                                                      1-0-0

 

bey herr pastor der mahler 8 ½ maß lein

öhl und zu tholley 1 1/2 maß und 3 batzen

vor die altär                                                                           15-0-0

 

(799)

Außgabgelt

 

1732-1733

 

(820)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                0

 

1733-1734

 

(914)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             3-12-0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                0

 

(976)

Hanf                                                                                     0

 

1734-1735

 

(3)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                0

 

(nix besonderes)

 

1735-1736

 

(87)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                0

appostiloni anni prioris zu exequiren

 

(160)

It. dem Sattler zahlt für 4 Küssen an St. Wendels lade new zu machen 12 alb haar   1-15-0

 

(161)

It. an den 448 f rh bawkösten der Wolffersweyler Kirchen Zahlt das 1/8 Theil mit 56 f rh laut beylaag       84-0-0

Ito Fridrich Steuniger zahlt für eine doppelte Thür an den Choreingang zu machen     1-12-0

It. Joes und Franz Marck für das Mäurgen an der Chorthüren mit gehawenen steinen zu machen und 1 fas Kalck und in ihren Kosten zu halten zahlt                                             4-0-0

 

(162)

It. Hans Nickel Munster leyendecker zahlt für den sturtz an der Kirchen übere die Orgell, und den Tag über den Oelberg, und ein stück tagh auff dem pfarrhoffs newen baw, welcher der schornstein, als selbiger umgefallen, Zerschlagen, darzu 39. täg zu gebracht, jeden Tagg 18 alb thut mit 300 lathen, so er dazu gemacht, 14 r 36 alb                                                                                           33-0-0

It. Carl Mooser zahlt, alß unßer leyendecker von Tholey nit abweichen können für den kleinen Thurm auff dem Chor und etlichen stücker daselbsten new zu machen 4 r 36 alb thut hier      10-12-0

It. zu reparirung der Mettenicher Kirchen zahlt                             2-5-4

It. zur fourages an hew gelieffert 43 Rp weil aber das Hew auß der Kauhl wießen auff Nassau empfangen, also hier nicht alß für binderlohn                                                      0-6-0

It. auß befehl und gutachtung H. Pastoris Ludwig Freyberger siener frawen geben für die Kirchen leinwand zu waschen, angesehen deren Vielle vorhanden, neben dem schuhlmeister sein lohn 2 ½ r hier 5-15-0

 

(164)

It. Herrn Nollé für den Kosten mit den Balchdrücker alß er die orgell vor Wendelini gestimmet 1-3-0

Ito noch selbigem mit seinen gesellen zu reparirung wegen zwey loßgerissenen registeren, wie auch für die orgell hinder wertlich zu bekleyden für Kosten in 2 Tagen                       3-0-0

 

1736-1737

 

(172) plus (KR 23, 437)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                0

appostiloni anni prioris zu exequiren

 

(248)

It. Herrn Nollé, alß er auff Wendelini die orgel gestimmt für 2 mahl Zeiten mit ½ maaß wein  1-0-0

selbigen für den halben lohn Zahlt die orgel zu unterhalten 2 r         4-12-0

Paschal Wilquin zahlt für 12 blätten Charton für das Christhäußgen  3-0-0

Anton Wahl für die drey Königen und anderen figuren auff das Krippen Zahlt 3 r        6-18-0

 

(249)

(dem Glaser Johannes Montz) zahlt für die fenster in H. Altaristen Hauß B.M.V., so mehren Theils die rahmen und bley Verfaulet; alß Zwey newe Oben g_ff, so von den Franzosen verbrochen, in der untersten Cammer und Küchen 3 geflickt                                                                    7-0-0

 

(252)

It. H. Requinger zahlt laut Zettul für ein messgewand, wovon die Fraw ambtmännin den seidenen stuff und fuder hergeben, an güldenen bord und andern zugehört 16 r 42 alb 4 d     37-18-4

 

(253)

H. Gagé zahlt so von H. Pastor und Synodalen für die 2 Engelen, König David auff die Orgel zu machen Vor längst Verdingt, für das Holtz zu kauffen und beyzuführen nach Tholey Zahlt

Noch selbem Gagé zahlt für ein Engell, so würcklich auff der Orgel ist.

 

(254)

Das Tuch auff St. Wendels laden hatt gekostet bey H. Requinger in Trier 39 r 15 alb 4 d, wovon Juncker Philipp Muller von Weiskirchen zu steyer zahlt 30 r restirt hier 9 r 15 alb 4 d            20-21-4

 

1737-1738

 

mit handschriftlichen Vermerken von F.E. von Hame (341)

 

(261)

Müntz und frucht werden

berechnet wie folgt:

 

Ein gulden hatt                                                                       24 alb

Ein alb hatt                                                                           8 d

Ein d hatt                                                                              12 Heller

 

(262)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             25

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen

von den verflossenen acht jahren von bruder Nickel Rihm Empfangen 80 rh = 180 fl

 

(330)

Einnahm Wachs

Mr. Doublois Von seinem Haus        0-1-0

 

(337)

Item für bänder schnier und spengelen, für die reliquien im heiligthumbs Kasten einzufassen Henrich Schaad und H. Vacano zahlt       2-12-0

 

Item für ornamenten zu Tholey benediciren zu laßen einem botten für Zweymahl dahin gehen Zahlt 0-12-0

 

Item dem Orgelmacher Joes Beroldi Zahlt für die Orgel zu repariren, das gantze manual herauß zu nehmen und wieder einzusetzen, massen kein register in seinem stand ware, und alles new Zu stimmen und im stummen reparhirt für Kosten und lohn in 8 Tagen

laut Zettell zahlt 8 r 14 batzen thut         19-9-4

für drath und nägel   0-8-4

Jacob Amman umb an selbiger reparirung zu helffen zahlt für 5 Täg      2-12-0

 

(338)

Item zweyen geistlichen auß geheisch geben      0-6-0

Item einem Benedictiner auß Bayern zu erbawung ihres Klosters auß geheisch geben 0-12-0

Item zu steur der Catholischen Kirchen zu Capelen geben         0-6-0

It. alß ich wegen dem Process gegen Herrn Rectoren Von Cues nacher Trier ware, umb zu sehen wie es damit stehe, Verzehrt        9-0-0

It. selbigmahl 5 antipendia H. Requinga Zahlt 56 r thut   56-6-0

Bast Brock zahlt für selbige abzunehmen   2-12-0

 

(339)

It. für das end urtheil des Cueser Process zahlt 7 r 27 alb        16-21-0

It. H. Doctoren Cuné Zahlt 21 r 27 alb weilen aber hiervon 6 r in Voriger Rechnung eingeführt bleibt 15 r 27 alb         34-21-0

It. H. Procuratoren Cannari zahlt 8 r 24 alb         19-0-0

It. H. Actuario Wolscheit allein die halbscheid Vonb 18 r 22 alb mit 4 r 11 alb  9-11-0

It. H. Procuratoren Cantz Zahlt 1 r 9 alb   9-11-0

It. die Copia moderationis et Sententia     0-15-0

 

(341)

It. Herrn Vacano zahlt für Pergament umb die Kauffbrieff über das von Herrn Ambtmann ankauffte Altaristen Haus Sti Dominici auffzusetzen      0-1-6

It. Herrn Weber schreiberlohn für 2 gleich lautend Kauffbrieff    0-1-6

It. H. Ambtmann zahl auf abschlag den 600 r kauffschillings von obgen. Hauß 430 r vacit     967-12-0

 

[Zusatz von Hame: wegen dem process der Kirchen ca. Cues in den Jahren 1726-1727 ausgestel__ und besaag urteils de 13. Jan 1738. die Kirch in die Kösten verwiessen passiren nunmero ____ anliegenden extracti]

 

(342)

H. Püz alß Capellan

die Todten bein zu Collegiren         0-2-0

 

 

(346)

Specification deren Paramenten so in der Kirchen Sti. Wendlini enthalten.

 

1738-1739

 

(355)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr

 

1 rh (Reichsthaler) = 2,25 fl (Gulden)

 

(431)

Item zu stewer einer cathollischen Kirch Im Churtrierischen zu gebertfall zahlt 0-18-0

 

(432)

Item Herrn ambntmann sein hauß o wir Ihme abkauft per 600 r neben den 430 r so jn voriger rechnung eingeführt der rest mit 170 r außzahlt                                         382-12-0

 

Item H. Loth von St. Ingwert 2 offen Jn obigeß haußt kaufft lauth schein      45-11-0

 

(434)

It. H. schenck dem mahler zahlt wie Ihme vor accordirt Vor den König David, 5 engeller, maria magdalena und crucifix 25 r 18 alb, vor H. Catharina, H. Barbara 11 rh und vor die große blumen kranz 6 r also 42 r 18 alb 95-6-0

 

(435)

Item dem leyendecker vor den Dach auf der grßen Kirch zu machen 78 tag zu gebracht od 18 a_ 26 Reichsbahn facit                                                                                     58-12-0

 

(436)

It. Herrn Vacano zahlt vor Farben ahn der newen uhr zeiger 16: b. Matheß maßer zahlt vor daß groß z machen und abzu brechen 24 alb Und H. Weber vor mühewaltung 2 r           7-9-4

 

Item Johaneß Zahrt Zalt Vor die uhr zu repariren alß der schulmeister weg gangen 36 alb Undt hernacher vor selbiger gantz auß einander zu thun, auß gebrant, Und alleß zu repariren 4 fl, macht 7-12-0

 

Item noch selbigem zahlt vor d. H. Wendelslad zweymahl auf zu schließen und ein schlißel dar zu gemacht 0-18-0

 

Item seinem sohn ahn der orgel vor newe__ ahn die pfeiffen zu machen

die wendelslade zu repariren vor 3 tag zu helfen                           1-18-0

 

It. meister frantz und Johanneß Marckß vor den alten steinen altar ab zu brechen und in der capel auff ein ander platz new auf zu bauw zahlt, mit 30 Lambsheim kalck 2 r 12 alb, hir von gehen ab vor die alte fenster Jm pfarhof 1 Reichsbahn b___                                                       2-12-0

/

deren jenen gegen so geholfen, die altar abzubrechen und new auff zu setzen         2-12-0

 (433)

Item dem Blildthauer zahlt vor den König Danck Und zwey großen Engel Jm vorigen Accord 30 r 1 m___     68-12

 

 

 

1739-1740

 

(446)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

(522)

It. einem armen geistlichen geben aus Itallien                              0-6-0

It. an der cassul so bruder Nicolas von Wendelßbronnen p. 30 r gestellet, ich noch zahlt vor die Kirch 3 r  0-6-18

Ito alß H. Pastor, Kirchenpfleger und H. Sinodallen mit dem leyendecker vor die Thürmen new zu decken jeden deß tagß in Ihren Kosten 27 alb und dem anderen bruder alß hand lang 12 alb, an weinkauff ausgangen    0-2-6

 

(523)

Ito haben die beyde gebrüder, als Johaneß nd Jacob meißner als leyendecker Jeder 26 tag an dem großen Thurme gearbeidet und der hand,langer 22 täg thut 30 r 48 alb       69-12-0

noch selbigen Vor das große schahlloch ab zu brechen undwiederumb zu zu decken Jhm gleichen daß gleine Thürgen auf der kirche neu zu decken Jeden 6 Tag un der handlancker 6 Tag 2-0-0

Ito Simon Klomen zahlt vor 12000 halb Speicher negel ad 8 r, 20000 schloßnägel ad 10 r und Vor große chreitz pley negel 3 r 8 alb thut 21 r 18 alb Vor den thurm                        48-0-0

 

(526)

noch Johaneß Montz dem glaßer zahlt vor glaßerei in die heilthumbs casten und piramitten ein zu fassen sambst das sieb ü ber die groß Kirchen thür zu flicken                              0-2-6

 

1740-1741

 

(446)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             4-2-4

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

(601)

Hans

Ito von bruder von Wendelsbrunnen                                           0

 

(611)

Ito vor eine catholische Kirch in Francken                                    0-0-6

 

(612)

dem leyendecker zahlt vor das seyl in St. Anna Capell an zu machen            0-0-7

 

(613)

Ito dem leyendecker geben Vor nacher Houtebach zu gehen um die leyen zu bestellen vor ein gang und Zehrung                                                                                           0-2-6

Ito zu houtebach lassen abnehmen 30 m_ leyen Jede ad 28 alb 15 r 30 alb    35-0-0

noch dem leyendecker und seinem bruder vor 29 tag an dem großen Thurme zu arbeiten, jedeß Tag 1 r = 29 r der handlanger 6 tag 30 r = 18 alb                                             68-6-0

 

(614)

Item dem schmit deodor wagner zahlt vor die avé maria und bürger glock in seinen kosten zu beschlagen mit topelten schlissen zu ver sehen 14 r                                           31-12-0

Ito vor selbige glocken 4 mahl auff und ab zu laßen und die assen hinauf zu ziehen 16 taugliche burger so geholffen                                                                              0-6-13

 

1741-1742

 

(626)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0-3-0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

(703)

Ito H. Hoffmeister von Tholley, geben vor 3 tag die orgel zu stimmen an Kosten und lohn     0-6-18

 

(706)

(Itz an H. antonß stahl) zahlt vor ein neuen rigel an die chorthür ein schlüssel in die sacristey, ein neuer schlissel and ie Kirch und daß schloß reparirt, 4 schrauben an die orgel, 3 eissen vor die Cassel zu henken samb 6 schrauben an den altär in der cappell vor die antipendium            0-3-12

 

(710)

Item alß Hr. Pastor Hr. Ambtmann und sambtliche H. sinodallen Joaneß Schupmehl und mathiaß webers daß schuhlhauß gantz neu zu machen Bedingt an wein aufgangben 4 maaßen      0-3-5

und vor den ersten stein zu legen den steinmetz geben 3 massen wein         0-2-24

 

(714)

dem leyendecker zahlt, vor die zwey kleinen thurme sambt den 3 schalllöchern neu zu machen hier an Ihme zwey 75 tag Zugebracht, deß tagß 1 r thut 75 r                           168-18-0

noch obige zwey brüder zahlt vor 25 täg auf dem alten bauw auf dem pfarhoff neue zu decken, Ihme zwey deß tagß 3 batzen = 16 r 36 alb                                                      37-12-0

hierzu an obiger arbeit gebraucht 5200 latthen p 25 r                    0-56-6

henrich angel Zahlt vor dach hacken vor am pfarhoff und am thurme mit 22 Lambsheim eissen       0-3-0

 

Simon Klomen zahlt vor 62000 schloß nägel ad 27 alb, 29500 halb speicher negel ad 36 alb, 1000 gantze speiche rngel ad 1 r 18 alb ad 250 chreitz negel 8 r 18 alb thut 60 r 18 alb   135-18-0

alle zu den kleinen thürmen

 

 

1742-1743

 

(723)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             nicht aufgeführt

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

(801)

H. Deothor wagner schmit vor die burger glock abzunehmen …        46-12-0

 

(It dem leyendecker) zahlt vor den thurm von St. Anna Cappell zu besteigen und ein schalloch zu zudecken                                                                                           0-6-18

 

 

 

1743-1744

 

(811)

Opfer

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

(887)

Vor ein schloß und schlüssel an der thür so an den Doxul (Doscul) geheht     0-7-0

noch selbigem (schlosser) vor das gramms im chor zu Reparariren    1-0-0

 

(888)

Zu steyer einer Catholischen Kirchen zu bawen in der Churpfaltz zahlt auf Geheisch  1-0-0

Einem armen aus Schottland geben auf geheisch                          1-12-0

 

(890)

noch dem glaser zahlt vor die fenster in der sacristey dieselbe zu repariren    0-12-0

noch selbigem vor gläsner in den heyll thums gasen zu machen       0-12-0

 

 

1744-1745

 

(3)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             21-18-0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

1745-1746 fehlt

 

1746-1747

 

(95)

Michael Joseph

 

(97)

Einnahm gelt zu Recess

 

Pfarrkirche                                                                             11-20-0

S. Anna                                                                                0

Ito der opferstock zu S. Wendeln brunnen

Dieß und alle Jahr von Bruder nickel                                            22-12-0

 

(325)

Vor daß portal ahn St. Anna

Cappel zu unterfangen Joes schup=

mehl zahlt                                                                             18 alb

 

 

1747-1748

 

(189)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0-21-4

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

(277)

Hanf - wendelsbrunnen nicht genannt

 

1748-1749

 

(279)

Opfer

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

Hanf - wendelsbrunnen nicht genannt

 

(46)

ad art. 2dum sub __do 2do

folio 2mo verso

Einnahmb gelt Von fleischbank

Item von saltz häußlein

Wirt angefragt, wie das so genannte

Pilgrams hauß, oder Rath=

hauß, so lauth rahren documen=

ten, und Churfürstl. ordinarien

und befehler wie zu ersehen

ex adjunctis Sub Lit: a. et b.

aigenthümlich der Kirchen

Zugehöret, und Zuständig,

Vielleicht aus saumseeligkeit

des Kirchenpflegers nunmehro

nichts einkommet, da doch

der bürgerschafft von selbigem

jährlich 10 f rh gezahlet

wirdt, die Kirch forters hinn

in Voriger gerechtsahmer

manuteniret seyen will, des=

wegen anjetzo sich bey der

final rechnung des Verstor=

benen Michaelis Joseph

seelig auff dero noch Von

13ten jahren gehabten

 

(47)

gerecht sahmben de novo be-

ziehet, woebey Synodales _

so fast alle hochgerichtscheffen

daß die bürgerschaft das Rat-

hauß gedecket, ein dach un_

halten, und im 1734er Jahr

gezwungen die 4 blosse Ma_

p Gallos zur Magazin Zu Ver-

fertigen, Von welcher Zeit sie

selbiges in genuss genohmen

desuper quod fieri Zahlten de_

 

folio 4do der Mayer Von Hüttig-

weyler hat Vor diesem etc.

pp. hat Meyer die freyheit beken-

net, (…)

 

(48)

ad Art. 16 sub No 16

folio 7 recto

 

Item Hans Jacob Heß

modo Jakob müller et

Cons. Von Alsfassen etc

das Capital ist den

27ten Januarij 1752

Von Eva Müllern abgelegt

mit 9 f 11 alb

 

1749-1750

 

(464)

Einnahmb gelt zu Recess

 

Opfer

Pfarrkirche                                                                             27-12-0

St. Anna

Ito der opferstock zu S. Wendeln brunnen

Dieß und alle Jahr von Bruder nickel                                            22-12-0

 

1750-1751

 

(464)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             27-12-0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

 

1751-1752

 

(558)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

St. Wendelsbrunnen                                                                22-12-0

dieses und alle jahr von bruder nickel

 

1752-1753

Michael Joseph

 

(649)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Ito der opferstock zu S. Wendeln brunnen                                   10 rh     22-12-0

 

(730)

Ausgab Geld

Carl Lyon golden papier für das Christhäußgen                                          0-23-0

 

dem leyendecker für zu decken und die lawen zu machen

von dem alten thurn 2 rh 27 alb                                                             5-15-0

den soldaten Corporis Xti zu schießen 3 maas von 21 batzen                      2-2-0

denselben noch 14 Maaßen bier ad 14 batzen                                          1-10-0

für das MissionsCreutz wiederum aufzurichten

den Zimmerleuthen für die Mühewaltung                                                  1-9-4

 

(733)

Zu dem new Erbauten Klocken thurn

 

Außgaab Geldt

Zu dem new Erbauten Klocken Thurn

 

Lauth dem besonders geführten Manual de 10

Xbris 1752. Meister Dominic Andler den

Kirchen Thurn Verdingt ist an weinkauff auffgangen

15 f 12 alb hierVon Vor die Kirch die halb scheid 7 f 24 alb        11 f 12 alb - d

 

an lohn demselben nebst 3 M___er 700 f rh hier   1050-0-0

 

(735)

Außgab geldt

 

für öhl und farb den Thurn anzustreichen bey fraw Vaccano zahlt    21-17-0

 

1753-1754

 

(747)

 

Opfer

Pfarrkirche                                                                             12-18-0

St. Anna                                                                               0

 

Ito der opferstock zu S. Wendells brunnen hoc anno 0 weylen die 10 rh zu Erkauffen Eines meßgewandt mit 9 rh und dann für dem bruder Joannes abgenohmene woll ad 2 rh Ein gemahltes antipendium umb 3 rh nach Wendelsbrohnen ghrig verwendet worden das mesgewand aber gehöre zur Kirche [Nachsatz FE v. Hames Schrift]

 

(828)

Zu stewer einer Catholischen Kirch im Bischdumb Worms                0-18-0

Einen adlichen passanten                                                         0-18-0

Einen armen Geistlichen                                                           0-9-0

noch einem passanten                                                             0-6-0

Zu stewer einer Capelle zu stenweiler                                         0-6-0

noch einem geistlichen                                                             0-6-0

Einem armen Krancken                                                             0-18-0

noch einem geben                                                                   0-7-0

noch einem 17 ald                                                                   0-17-0

noch einem                                                                            0-5-0

noch der fraw steist                                                                1-0-0

noch für ein Kirch in der Pfaltz                                                   0-9-0

Ito noch                                                                               0-5-0

noch für zwey                                                                        0-9-4

noch für eine kirch bey Creutznach                                            0-6-0

 

den Soldaten für die Capell= und altar in der Capell zu wachen und zu sauberen 4 Maß wein ad 7 b 1 st 29 alb                                                                                           2-17-0

 

1754-1755

 

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

 

(523)

It. in dem opfer stock zu Wendells brunnen ist zu stewer des newen bawes der capellen und bronnen gelaßen worden also hoc ao d. absque quocunque praejudico

 

(601)

Ausgaab geldt

Itz denen beckeren 4 Malter Korn zum

Wendels brodt zu backen anjetzo wegen

dem holtz                                                                              7 f 12 alb

 

(602)

Itz dem Maurermeister Joes schupmehl

und seinen Cons. am Ducksahl ab=

zu brechen laut H. Ambtmanns ass=

ignation 37 f 9 alb                                                                   55-21-0

 

(605)

Ausgaab Korn

die Todtenbein zu Colligiren                                                      0-2-0

 

(606)

Restiert also 4 Mltr Vor künfftige

Rechnung vor das Wendels brodt zu

backen, weillen selbiges jedes jahr d 5ten

Juli in nachfolgender Rechnung

stehet

 

(611)

[der hohe Altar wurde wohl abgerissen und seine Einzelteile verkauft]

(612)

die 4 Mltr Korn seynd ultimae

translationis Sti Wendalini

ausgeliffert worden also hier 0

quod hoc originali Lit. Consonne

praesentibus testis N. Molitor

assessor quà Commissarius rest.

N.J. Braun D’Hame

 

(613)

Specification deme den

Erben angeschriebenen

Theils auff der Erbschaft

hafftenten von dem großVatter Michel Josepj

und theils einge=

zogenen und nicht Verrechneten

Capitalis

 

Item 50 rthl so Tit: H. Ambtman

D’hame von Wendelsbronnen

gelt zu steuer des hohen Altars

assigniret und von Michel

Oberkirchen zahlt worden aber

nicht in Rechnung bracht worden                                               112-12-0

 

 

01.01.1755 Stückrechnung

 

Stückrechnung der pfarr-Kirchen zu St. Wendel vom 1. Jan. 1755 bis Joannis Baptistae ejusdem anni abgelegt von Herrn Henrich Joseph Braun, p.t. Plebans daselben, in Nahmen, und für seine Schwagern Bicking seelig, Zeitlebens gewesener Kirchen-Einnehmeren.

 

(114-511)

Ausgab geld allmosen

 

an die Kirch zu raunen                                                                   0-12-0

hiesigem pupillen hans jörg

Klottner für duch zum camisol                                                         1-6-0

der alten krancken nagel schmittin                                                  0-9-0

 

an die Nonnen von Constantz deren

Closter Verbrandt                                                                         2-0-0

 

an hiesige Haus arme                                                                    1-6-0

an Verschiedene geistl. passanten zu 3 mahlen                                  1-0-0

 

die 2 frohnfasten reminiscere et Trinitatis den armen für brod               1-0-0

 

 

1755-1756

Jakob Bicking

 

Opfer

Pfarrkirche                                                                             13-12-0

St. Anna                                                                               0-9-0

Wendelsbrunnen                                                                     27-0-0

 

(128)

St. Wendelini

Kirchen Rechnung

Von Jois Baptista

1755. bis dahin 1756.

 

(369-63)

Ausgab Korn

H. past. Braun jahrs pretens                                                           10-0-0

H. alt. s. crucis Teding                                                                  12-0-0

H. alt B.V. Fischer                                                                        12-0-0

H. alt S. Dominici Schwartz                                                            12-0-0

H. Caplan Thomes                                                                        6-0-0

Custodi                                                                                      5-0-0

demselben qua organado                                                               6-0-0

auf Translat: S. Wendelini d 5t July                                                 4-0-0

computanti                                                                                 6-0-0

den Armen V.G. pp Terminarijs                                                        1-0-0

dem Messer                                                                                0-4-0

dem so die toden bein in d Kirch und auf dem Kirch hoof colligirt            0-2-0

 

(236-54)

Ausgab geld Allmosen

 

Einem armen aus befehl H. Pastors                                                  0-6-0

 

itz zu Erbauung einer Cappel                                                          0-12-0

 

aus befehl pastorn dem Mohren printzen Carl alexander

v fabrina desvilla                                                                          6-0-0

 

itz einer convertitin nahmens regina Jägerin von Hofeld                       0-9-0

 

für 1 1/3 ehl gelb tuch ad 1 f 3 btz so die weibs person, welche

hier catholisch worden, bekommen                                                  2-16-6

 

die 4 frohn fasten für die arme an brod                                             2-0-0

 

(251)

Ausgab geld pro diversis

 

mittler weil a d pfarrhoof abgerissen und wieder aufgebauet worden, ist an

Jacob tholey lt. zettel zahlt worden quartier geld                               18-10-6

 

an H. Feyen wegen des caplan’s logie                                              5-6-0

 

 

1756-1757

 

(805)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     24-0-0

 

N. alß fol. 3 v wg. H. Joseph seelig                                             54 rh 4 alb

fol. 17. von Christian Weber                                                      50 rh

fol. 23. von Michel Weiskirch                                                     45

fol. 29 weg bartell müllers anniversario                                        27

fol. 30 weg georg lion anniversario                                             31 rh 2 alb

zusammen                                                                             207 rh 16 alb

 

 

St. Wendelini Kirchen Rechnung von Jois Baptista 1756 bis dahin 1757

 

(266)

Jn dieser Rechnung macht

der currente Reichs-thaler 54. alb das ist Petermengen

der currente Rheinische Gulden 36. alb. oder 60. Rhein. Kreutzer

der Mosell-Gulden, nach welchem heir gerechnet wird, 24. alb

der albus 8. pfenning

das Malder Korn 8. gestrichen haff.

das fass 4. Sester

der Sester 4. Määßger

das Malder Haber 8. gehäuffte fass.

das fass 4. gehäuffte sester.

 

(270)

Einnahm geld vom Opfer stock zu Wendels brunen

 

dies jahr von dem bruder daselbst eingleifert worden                           24-0-0

 

(378-54)

Ausgab geld allmosen

 

die 4 frohnfasten für die arme an brodt                                            2-0-0

einem armen von oberwesel                                                           0-9-0

dito nach Entzen                                                                          0-9-4

dito nach rockenhausen                                                                0-12-0

einer armen cath. beambtin aus dem Trierischen                                0-6-0

an die weiber, so zu Kirchen Aren

bach ihre Männer Verlohren                                                            0-12-0

einem armen geistlichen passanten                                                  0-12-0

noch dito einem französischen                                                        0-18-0

zu steuer d Klocken nach Kir bolberg                                                4-12-0

 

(384)

Ausgab geld bau kosten

 

Glasern Johannes Mons

wegen Verfertigter

finster zu S. Anna und

in d. Kircchen nebst flick

arbeith 9 f 18 xr Trier.

thut                                                                                          13-23-0

 

an den spengler Peter Lieser

et zettel für arbeith

im pfarr haus und

in der Kirchen 9 fl Trier thut                                                           13-12-0

 

H. Schaad wegen Ofen

in den pfarr hoof

und einem in die schul

laut zettel 51 f 7 alb Thrier

thut hier                                                                                     76-19-0

 

H. Litthard für Verschiedenes

Eissen zum pfarr

hoof laut Zettel

4 fl 12 alb Trier. thut                                                                    6-12-0

 

(393)

Ausgab geld ins gemein

 

in Caa Eccliae zahlt prio

Supplicis faciendis, decre=

Thaler et Scatentiis ppter

fontem at Curtem St. Wendels=

bron erwonnen Regulativi Ca Hn Von

Hamme                                                                                       11-6-0

 

Vermög befehl Von einem Hochwd.

Hier anwesenden Com=

mission in Sachen Jois

de Hame stifftung

ad ao 1700. die Kaul

wies betrf. wurde

hiesigen H. geisltichen

pro praeterito gerreicht

pro missis legendis und

zwaarn H.

Pastori Braun                                                                               60-18-0

H. alt. S. Crucis Reding                                                                 20-6-0

H. alt B.V. Siglor                                                                          20-6-0

H. alt S. Dominici schwartz                                                            20-6-0

Custodi                                                                                      4-12-0

den armen                                                                                  42-8-0

 

 

1757-1758

 

(903)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     24-0-0

 

N. alß fol. 3 v wg. H. Joseph seelig                                             54 rh 4 alb

fol. 17. von Christian Weber                                                      50 rh

fol. 23. von Michel Weiskirch                                                     45

fol. 29 weg bartell müllers anniversario                                        27

fol. 30 weg georg lion anniversario                                             31 rh 2 alb

zusammen                                                                             207 rh 16 alb

 

KR31 (Zweitschrift?)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             4-19-0

Vom Opfer zu St. Annen brachte der Bruder von daselbst ein dies Jahr          0-13-1

Aus dem Opfestock zu Wendels Bronnen

hat dies Jahr der dasige Bruder Rupertus auf Wendelini

d 22ten 8bre 1757 = 18 f 26 alb 4 d

rheinisch, und

dan die pfingsten

d 22ten May 1758 = 15-18-0

geliefert. =                                                                            34-8-4

 

kein Hanf

 

1758-1759

KR 32

 

(1)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     73-4-7

 

(5)

Einnahmb Geldt

Vom Opferstock ohnständig

 

Vom opfer zu St. Annen brachte

der Bruder von daselbst ein

dies Jahr Nichts

 

Aus dem opferstock

zu Wendels bronnen

 

Dieses Jahr hat der dasiger Bruder

Rupertus auf Wendelini d 22ten

8bre 1758                                                                                    20-21

rheinisch, und dan

d 7ten Junii 1759                                                                          28-27-2

 

Mithin                                                                                         48-48-2

 

 

----------------------

 

(67)

65

Einnahmb Geldt Von

Stiftung, so Sebastiani

alß d 20ten Janu. 1759

fällig.

 

Eremita Bruder Henrich

stiftete sich ein anniver=

sarium ad 64 f. rheinisch

faut interesse                                                                               2-7

daVon

Hr. Pastor                                                                                    1-3

Hr. Alt. Sta Crucis                                                                         0-4

Custos                                                                                        0-4

die Kirch                                                                                      16-6

(gesamt)                                                                                     2-7-6

 

Leonard Hallauers Erben haben

es zu Verpensioniren

wird d 13ten Junii annuè

gehalten.

 

-------------------------

 

(88)

Ein Nahmb Geldt

Von Stifftungen

 

Des Herrn Graffens Von Nassau

Saarbrückischer Rhentmeister

Zu Ottweiler für alten Zeithen

wegen im Schloß Vorgewessener

feyers brunst gestiftet, wie

in anterioribus pag: 2 zu sehen

auch gelieffert                                                                              18 alb

ist pag 44 versus  pro hoc annos

in Einnahm also hier cessat

 

Herr Johann D’hame Churfürstl.

Kellner dahier, und seine Ehe=

liche Haußfrau, Frau Anna

Juliana Von Weicher dingen Stiff-

teten 1mo Augusti 1609 Zu

hiesiger Kirchen, für 2. Solenne

Anniversaria       112 f 4 x 2 d

rotat, und übertragen der

Kirchen bis zur reluition (= Wiedereinlösung)

die auf Nassau gelegene

so genannte Kauhl Wies, und

 

(89)

das darin befindlichen weyers

Zum Nieslichen Unterpfandt,

welches hiesige Kirch, wie Von

Zeithen ahn, also annoch Salvo,

Jure reluitionis libero benutzet …

(bis 90)

 

(100)

AusGaab Gelt Zur Cappell ad fontem Sti Wendelini

 

Besag anweisung de 13t Aug 1758

dem schreiner Meister Steininger

für die facon der 24. stühl Zahlt

Sub No 45 = 26 rh                                                                              39-0-0

N. 36

 

Bey der den 22t. 9bris 1758. Vorgenom-

mener benediction der Capellen

testante Specificatione ahn Kosten

zahlt 24 rh 16 x                                                                                  56-9-5

N. 37 oder N 46

 

 

Beleg 39 (ursprünglich 36)

Herr Pastor beliebe den meyster joann steiniger

für die facon der 24 stuhl in wendelsborn cappell

die accordirte Zwantzig sechß gulden rheinisch

Zur bahrer zahlung anzuweißen und von den

Empfangenen Opfer Verausgaben zu lassen

St. Wendel d 13. Aug. 1758 F:E: von Hame

 

Hofs schaffner J. Fleck, weil der accord für

guth befunden, an Meister Steininger bahr

Zu Zahlen obgemelte Summ St. Wendel den 13

augusti 1758     Braun pp

 

 

Beleg lit. A                                                                                        Seite 144

ad comp. 1758 in 1759

 

daß Kirchenschaffner Hr. Fleck Von

unterschriebenem bruderen von Wendels

Brunnen, und dessen gehabten Mitt-

bruderen Joannessen ahn opfer Von

Wendels Brunnen als

 

Von

1758 d 22ten 8bre                                                                              20 f 21 x

1759 d 7ten Juny                                                                                28 f 27 x 22

mithin rheinisch                                                                                  48 f 48 x 22

 

Mehr nicht empfangen bescheine hirmit

St. Wendel d 5ten 7bre 1762

 

beken ich bruder roberthus Von Vanelynus bronen

 

Beleg 37 bzw. 40

Specification der aussgegangenen Kosten

über der wendels bronnen Capellen

benediction d 22. 9bre 1758 und regulirung

der schaften.

 

Erst. bey ahn kunfft seiner Hochwürden

Herrn Dechant Bourg von Hermes

keyl, und definitor H. Schuhs von

Geissfelt

1 schoppen brant wein geben                              0-16

des nachts ad 3. persohnen                                2-0

2. Knecht Jnclusive.

ahn wein 2. maß                                                1-0

des andern tags mittag nach der bene-

diciton auff ahn ordnung Hern dechanten

der ganzer Synod__ loco Solarii Cum

presbyterio dahier gespeiset in 17. Per=

sohnen bestehend p 30 xr Je P. facit                     8-30

                                                    maß            fl-xr

ahn wein                                        5                2-30

H. Wassenich geben                         3 ½            1-52

H. Pistor                                         3                1-36

H. Demuth                                      2                1-4

H. Fleck                                         4                2-8

noch derselb                                   6 ½            2-36

für das nachtessen ad 7. persohnen

ahn wein 2 ½ maß ad 30 x je maß                        1-15

ihr essen Zu 2. mahl                                           1-0

in die küchen und Trinckgelt                                2-0

für hew undt haber ad 4. pferdt 2. täg                  4-0

pro Impetranda benefiction, et

extraord. labore assignirt                                    4-0

(Zwischensumme)                                              39-17

 

(Rückseite)

gehabte reiß, samt Kurschen, pferdt,

undt Knecht sumario 6 newe

thaller, thun                                                     16-3

Herr Definitor Ein newen thaller                            2-4

pro decreto Epistopali                                         2-4

3. lb. pulwer ad 24. alb                                       2-0

(gesamt)                                                         63-17

 

ita Synod__

 

die 2 fl 45 alb pro gra__ decreto bene=

dicitoni_ undt die 2 fl für puwer können

ex oblatis Sacelli Vornhin, die andere Kösten

aber alß Herr Decani_ nicht allein hierumb

sondern auch wegen regulierung des schul-

meisters anhero komen, undt damit mehr

als mit der Simplicio benedictione zu Thun

ex oblatis  zu 1/3tel und Von der bürger=

schaft zu 2/3tel Zahlt werden. St. Wendel d _

Xbre 1758      sig. F.E. von Hame mit pphe

ahn obig 63 fl 17 xr hat die Capell

ex oblatins ab zu tragen                                     24-1

die bürgerschaft aber                                         39-1

Hermis köhl d 27. Jan 1759

C.A. Burgh Pastor

zu Hermes Kohl et

decanii Cgili Wadril-

ler__ Commissarius

 

obige 39 f 1 xr wären Von der VorJahrigen bürger=

meisterey H. Scheffen littart ahn H. Pastor aus

zu zahlen, und in der bürgerrechnung zur aus-

gab zu bringen               F.E. von Hame

 

(187)

alt 185

Auß gaab Gelt pro

Diverses.

 

N32

den 10ten August 1758 Zur

Erlangung Einiger Ablaßen

Hr. Pastoren gegeben 2 rh                                                              4-12

 

dem Jacob Weber für den

Johann Zarthen ahn der

uhr Zu helffen geben 2 xr                                                               0-14

 

N33

den 11ten 7bris 58 Einen trierischen

expressen botten pto Hüttig=

weyler zahlt ad 1 f 30 xr                                                                 2-18

 

N34

den 27ten 7bris dicti Anni nach

beschehener Revidirung der Kirch

schatzung und in praesentia

der visitation Vorgegangener

Vergleichung über die Zur unge=

bühr Zu Viel erhobene schatzung

jedem Herrn Geistlichen rück=

Zahlt 8 r thut

Visitations Kösten                                                                         1-27

Hr. Pastoren Zahlt für drey

Hrn. Zehrung                                                                                1-8

 

ordinirte die Visitation

daß die Synodalen mit

Kirchenschaffnern die

Mittag Mahlzeith bey

Hr. Pastoren nehmen sollen

demselben zahlt                                                                            1-30

                rth 36-21                                                                    81-21

Latus                                                                                          98-47-1

 

 

 

(192)

alt 190

 

1759

Auß gaab Gelt zur

Capell ad fontem Sti

Wendelini

 

N.39

Besag ahnweisung de 13ten Aug.

1758 dem schreineren Meister

steiniger für die facon der

24. stühl zahlt                                                                              26-59

 

N 40

Bey der den 22ten 9bris 1758

Vorgenommener benediction

der Capellen restante Specifica-

tione ahn kosten Zahlt 24 f 16 xr                                                     36-9-5

 

 

 

1759-1760

 

KR34

(4+5)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             2-6-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     59-6-0

plus Vermögensanlage C. A.A. lit A.

 

(178)

Ausgaab Geld zu Allmosen

 

dem Bruder Johannes zum heiligen Brunnen zu stewer der Capell      0-12-0

 

der bruderschafft zum heilgen Creutz zu Tholey                            3-0-0

Beleg N. 25

 

(181)

für eine singende Meeß auf Wendels Brunnen gestifftet                  0-16-0

 

(191)

Ausgaab Gelt für Capell ad fontem Sti Wendelini

 

N. 28

dem Leydedecker Jacob Münster

die Capell, und Thüre zu besteigen

zahlt                                                                                    1-12-0

 

den 12ten 7bris 1759 in praesentia

Custodis Bunck 28 ehlen

flächßen thuch pro ehl 20 xr

Von Anna Stiegelmans wittiben

kaufft für 2 alben                                                                    14-0-0

 

für weiße scheür ad 7 xx                                                          0-4-1

 

zu folg ahnweisung de 23ten 7bris

1760 von Hofrathen Herrn

von Hame, dem francisco

ffreind Mahlern von

BernCastel den altar, und

bilder in gesagter Capellen

zu illuminiren zahlt 76 rthlr                                                        171-0-0

 

1760-1761

KR37

 

(3)

Opfer

Pfarrkirche                                                                             2-6-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     70-23-0

 

bruder Rupertus

22.10.1760                                                                                        25-32-0

18.05.1761                                                                                        21-15-0

mithin                                                                                               47-11-0         70-23-0

 

1761-1762

KR39

()

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     76-18-4

Beleg 1

 

1762-1763

KR41-40

Opfer

<s>Pfarrkirche                                                                             0</s>

St. Anna                                                                               86-23-7

Wendelsbrunnen (Bruder Rupert)

 

d 23ten 8bre 1762 bracht dasieger

bruder ahnhero 12 fl rheinisch                                                   18-0-0

 

Eodem hat H. Pastor Von dem

bruderen rupertus Vermög

ertheilten scheins eingezogen

ahn opfergeldt 18 fl rheinisch                                                    27-0-0

 

dan ferner hat derselb den

Von denen pfingsten 1763

so in Computantis gegen=

warth im pfahrhoff 1ten

Juny 1763 gezahlt worden,

zu sich gezogen so betrag                                25-28-3

rheinisch

Desgleichen

ahn Verruffenden Kreutzern

ad 5 f 2 xr, so aber nur

zur Helfte ahngesetzet werden

mithin                                                           2-31

fait rheinisch                                                  27-59-3             41-23-7

welche Berechnung H. Pastor zu doniren

(gesamt)                                                                               86-23-7

 

01.06.1763                                                    25-28-3

ahn Veruffener Kreutzer 5 f 2 xr                        2-31-0

mithin                                                           27-59-3

 

Beleg 71

daß ich unterschriebener zu abmeß und Versteinung der St. Wendeler Kirchen gütter so dann über selbige schon Etlige Charte zu Errichten den Zwantzig achten Jullii 1761 biß den acht und zwantzichsten September dicti anni der mahlen Wegen unterschiedlichen Hindernüssen Summarie sieben und Virtzig Täg zugebracht, Mitaußschließlich der nicht gerechnet die darzwischen gewesene Sonn und Feyertäg wie auch Täg Welche hirzu nicht seynd angewendet worden belauffend an sechtzehn, Jeden Tags accordirter ohne die Zehrung pro Dittis Ein reichs thaler zu Emfangen, und würcklich auf abschlag gemelter operationen Einsweilen biß zu gänzlicher volziehung und bezahlung dieser operationen von H. Kirchenschaffner Fleck Empfangen habe Zwey und Zwantzig gulden und achtzehn Creuzer rheinisch quittire hirmits zur abschlägiger Zahlung, geben zu Heßdorff den 29ten xbris 1762. N: Cordonnier, geometre et architecte.

 

 

 

1763-1764

Philipp Jacob Wilquin

 

KR42

Opfer

Pfarrkirche                                                                             3-16-4

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen

 

23.10.1763                                                                            20-13-1

18.06.1764                                                                            46-12-1

 

1764-1765

 

KR43

Opfer

Pfarrkirche                                                                             2-6-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                    

 

24.10.1764                                                                            22-21-15

03.04.1765                                                                            8-2-3

Pfingsten 65                                                                          41-15-0

 

(131) [ggf. 1664-65]

it. Zween Glasern bezahlt von drey Fenstern

im Pfarrhoff zu repariren nach dem Verding

der Kirchenschöffen                                                                          10-3

It. den Glasern von den fenstern im Chor der Kirchen

auszubeßern, wie es die Kirchenschöffen verdingt

bey 1 mas Wein undt 4 lib Brot bezahlt                                                 5-22

It dem Schloßer von Ottweiler vor die Uhr auß-

zu besseren zahlt                                                                             13-12

..

It alß der Öhlberg dem Zimmermann v. Leyen-

decker verdingt worden ist aufgangen bey Michel

Joseph 2 mas wein und 2 l brodt so ich bezahlt                                      1-14

It dem Leyendecker Seb. Münster vor seine arbeit

am Öhlberg bezahlt l.g.                                                                     9-0

 

(132)

Außgab Gelt in Gemein

It vor einen schlissel zur Pfortten am Pfarrhoff                                       0-4

It vor ein Missel zu Metz gekauft                                                         1-6

It vor ein thielen und ein Klopfer an die

Pfortten im Pfarrhof                                                                          0-14

It. ist vergeßen worden, das vorig jahr in Rechnung

zu bringen, was dem Matth. Bicken ___

seindt Brillen von forschweiler bezahlt, nembl.                                        3-0

It  vergeßen, was dem Hanß Balthes von

Breithen bezahlt von einem gang den Er

nach Neünkirchen wegen deß Glocken Klüp-

pels gethan                                                                                     0-18

It vergeßen, was der Sattler bezahlt über

kommmen, daß er zu 2malen den leder riemen

woran der glockenknüppel hangt, außge-

beßert                                                                                           0-7

It Georg Weseman bezahlt vor Bleiweiß

auff die Vorgem. Rahmen darmit zu

schreiben                                                                                       0-4

 

(133)

Außgab gelt in Gemein

It alß die Rechnungen von denen

Vier Vorherigen Jahren durch H. Vicaire

Grat von Bockenheym undt dem Herrn

ErtzPriester v BließCastel in bey=

seyen der Kirchenschöffen etc. abgehört

worden ist verzehrt worden und

aufgangen lauth Specification hirbey

44 f 9 alb 4 d wirdt aber mehr

nicht Verrechnet allhier alß                                                                33-9

 

(134)

Außgab Korn

dem H. Pastor zur Jars Competentz                                                     10 mtr

It dem H. Altaristen Sti Crucis                                                            12 mtr

It dem H. Altaristen B. Maria

Virginis                                                                                           12 mtr

It dem Schulmeister                                                                          6 mtr

It dem Organisten                                                                            6 mtr

It dem Kirchenschulthes                                                                    nichts

It dem Meßer                                                                                  4 fl

It uff Translationis Sti Vendelini

zu brodt Verbacken lassen                                                                 1 mtr 4 fa2

 

(135)

Außgab Korn

denen Armen                                                                                   1 mtr

It werdden järl. in Außgab gesetzt

an dem streithigen Zehenden Zu

Gundesweiler etc 9 mtr 5 faß

2 fr                                                                                               Nichts

It Schrumpffrucht wiedermaßen                                                          1 mtr 1 fas

It dem Leyenbasten Vor den Ohlberg

zu decken, über das was er an geld

empfangen, vermög seines Verdings                                                     2 fas

It demselben vor Pfarrhof zu decken                                                    3 fas

It Ihme gebewn vom Dachwerck deß

H. Rectors Cues am Pfarrhoff l.g.

fol. 30 tose (?) angezogen                                                                 2 fas

 

(126)

Außgab Geld

Bescheint H. Pastori zur Jars Competenz                                               100-00

It dem H. Altaristen Stae Crucis                                                          60-00

It dem H. Altaristen BMV                                                                   60-00

It dem Schulmeister zur Jarbestellung                                                  25-00

It demselbigen für Kapf, glockenschwein etc                                         6-00

It dem Organisten 45 f diß Jahr                                                           nichts

It dem Heßen Schultheß v Kirchen

schöffen auf Translationis St. Vendelini                                                0-0-6

It dem Kirchen Soner (?) auf gem. dag                                                 1-00

It H. Pastori undt Altaristen an

statt schuldiger Malzeit                                                                     1-8

It sämpt. Hürthen uf besagten dag 3 fl                                                 0

It. denen Schuler Jungen                                                                   1-00

It zu 4 frohnfasten, Jedesmal

12 brodt für die armen thut                                                                0

 

(130)

Außgab Gelt in Gemein

It die St. Wendels brödtger zu backen

uff deßen Translation von 1 mtr

 

6 faß lohn geben pro faß 4 alb thut                                                         2 R

It Mstr Hanß Peter, Glaser, daß Er die fenster

im Schulhauß außgebeßert, mit wißen, daß Michel

Josephs bezahlt                                                                               3-18

It. Matth. Bicken von Forschweiler bezahlt vor arbeit in

der Schuel                                                                                      5-10

It mstr Simon Leibrecht bezahlt vor die Gemächer und

Küchen im Pfarrhof zu weißen in 13 dag lq                                             9-18

It Hanß Mich. Weißen, dem Schmidt bezahlt vor unter-

schiedl. arbeit, die er zur Kirchen gemacht                                            3-14

It Hanß Demuthen geben vor 2. Christallen gläser

zum venerabile                                                                                0-9

It zahlt dem Thomas Jenne vor ein fueder von dem

Mstr Simon vor 1 fueder undt 1 mtr Kalch zum

Pfarrhoff                                                                                         6-12

It vor 3 fuhren lohn bezahlt                                                                0-19

It dem Cyrillus Schreiner vor bänck in die Schul zu

machen                                                                                          0-12

It dem Niclas Friederich Schreiner zu Sarrelouis

vor 12 Rahmen in die Kirch zu machen zahlt 23 f 6 alb

 

1765-1766

 

KR44

Opfer

Pfarrkirche                                                                             7-4-1

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     56-1-7

 

d 27.10.1765 brachte Bruder Jacob                                                        13 f rheinisch

Lit A

d 28ten Mai 1766 abereins                                                                    22-23

gesamt                                                                                             37-33

 

1766-1767

 

KR45

Opfer

Pfarrkirche                                                                             2-6-0

St. Anna                                                                               2-15-0

Wendelsbrunnen                                                                     61-22-7

 

den 23.10.1768 (6!) brachte Bruder

Jacob ein ahn opfer gelt und

a Synodali Wassenich gezahlt

20 f rheinisch      30 fl

d 13ten Juny 1767 aber=

mahl 21 f 18 xr, und

a Synodale Brumm

gezahlt                                                                                             31-22-7

 

Beleg

lit C

dass Bruder Jacob von Wendels

brunnen in mein unterschriebenen

Synodalisch Gegenwarth ahn pfingst

opfer Von Wendels brunnen H. Kirchen=

schaffnern Fleck eingeliefert habe

ahn schwehren Kreutzer                                                                       19 f 20 xr

ahn alten dito                                                                                    0-40

ahn Petermentger                                                                               0-40

ahn Kupfer Zehlpfenning                                                                       0-38

in toto                                                                                              21-18

rheinisch wehrung, wirdt hirmit

attestirt, St. Wendel d 13t Juny 1767.

Christian blum sinodahll

 

1767-1768

 

KR46

Opfer

Pfarrkirche                                                                             2-6-0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     68-1-1

 

keine Ausgaben für die Kapelle

 

Auß dem Opferstock zu Wendelsbrunnen

 

d 22ten 8bre 1767 brachte Bruder Jacob ein ahn opfer                               23-3

Lit. A

d 28ten May 1768 (Bruder Alexius)                                                         29-57 = 44-22-1      

 

1768-1769

 

KR48

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     59-16-1

 

22.10.1768                                                                            21-12-0

18.05.1769                                                                            38-4-1

 

(209)

Ausgab

dem Johanneß Münster laut quittung de 18ter May 1769                            1-0-0

 

Beleg 45

daß der leyendecker Johanes Münster

auff dem Wendelß brun geschafft hab,

wegen dem seill an der Klocken an Zu

machen undt von Herrn Kirchen Schaffner

Fleck empfangen 40 x

bescheinen qitanto sant Wendel d 18ten

                                                 May 1769

                                                 Johaneß

                                                 Münster

 

1769-1770

 

KR49

Opfer

Pfarrkirche                                                                             0

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     65-0-5

 

(196)

Ausgab

 

1770-1771

 

KR50

Opfer

Pfarrkirche                                                                             6-15-1

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen                                                                     38-22-7

 

d 24t 8bre 1770. brachte Bruder

Alexius Von wendels brunnen

ahn opfergelt Computanti 10 f 52 xr

 

d 25ten May 1771 abereins 15-6

zusammen                                                                             25-58    38-22-2

 

1771-1772

Theodor Fleck

 

(3)

Opfer

 

St. Anna                                                                               0

Wendelsbrunnen

24.10.1771                                                                            27f 30 xr

14.06.1772 Lit A                                                                     33 f 53 xr

(gesamt)                              61-23                                         92-1-7  

 

(203)

Außgaab geldt pro Diversis

 

N. 42.

d 23ten Oct 1771 bey der Vorgeweß=

enen Visitation des Herrn Dechanten

Von HermesKeil, und Definitoris

Von Reinsfeld hat Kirchenschafner

an Köpfen laut Specification zahlt

auf Anweiß H. Pastoris unterm

28te dicti 10 fl 5 xr   &nbs