Schriftzug
Geschichte(n) -> ca 1920 Mag jeder politisch orientiert sei, wie er will

 

Mag jeder politisch orientiert sei, wie er will, die Grenze für sein Denken und Handeln ist in jedem Falle das Strafgesetzbuch. Seine Grundlage ist das ehrliche Bestreben von Volk und Regierung, die Grenzen festzulegen, innerhalb deren der natürliche Egoismus der Untertanen sich frei betätigen kann, damit ein erträgliches Zusammenleben aller möglich ist. Wer aber die Kassen von Banken oder Postanstalten raubt, wer Kassenboten ermordet, wer Häuser anzündet und die Organe des staatlichen Schutzes und der Ordnung niederschießt, der ist unter allen Umständen ein Räuber, Mörder und Brandstifter, ohne Rücksicht darauf, daß er die Tat in seinem oder fremdem Interesse begangen hat.

 

aus: „Gedanken zum Kommunismus“ von Dr. Rommel, Berlin

 

gefunden in:

Landesarchiv Saarbrücken

NL Peter Scheuer, Nr. 265

aus einer Zeitung (Titel unbekannt)

No 69, 3. Jahrg. 2 Blatt, Jahr unbekannt (ca 1920)

 

Historische Forschungen · Roland Geiger · Alsfassener Straße 17 · 66606 St. Wendel · Telefon: 0 68 51 / 31 66
E-Mail:  alsfassen(at)web.de  (c)2009 hfrg.de

Diese Website durchsuchen

Suchen & Finden  
erweiterte Suche