Schriftzug

Der Jakobsweg von St. Wendel nach Tholey

 

Ab Wendalinusbasilika, Hauptportal

 

=> umdrehen und 36 m gerade ausgehen

=> nach rechts in die Luisenstraße den Hang hinab, rechte Straßenseite

=> die Luisenstraße ganz durch, rechte Straßenseite

=> geradeaus in die Kelsweilerstraße, rechte Straßenseite

=> über den Bahnübergang, dann über den Fußgängerüberweg

=> nach rechts durch die Kelsweilerstraße, linke Straßenseite

=> unter der ehemaligen Eisenbahnbrücke durch

=> in Höhe Felsenmühle die Straße überqueren (kein Fußgängerüberweg)

=> am Kreuz nach rechts in die Alsfassener Straße

=> nach etwa 50 Metern die Alsfassener Straße überqueren

=> in die Schulstraße einbiegen, rechte Straßenseite

=> Achtung: Schulstraße biegt nach 180 m rechts den Hang hinauf ab

=> der Schulstraße bis zum Ende folgen, an der Verkehrsinsel Wechsel auf die linke Straßenseite

=> Achtung: etwa 50 m vor dem Fahrdamm  n i c h t  in die Saarbrücker Straße abbiegen

=> geradeaus in die Danziger Straße bis zum höhergelegenen Fahrdamm der Bundesstraße (B41)

=> dem Verlauf der Straße nach rechts folgen, wird nach etwa 350 m zum Schotterweg)

=> den Fahrdamm am Tunnel  n i c h t   unterqueren!

=> auf dem Schotterweg parallel der B41 folgen bis zur Brücke über die B41

=> über die Brücke die B41 überqueren, dahinter am Holzgatter geradeaus weiter

=> über den Weg durch den Golfübungsplatz (Vorsicht vor fliegenden Bällen)

=> vorm Golfhotel auf den Wendalinus-Rundweg einbiegen und diesem nach rechts folgen

=> es folgen 1,2 km in etlichen Schleifen, Steigungen und Gefälle.

=> zum Wallesweilerhof nach rechts abbiegen (zum Hof im Tal hinter dem kleinen Wäldchen, nicht zur Gaststätte ? deren Pfad biegt schon am Hang ab)

=> das Wiesental durchqueren zur Ortsmitte ?Wallesweilerhof?

=> Ortsmitte ?Wallesweilerhof? nach links abbiegen

=> an der Kapelle vorbei auf dem Weg den Hof verlassen und dem Weg folgen (1 km)

=> vor Winterbach wird die Landstraße überquert (Vorsicht: gefährlich)

=> dem Weg folgen, der oberhalb Winterbach zum Sportplatz führt (1,2 km)

=> am Sportplatz vorbei den steilen Anstieg hoch bis zur breiten Kreuzung der Waldwege (ca 500 m)

 

hier gibt es zwei Möglichkeiten:

1. entweder nach rechts am Wald entlang bis zum Wareswald (m.E. die wesentlich schönere Strecke)

oder

2. über Alsweiler bis zum Wareswald

 

Option 1

=> dem Weg nach rechts folgen (etwa 2,6 km am Waldrand und durch den Wald)

=> Ihr gelangt oberhalb der Ausgrabungsstelle auf die Teerstraße zwischen Oberthal und Tholey

=> nach links abbiegen Richtung Tholey (etwa 2,6 km bis Tholey bei Brennerei Eckert?s)

=> ankommend auf rechter Strassenseite

=> in die Straße nach St. Wendel einbiegen und den Zebrastreifen überqueren

=> wieder zurück auf die Hauptstraße nach links bis zur Abtei.

 

Option 2 (via Alsweiler)

=> auf der Teerstraße nach links am Marienhof vorbei (ca. 700 m)

=> die Landstraße von Winterbach nach Alsweiler überqueren (Vorsicht: sehr gefährlich!)

=> der Teerstraße folgen (Vorsicht: hier fahren viele Autos durch, die abkürzen wollen oder nach Rheinstraße fahren wollen; einen Fußweg gibt es nicht)

=> nach 500 Metern an der Kreuzung nach rechts den steilen Berg hinab (sehr steil)  (1 km); das müßte die Wendalinusstraße sein.

=> unten gleich die Hauptstraße überqueren

=> nach links bis zum Kreisel (125 m) auf der rechten Straßenseite

=> nach rechts abbiegen Richtung Ortszentrum, rechte Straßenseite

=> nach 200 m (hinter Bäckerei Gillen und Gasthaus ?Storze?) in der Linkskurve (Brunnen?) geradeaus in die Brunnenstraße, die nach 600 m rechts abknickt und in die Gartenstraße einmündet.

=> in der Gartenstraße nach links abbiegen, die Teerstraße wird zum Schotterweg

=> nach 600 m: jetzt aufpassen: kurz nach dem Eindringen in den Wald biegt die Route (nicht der Hauptweg) nach rechts ab (dort muß ein Schild hängen ? wir haben es im Oktober verpaßt)

 

(=> falls ihr es verpaßt, bis zur nächst größeren Kreuzung gehen, dann im rechten Winkel abbiegen den steilen Weg hoch, kommt ihr nach 150 m wieder auf den Hauptweg, dem dann links folgend)

 

=> auf dem richtigen Pfad etwa 400 m den Hang hinauf und am Waldrand entlang.

=> am Waldrand dem Hauptweg folgend (biegt nach rechts)

=> nach eta 180 m nach links

=> 800 m bis zum Teerweg zwischen Oberthal und Tholey (unterhalb der Ausgrabungsstelle)

=> nach links abbiegen Richtung Tholey (etwa 1,3 km bis Tholey bei Brennerei Eckert?s)

=> ankommend auf rechter Strassenseite

=> in die Straße nach St. Wendel einbiegen und den Zebrastreifen überqueren

=> wieder zurück auf die Hauptstraße nach links bis zur Abtei.

 

Option 3

Als wir im Oktober 2010 bei der Eröffnung des Pilgerweges nach Tholey kamen, bemerkte ich deutlich, daß sich die Initiatoren beim Anlegen nach historischen Vorgaben sicher nicht gerichtet haben, denn sie ließen die uralte Wegestation eingangs Tholey völlig außer acht. Dort steht ein altes Kreuz und links und rechts davon ein niedriger steinerner Tisch. Auf diesen Tischen wurden die Reliquienschreine der beiden Ortspatrone von Tholey und St. Wendel, des hl. Mauritius und des hl. Wendalinus, kurz aufgestellt, um beim Betreten bzw. Verlassen des Ortes Gebete zu sprechen (in der Gegenstation St. Wendel ist diese Haltestelle nicht mehr vorhanden, sie findet sich aber noch in alten Flurnamen. So trug ein Flurabschnitt, der heute völlig vom St. Wendeler Bahnhof bedeckt ist, den Namen ?Heiligenhäuschen?. Auch wird von einer solchen Station auf der unmittelbar anschließenden ?Liebwiese? berichtet.)

 

Die Station ist einfach zu erreichen:

=> nach dem Einbiegen in die Straße nach St. Wendel und der Überquerung des Zebrastreifen nach links auf dem Bürgersteig Richtung Ortsausgang gehen (damit rechte Straßenseite)

=> nach 360 Metern hat man die alte Wegestation erreicht

=> nach rechts in die Straße einbiegen

=> nach 30 m direkt wieder rechts abbiegen und der Straße folgen

=> die Kreuzung nach 350 m überqueren und geradeaus

=> nach 150 m in die schmale Straße unterhalb des Schotterplatzes am Hang einbiegen

=> bis zum Museum Theulegium folgen (100 m)

=> über den Platz nach rechts um das Bürgermeistereiamt der Straße bis zur Abtei Tholey folgen (150 m)

 

 

Gesamtstrecken:

Option 1: ca 14,7 Kilometer

Option 2: ca. 13,5 Kilometer

 

mit Option 3 etwa 600 Meter länger.

PS: Meine Mutter ist letzten Sonntag (3. April 2011) die Strecke nach diesen Anweisungen gegangen - unter Verwendung von Option 1. Sie kam ohne Probleme dort hin, wo sie hinwollte. :-)

 

Historische Forschungen · Roland Geiger · Alsfassener Straße 17 · 66606 St. Wendel · Telefon: 0 68 51 / 31 66
E-Mail: rolgeiger(at)aol.com · (c)2009 hfrg.de

Diese Website durchsuchen

Suchen & Finden  
erweiterte Suche