Schriftzug
Geschichte(n) -> 1844 Kirchensitzverpachtung

Verpachtung der Kirchensitze im Jahre 1844

 

St. Wendel in der katholischen Pfarrkirche

am zwanzigsten Januar achtzehnhundert vier und vierzig.

 

Auf Anstehen, Begehren und in Beisein des Herrn Johann Joseph Hallauer,

Rechner der katholischen Pfarrkirche zu St. Wendel, in St. Wendel wohnhaft,

 

Wurden durch uns, den unterzeichneten Nicolaus Hen, Königlich Preußischer Notar in St. Wendel wohnhaft, in Beisein der endesgenannten Zeugen, nachdem die gewöhnliche Bekanntmachungen geschehen waren, zur öffentlichen Verpachtung an den Lezt= und Meistbietenden der der Kirchen=Fabrik von St. Wendel zugehörigen in der katholischen PfarrKirche daselbst befindlichen Sitze unter folgenden Bedingungen geschritten:

 

1tens.

Sollen diese Sitze auf drei nach einander folgende Jahren verpachtet werden und diese drei Jahre, heute ihren Anfang nehmen.

2tens.

Soll der Lehnpreis, solange die Lehnung dauert, jedes Jahr auf den heutigen Tag bezahlt werden.

3tens.

Gibt der Lehner auf Verlangen einen annehmbaren zahlungsfähigen Bürgen, der solidarisch mit ihm für die Zahlung seines Steigpreises an Hauptsumme und Accessarien haftet.

 

Nachdem diese Bedingungen den versammelten Steigliebhaber vorgelesen worden waren, wurde die Versteigerung wie folgt vorgenommen.

 

(Die Beträge sind Thaler und Silbergroschen)

 

Jn der ersten Bank linkerhand dem Eingang von der großen Kirchenthür:

1. der erste Sitz am großen Gang dem Jakob Knoll von St. Wendel                             1-4

2. der zweyte Sitz dem Johann Knoll von St. Wendel                                                  1-5

3. der dritte Sitz dem Notar Hen von St. Wendel                                                         1-7

 

Jn der Bank vor der vorigen die vier erste Sitzen am großen Gang

4. der erste Sitz dem Carl Thiery Wittib von St. Wendel                                               1-7

5. der zweyte Sitz dem Wendel Scheffler, Fuhrmann von St. Wendel,                          1-3

6. der dritte Sitz der Catharina König von da                                                               1-1

7. der vierte Sitz dem Heinrich Wandebauwer von da                                                  1-5

 

Jn dem Stuhl vor dem vorigen die drei hinterste Sitze

8. der erste Sitz dem Nicolaus Gregorius Senior von Alsfassen                                    25

9. der zweyte Sitz demselben                                                                                    29

10. der dritte Sitz dem Johann Volz Senior von St. Wendel                                          26

 

Jn dem ersten Stuhl vor der Kanzel sechs Sitze, ausschlieslich des vördersten

11. der erste Sitz dem Michel Langendörfer von St. Wendel                                         1-10

12. der zweyte Sitz dem Sebastian Riefer von Alsfassen                                             1-11

13. der dritte Sitz dem Georg Becker, Knecht in St. Wendel                                         1-12

14. der vierte Sitz der Margaretha Griesinger von Werschweiler                                   1-9

15. der fünfte Sitz der Elisabetha Weber, Wittib Wendel Schwarz von Baltersweiler       1-10

16. der sechste Sitz dem Anton Mark von Alsfassen                                                   1-2

 

Jn der Bank vor der vorigen der dritte, vierte, fünfte und sechste Sitz

17. der dritte Sitz dem Herrn Johann Demuth, Bäcker und Wirth in St. Wendel             1-6

18. der vierte Sitz dem Johann Riotte, Bäcker in St. Wendel                                        1-12

19. der fünfte Sitz dem Johann Rittersdorf von St. Wendel                                          1-12

20. der sechste Sitz dem Michel Gregorius von Alsfassen                                            1-6

 

Jn der eingeschobenen neuen Bank hinter dem Stentzschen Stuhl auf der Seite des Mutter Gottes Altars sieben Sitze, woraus diese Bank besteht

 

21. der erste Sitz am großen Gang dem Herrn Joseph Tholey junior von St. Wendel    2-8

22. der zweyte Sitz dem Herrn Doctor Staub von da                                                  2-6

23. der dritte Sitz dem Herrn Apotheker Riegel von da                                                2-5

24. den viertel Sitz dem Herrn Bürgermeister Conrad von da                                       2-2

25. der fünfte Sitz dem Herrn Johann Jakob Ackermann in St. Wendel                         2-0

26. der sechste Sitz dem Carl Heidacker, Gerichtsvollzieher in St. Wendel                    1-26

27. der siebente Sitz demselben                                                                                 1-28

 

Jn der Bank hinter der vorigen sieben Sitze

28. der erste Sitz dem Herrn Wilhelm Martinstein von St. Wendel                                2-8

29. der zweyte Sitz dem Herrn Carl Bruckner, Bürgermeister von St. Wendel               2-10

30. der dritte Sitz dem Herrn Franz Rosetti daselbst                                                   1-26

31. der vierte Sitz dem Herrn Nicolaus Tholey von da                                                  1-28

32. der fünfte Sitz der Barbara Simon, Lehrerin in St. Wendel                                      1-26

33. der sechste Sitz der Catharina Schweitzer von da                                                 1-27

34. der siebente Sitz der Frau Wittwe Machri zu St. Wendel                                         1-25

 

Jn der Bank hinter der vorigen die drei Sitze vom großen Gang an bis an den Pfeiler

35. der erste Sitz am großen Gang dem Herrn Peter Rosetti von St. Wendel                2-0

36. der zweyte Sitz demselben                                                                                  2-6

37. der dritte Sitz der Catharina Angel von St. Wendel                                                 2-1

 

Jn dem Stuhl am Pfeiler hinter dem vorigen

38. Ein Sitz am Pfeiler dem Franz Braun von Alsfassen                                                1-9

 

Zwey Sitze in dem kleinen Stuhl hinter dem Salve Stuhl

39. der erste Sitz dem Herrn Johann Schue von St. Wendel                                        1-13

40. der zweyte Sitz der Johannetta Kohl von da                                                         1-12

 

Drei Sitze in dem vierten kleinen Stuhl von der Layenthür aus gegangen,

an dem Gang nach der Orgel

41. der erste Sitz dem Franz Hofmann von St. Wendel                                               1

42. der zweyte Sitz dem Johann Born von Alsfassen                                                  1-2

43. der dritte Sitz der Elisabetha Alken von St. Wendel                                                25

 

Drei Sitze in dem siebenten kleinen Stuhl von der Layenthür ausgegangen

an dem Gang nach der Orgel

44. der erste Sitz dem Adrian Jung von St. Wendel                                                     1-5

45. der zweyte Sitz dem Michel Kob von Alsfassen                                                     1-1

46. der dritte Sitz dem Heinrich Riotte von St. Wendel                                                 24

 

Auf der Empor Kirche auf der Mannsseite neben der Orgel

47. Ein Platz zum Stehen neben der Orgel dem Joseph Hallauer von St. Wendel           2-5

48. Ein dergleichen daselbst dem Herrn Franz Tholey, Michels Sohn von St. Wendel,     1-16

 

Sieben Sitze in der ersten Bank daselbst

49. der erste Sitz dem Herrn Carl Weber von St. Wendel                                             1-8

50. der zweyte Sitz dem Wendel Recktenwald von St. Wendel                                    1-11

51. der zweyte Sitz sage dritte Sitz dem Nicolaus Schmid von Alsfassen                      1-12

52. der vierte Sitz dem Michel Pake von St. Wendel                                                    1-2

53. der fünfte Sitz dem Joseph Auer von St. Wendel für die gleiche Summe

54. der sechste Sitz dem Joseph Hallauer, Sohn der Wittib Hallauer, von da                 1-0

55. der siebente Sitz dem Franz Karcher von St. Wendel                                             1-1

 

Sieben Sitze in der zweyten Bank daselbst

56. der erste Sitz dem Jakob Lauer von St. Wendel                                                    0-20

57. der zweite Sitz der Barbara Becker, Wittib von Nicolas Erhard, von da                   0-23

58. der dritte Sitz dem Peter Tholey, Wagner in St. Wendel,                                        0-19

59. der vierte dem Jakob Münster in St. Wendel,                                                        0-21

60. der fünfte Sitz dem Franz Tholey, Gerber in St. Wendel,                                        0-20

61. der sechste Sitz dem Nicolaus Gunther, Schlosser in St. Wendel                            0-16

62. der siebente Sitz dem Jodokus Layendecker allda                                                 0-21

 

Sieben Sitze in der dritten Bank.

63. der erste Sitz dem Christophel Jung von St. Wendel                                              0-16

64. der zweyte Sitz dem Michel Tholey, Tüncher in St. Wendel,                                   0-16

65. der dritte Sitz dem Michel Gerber, Tabakspinner in St. Wendel,                              0-17

66. der vierte Sitz dem Johann Blinn, Schuhmacher in St. Wendel,                               0-16

67. der fünfte Sitz dem Nicolaus Kockler von da                                                         0-16

68. der sechste Sitz dem Philipp Weisgerber von da für gleiche Summe

69. der siebente Sitz dem Michel Kirsch von St. Wendel                                               0-16

 

Fünf Sitze in der vierten Bank daselbst

70. der erste Sitz dem Heinrich Bindhammer von St. Wendel                                       0-13

71. der zweyte Sitz dem Michel Simon von da                                                            0-12

72. (der dritte Sitz) dem Michel Demuth, Schuhmacher daselbst,                                 0-13

73. der vierte Sitz dem Peter Enkrich von da                                                              0-13

74. der fünfte Sitz dem Heinrich Enkrich von da                                                          0-13

 

Drei Plätze zum Knien hinter der vorigen Bank

75. der erste Platz dem Franz Stauder von da                                                            0-8

76. der zweyte Platz dem Peter Jung von da                                                              0-10

77. der dritte Platz dem Nikolaus Back von da                                                            0-8

 

Zwey Sitze in der fünften Bank daselbst

78. der erste Sitz dem Johann Schmid, Fuhrmann in St. Wendel,                                 0-10

79. der zweite Sitz dem Peter Michels von da                                                             0-11

 

Plätze zum Stehen daselbst

80. Ein solcher Platz dem Josef Tholey, Sattler in St. Wendel,                                      0-8

81. Ein Platz dem Joseph Hallauer, Metzger in St. Wendel,                                           0-8

82. Ein Platz dem Nicolaus Hallauer, der Kleine genannt, von da                                   0-8

83. Ein Platz dem Jakob Tholey, Sohn von Johann Tholey, von da                               0-8

84. Ein Platz dem Michel Demuth, Adams Sohn, von St. Wendel                                  0-8

85. Ein Platz dem Johann Ruf, Wendels Sohn, von da                                                  0-8

86. Ein Platz dem Anton Koch von da                                                                         0-8

 

Also geschehen und geschlossen am Tage Monat und Jahr wie Eingangs gemeldet in Gegenwart von Nicolaus Riefer, Taglöhner, und Peter Spies, Tuchmacher, beide in St. Wendel wohnhaft, gekannte und erbetene Zeugen, welche nach geschehener Vorlesung mit den Partheien und uns Notaer eigenhändig unterschrieben haben, nachgenannte Personen ausbenommen, welche erklären Schreibens unerfahr(en) zu sein und ihre Handzeichen gemacht haben [werden keine genannt ? Anmerk. des Herausgebers].

 

 

Historische Forschungen · Roland Geiger · Alsfassener Straße 17 · 66606 St. Wendel · Telefon: 0 68 51 / 31 66
E-Mail: rolgeiger(at)aol.com · (c)2009 hfrg.de

Diese Website durchsuchen

Suchen & Finden  
erweiterte Suche