Schriftzug
Carl Nikolaus Riotte -> Carl Nikolaus Riotte in Preußen -> 02.05.1842 Carl N. Riotte heiratet Anna Wallerath in Trier

Nr. 75

Heiraths=Akt.

Im Jahre ein tausend acht hundert zwei und vierzig, am zweiten des Monats Mai um eilf Uhr Vor=Mittags erschienen vor mir Jacob Thanisch, delegirter Beigeordneter des Ober=Bürgermeisters und Civilstandsbeamten der Ober=Bürgermeisterei Trier, Stadt=Kreis Trier, Regierungs= und Landgerichtsbezirk Trier,

    einer Seits: Herr Carl Nicolas Riotte, gemäß vorgelegtem Geburtsakte, alt acht und zwanzig Jahre, geboren zu St. Wendel am sieben und zwanzigsten des Monats Januar Jahrs ein tausend acht hundert vierzehn, Landgerichts=Assessor von Stand, wohnhaft zu Elberfeld,

    groß=jähriger Sohn des Herrn Johann Nicolas Riotte, Regierungsrath von Stand, wohnhaft zu St. Wendel

    und dessen Ehegattin Maria Cetto, ohne Stand, wohnhaft zu St. Wendel, welche beide zufolge vorgelegtem Akte des Königlichen Notars Herrn Johann Jacob Ackermann zu St. Wendel vom neun und zwanzigsten vorigen Monats in diese Ehe eingewilligt haben,

    ander Seits: Fräulein Anna Wallerath

gemäß vorgelegtem Geburtsakte, alt fünf und zwanzig Jahre, geboren zu Trier am fünften des Monats November Jahrs ein tausend acht hundert sechszehn, ohne Stand, wohnhaft zu Trier

    groß=jährige Tochter des Herrn Nicolas Wallerath, Gutsbesitzer von Stand, wohnhaft zu Trier, gegenwärtig und in diese Ehe einwilligend,

    und dessen Ehegattin Catharina Classen ohne Stand, wohnhaft zuletzt zu Trier, gestorben daselbsten fünfzehnten Juli achtzehnhunderneunzehn, gemäß hier deponirtem Sterbeakt,

    und ersuchten mich, die von ihnen beabsichtigte Ehe gesetzlich abzuschließen, indem nach den geschehenen Eheverkündigungen, wovon die erste Sonntags den dritten des Monats April im Jahre ein tausend acht hundert zwei und vierzig um zehn Uhr des Morgens, No 146 des Eheverkündigungs=Registers, und die zweite Sonntags den zehnten des Monats April im Jahr ein tausend acht hundert zwei und vierzig um zehn Uhr des Morgens, Nr. 154 des Eheverkündigungs=Registers, zur Trier und in Elberfeld am zwanzigsten und sieben und zwanzigsten März dieses Jahres statt gehabt hatten keine Hindernisse oder sonstige Einsprüche dagegen vorgebracht worden seyen.

    Da mir auch wirklich keine Einsprüche gegen diese Ehe zugestellt sind, die künftigen Eheleute sich auch laut Einsicht des oben erwähnten Einwilligungs= und Sterbaktes, und der Bräutigam durch Vorlegung des Consens des ersten Präsidenten des Königlichen Appellations=Gerichts=Hofes zu Cöln vom ein und dreißigsten März letzthinwegen der erforderlichen Einwilligung und desfallsigen ehrerbietigen Antrags ausgewiesen haben; da ferner alle durch das Gesetz vorgeschriebenen Formen beobachtet worden, so wie es aus dem oben Angeführten erhellt, so habe ich, der Beamte des Civilstands von Trier, nachdem ich alle in diesem Akte angeführten Schriften, so wie das VIte Kapitel des Titels von der Heirath, über die wechselseitigen Rechte und Pflich ten der Ehegatten, wörtlich vorgelesen habe, den Bräutigam Herrn Carl Nicolas Riotte gefragt: ob er die Braut Fräulein Anna Maria Wallerath zur Frau nehmen wolle? Eben so habe ich die Braut Fräulein Anna Maria Wallerath gefragt: ob sie den Bräutigam Herrn Carl Nicolas Riotte zum Manne nehmen wolle? Da nun jedes von beiden insbesondere diese Frage mit Ja! beantworten, so habe ich die Benannten Herrn Carl Nicolas Riotte und Fräulein Anna Maria Wallerath im Namen des Gesetzes von nun an als in gesetzlicher Ehe vereint erklärt.

    Worüber ich gegenwärtigen Akt im Beiseyn von vier Zeugen in doppeltem Original aufgesetzt, nämlich:

    1tens, des Herrn Peter Wallerath, Zuckerfabrikant von Stand, alt drei und zwanzig, wohnhaft zu Trier, verwandt mit der Braut als Bruder

    2tens, des Herrn Johann Simon, Gerichtsschreiber von Stand, alt zwei und dreißig Jahre, wohnhaft zu St. Wendel, nicht verwandt mit den Verlobten

    3tens, des Herrn Carl Savoye, Kaufmann von Stand, alt zwei und vierzig Jahre, wohnhaft in Trier, verwandt mit dem Bräutigam im vierten Grad

    4tens, des Herrn Carl Heinrich Riotte, Lehrer von Stand, alt drei und dreißig Jahre, wohnhaft zu Trier, verwandt mit dem Bräutigam im vierten Grad

    welche Zeugen mit den zusammengegebenen Ehegatten und mir, nach gehaltener Vorlesung, diesen Akt unterschrieben haben.

    So geschehen zu Trier, in dem Gemeinde=Hause der Bürgermeisterei

    Trier, am Tage, im Monat und Jahre wie oben.

 

Quelle: Standesamt St. Wendel, Akten im Stadtarchiv St. Wendel.

Historische Forschungen · Roland Geiger · Alsfassener Straße 17 · 66606 St. Wendel · Telefon: 0 68 51 / 31 66
E-Mail:  alsfassen(at)web.de  (c)2009 hfrg.de

Diese Website durchsuchen

Suchen & Finden  
erweiterte Suche