Schriftzug
Geschichte(n) -> 1360 - die Kirche wird eingeweiht

Die Einweihung der neuen Kirche in St. Wendel

 

 

Christoph Brower  (1559-1617)

"Antiquitatum et Annalium Trevirensium".

 

Seite 232:

 

"CLXXXI. S. Wendalini translatio. Annus Chr. 1360

Hoc etiam tempore, cum S. Wendalini op-

pidum jure Treverico probe communitum te-

ctis aedificiisque jam frequens staret, visum

incolis est Boëmundi ac decessorum ope, no-

vam aptare patrono sedem; quare sat amplum

Confessoris honori positum templum, anno

recuperatae salutis 1360. Innocentii Pontificis

VIII. consecratum est; hucque Sancti corpus,

eximiâ mox venerationis pompâ illatum."

 

(eingesehen in der Stadtbibliothek Trier, Lesesaal)

 

 

 

 

 

Die Übersetzung, angefertigt von Dr. Margarete Stitz, Niederlinxweiler:

 

"181. Übertragung des hl. Wendalin. Christi Jahr 1360

Zu dieser Zeit auch, als die Stadt des hl. Wendalin, mit trierischem Recht gehörig ausgestattet, bereits mit zahlreichen Häusern und Gebäuden dastand,

schien es den Einwohnern richtig, mit Boemunds und seiner Nachfolger Hilfe

ihrem Schutzpatron einen neuen Sitz anzupassen [d.h. eine neue Kirche zu errichten]; daher wurde zur Ehre des [hl.] Bekenners eine ziemlich geräumige Kirche gebaut;

im Jahre des wiedererlangten Heils 1360, des achten Jahres des Papstes Innozenz [VI], wurde sie eingeweiht;

hierher wurde der Leichnam des Heiligen bald in einer ganz besonderen Prozession, die seiner Verehrung diente, übertragen."

 

 

 

Zwei Fragen habe ich:

=> Was wurde 1360 eingeweiht?

=> Wer hat die Weihe vorgenommen?

Historische Forschungen · Roland Geiger · Alsfassener Straße 17 · 66606 St. Wendel · Telefon: 0 68 51 / 31 66
E-Mail:  alsfassen(at)web.de  (c)2009 hfrg.de

Diese Website durchsuchen

Suchen & Finden  
erweiterte Suche